Untergeordnete Seiten
  • Für das Team planen
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten



Man sagt, dass selbst die sorgfältigsten Pläne meistens schief laufen. Sie müssen aber trotzdem vorausplanen. Zumindest sind Pläne mit Jira Software sehr flexibel, anpassbar und konfigurierbar.


Fangen Sie mit einem Backlog an

Alle agilen Projekte beginnen mit einem Backlog von Vorgängen, die die Arbeit, die getan werden muss, repräsentieren: User Stories, Aufgaben, Bug Fixes, usw. All das was beschlossen wurde, ist ein separates Stück Arbeit.

  • Bei Backlogs geht es zuerst um Prioritäten und darum, die wichtigsten Dinge vor allen anderen zu erledigen.
  • Schnell-Filter zeigen Ihnen nur die Vorgänge an, die Sie sehen möchten.
  • Im Backlog können neue Vorgänge erstellt und Sprints gestartet werden.

Um zum Backlog zu gelangen, gehen Sie zu Ihrem Board und klicken Sie auf Backlog. Die Controllboard-Details können angezeigt werden, indem Sie im Boardmenü auf die jeweiligen Optionen klicken.

Sie können neue Vorgänge einfach hinzufügen, indem Sie unter der Backlogliste auf + Vorgang erstellen klicken.


"You're just setting yourself up for failure if you try to plan sprints too far ahead. You'll waste energy making decisions about things that will almost certainly change scope or priority in a few weeks. The backlog is always waiting to be re-prioritized"

~ Atlassian Team Lead

Mit Epics einen Zusammenhang herstellen

Epics sind dazu da, ein vollständiges Bild darzustellen. Sie können breiter gefasste Arbeitsthemen erfassen, wie zum Beispiel "Leistung" oder "User Interface", oder größere Arbeitspunkte verfolgen. Mit Epics arbeiten hat auch seine Vorteile:

  • Epics können mehrere Projekte umfassen, was speziell interessant ist, wenn Sie Vorgänge von verschiedenen Projekten auf Ihrem Board anzeigen.
  • Sie können Epics mit Confluence-Seiten verknüpfen, um weitere Informationen zur Verfügung zu stellen, wie zum Beispiel Design Spezifikationen, Geschäftsszenarien, Anforderungen, usw.

Ein Epic erstellen:

  1. In Ihrem Backlog, klicken Sie erst auf EPIC am linken Rand des Boards und dann auf Epic erstellen.

  2. Geben Sie alle Details im nun offenen Dialogfenster ein und klicken Sie auf Erstellen.

  3. Ziehen Sie die Backlog-Vorgänge zum zugehörigen Epic.

Für weitere Informationen, lesen Sie Mit Epics in Atlassian Jira arbeiten.



Versionen organisieren die Freigaben

Viele Teams veröffentlichen Versionen Ihrer Produkte als Updates oder Feature-Sets für Kunden. Wenn man Vorgänge den jeweiligen Versionen zuteilt, hilft es dem Team, Sprints im Anlauf zur Freigabe besser zu planen.

Eine Version erstellen:

  1. In Ihrem Backlog, klicken Sie erst auf VERSIONEN am linken Rand des Boards und dann auf Version erstellen.

  2. Geben Sie alle Details im nun offenen Dialogfenster ein und klicken Sie auf Erstellen.

  3. Ziehen Sie die Backlog-Vorgänge zur zugehörigen Version.


Für weitere Informationen, lesen Sie Eine Version in einem Scrum-Projekt konfigurieren.

"Versions work best for our long term planning because they align to our service-level agreements. Our customers expect weekly releases."

~ Atlassian Release Manager

Einordnen und priorisieren

Wenn Sie die Vorgänge im Backlog nach Priorität auflisten, ist es viel einfacher einen Sprint, anhand von den zunächst zu erledigenden Arbeiten, zu erstellen.

Eine Rangliste ist einfach gemacht, indem man Vorgänge in den Backlog zieht und dort ablegt (Drag & Drop).

"Ranking helps us knock over sprint planning really quickly because we can all see what has to get done next."

~ Atlassian Dev Lead

Durch-kauen und wiederholen

Das beste an Scrum-Projekten ist, dass Sie, während Sie sich durch die Sprints arbeiten, mehr und mehr herausfinden zu was Ihr Team fähig ist.

Es stehen Ihnen viele Berichte und Grafiken zur Verfügung, die Ihnen helfen, die Produktivität Ihres Teams besser zu verstehen. Wir erklären etwas später wie manche von diesen Berichten dabei helfen können besser zu planen.


Lernaktivität

Erstellen Sie ein Dummy-Projekt und wählen Sie Scrum-Softwareentwicklung als Projekttyp aus.

  1. Erstellen Sie einen Backlog mit Vorgängen. Für neue Vorgänge brauchen Sie lediglich einen Titel.

  2. Priorisieren Sie die Liste neu, indem Sie die Vorgänge per Drag & Drop verschieben.

  3. Erstellen Sie ein Epic und weisen Sie es Vorgängen zu.

  4. Erstellen Sie eine neue Version und weisen Sie es Vorgängen zu.
  • Keine Stichwörter