Skip to end of metadata
Go to start of metadata




Das Buch, mit dem Ihr Intranet zum Erfolg wird





Virtuelle Zusammenarbeit in Unternehmen: Social Intranets als digitale Heimat 

Nie zuvor wurde die Unternehmenswelt so sehr von Cloud-Software und Spezialanbietern überrannt wie jetzt. Es gibt so viel Software, dass es immer schwieriger wird, den Überblick zu behalten. Umso wichtiger ist es für die Zukunft von Unternehmen, einen Ort der digitalen Zusammenkunft zu haben. Einen verlässlichen Heimathafen, sinnvoll vernetzt mit den zahlreichen anderen Systemen. Eine Möglichkeit, sich einfach und schnell zu orientieren, die Transparenz im Unternehmen zu erhöhen und die Zusammenarbeit effektiver zu gestalten.
Dieses Buch verrät Ihnen aus langjähriger Erfahrung heraus, wie das heute schon geht und welchen vermeintlichen Trends Sie lieber nicht folgen sollten.









Ich möchte lieber Geld ausgeben:

amazon.de





"Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die in ihrem Unternehmen eine moderne Plattform für Kommunikation, Arbeitsorganisation und Zusammenarbeit einführen möchten."






Über den Autor

Martin Seibert

Martin Martin Seibert war 17, als er das Softwareunternehmen Seibert Media gründete. 24 Jahre später hat es knapp 200 Mitarbeiter und macht 35 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Seine Begeisterung für Technologie teilt er seit vielen Jahren in YouTube-Videos – und jetzt auch in seinem neuen Buch über Social Intranets.











Schneller Überblick

Wenige Dinge sind im Unternehmen so grundlegend wie Kommunikation. In einer Zeit, in der die Routine durch Automation verdrängt wird und alles nur noch “ein Projekt” ist, fühlen sich Mitarbeiter oft uninformiert und das eigene Unternehmen gleicht einem Chaoshaufen. Wie an Bindfäden halten persönliche Meetings, E-Mails und Telefonate die Unternehmensarchitektur notdürftig zusammen und Politik ist nicht nur an der Tagesordnung, sondern grundlegendes Werkzeug für Wirksamkeit. 

Immer mehr sind davon frustriert: Vorstände genauso wie Mitarbeiter, die einfach nur sinnvolle Arbeit erledigen wollen. Das muss doch besser gehen! Andere schaffen das doch auch.

Ja, das geht. Und man muss auch nicht gleich die ganze “New-Work-Klaviatur” beherrschen, um dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiter Bescheid wissen und das Unternehmen nicht mehr von Meetings, E-Mails und Telefonaten abhängig ist. Sie müssen in Ihrem Unternehmen diese drei Dinge nicht für jeden Anwendungsfall “missbrauchen”. Ja, man kann auch mit einer Excel-Tabelle und täglichen Abstimmungsmeetings ein Projekt organisieren. Kann man machen, ist dann halt Mist – und man muss den Aufwand alleine tragen.

Dieses Buch zeigt Ihnen, wie wir täglich Konzernen und richtig großen Unternehmen dabei helfen, weg zu kommen von den einfach scheinenden, aber giftigen Kommunikationsfallen. Es beinhaltet Anwendungsfälle, mit denen Sie wirksam und erfolgreich in Projekten werden und trotzdem auf Nachhaltigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter achten. Und zwar in großen und in kleinen Organisationen.

Es sind keine Zauberformeln. Und es ist anstrengend, die eingeübten Routinen der giftigen Kommunikation zu durchbrechen. Aber es lohnt sich.

Dieses Buch ist praxisnah. Es nennt Produktnamen. Es lobt und kritisiert. Es spricht über Kosten. Es leitet an. Es ist transparent. Es hat praktische Demonstrationen und Beispiele. Es beinhaltet Gastbeiträge von Könnern. Sie benötigen keine Technik-Kenntnisse und auch sonst kein Vorwissen. Das Buch richtet sich sowohl an IT-Fachleute als auch an Experten in der internen Unternehmenskommunikation sowie Organisationsentwickler. Auch wenn Sie einfach nur Ihr bestehendes Intranet verbessern wollen, sind Sie hier richtig.