Child pages
  • Confluence Dokumentation - Deutsche Confluence-Hilfe - Berechtigungen und Beschränkungen
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Berechtigungen und Beschränkungen

 

 

 

 

Grundsätzlich funktioniert Confluence al Kommunikations- und Kollaborations-Tool am besten, wenn jeder voll teilnehmen kann. Confluence arbeitet mit Seitenhistorien und es ist auch einfach nachzuvollziehen, wer was geändert hat. Änderungen können bei Bedarf auch jederzeit rückgängig gemacht werden.

Confluence gibt Ihnen jedoch auch die Möglichkeit, Ihre Instanz, die Bereiche und Seiten so einzuschränken oder so öffentlich darzustellen, wie Sie möchten oder benötigen.





Verschiedene Berechtigungs-Ebenen

In Confluence gibt es drei Berechtigungs-Ebenen: Globale Berechtigungen, Bereichs-Berechtigungen und Seiten-Beschränkungen.


Globale Berechtigungen

Globale Berechtigungen sind Berechtigungen, die für die gesamte Confluence-Instanz gelten und können entweder von einem System- oder von einem Confluence-Administratoren vergeben werden.

Diese Berechtigungen sind sehr generell und interagieren nicht wirklich mit den Bereichs-Berechtigungen oder mit den Seiten-Beschränkungen.

Um mehr über die Globalen Berechtigungen zu lernen, sehen Sie sich bitte den Überblick über die Globalen Berechtigungen im Admin-Guide an.


Bereichs-Berechtigungen

Jeder Bereich besitzt seine eigenen unabhängigen Berechtigungen, die von den Bereichs-Admins verwaltet werden. Hier werden die Zugriffsrechte für verschiedene Nutzer und Gruppen bestimmt.

Diese können gewährt oder entzogen werden, um Inhalte innerhalb eines bestimmten Bereichs zu sehen, hinzuzufügen und zu löschen. Die Berechtigungen können an Gruppen, Nutzer und auch an anonyme Nutzer (die nicht eingeloggt sind) vergeben werden, wenn dieses benötigt wird.

Ein wichtiger Aspekt ist hierbei, darauf zu achten, ob ein Nutzer Mitglied von verschiedenen Gruppen ist. Da kann es vorkommen, dass die Berechtigung für einen individuellen Nutzer, z.B. zum Hinzufügen von Seiten, entzogen wird. Ist dieser Nutzer jedoch ein Mitglied einer bestimmten Gruppe, kann er trotzdem Seiten in dem Bereich erstellen.

Wenn Sie es nicht schaffen, die korrekten Bereichs-Berechtigungen zu erstellen, wenden Sie sich am besten an Ihren Confluence-Admin, um festzulegen, welche Berechtigungen Sie für die individuellen Nutzer oder Gruppen gewähren sollten.

 

Seiten-Beschränkungen

Die Seiten-Beschränkungen funktionieren ein wenig anders als die Globalen und Bereichs-Berechtigungen. Seiten sind standardmäßig für alle sichtbar und auch editierbar. Jedoch können Sie dieses für einzelne Nutzer oder Gruppen einschränken, sollte das nötig sein. Seiten-Beschränkungen können bei veröffentlichten oder auch bei noch nicht veröffentlichten Entwürfen von Seiten und Blog-Einträgen angewendet werden.

Vergessen Sie hierbei bitte nicht, dass jede Seite in Confluence in einem Bereich lebt und Seiten-Berechtigungen erlauben es dem Bereichs-Admin nur, die Berechtigung zum Sehen von Inhalten für den gesamten Bereich zu entziehen. Auch die Möglichkeit, Seiten einzuschränken, wird von der Beschränkungen Hinzufügen/Löschen Berechtigung vom Bereichs-Admin erst einmal erteilt.



Wie arbeiten Berechtigungen und Beschränkungen zusammen?

Sie können das Anzeigen einer Seite oder eines Blog-Eintrags für einen Nutzer oder für Gruppen einschränken, damit jemand, der die Anzeigen-Berechtigung für den gesamten Bereich besitzt, den Inhalt einer Seite oder eines Blog-Eintrags nicht sehen kann.

Wenn jemand ein Bereichs-Admin ist und Sie haben eine Seite beschränkt, damit dieser die Seite nicht sehen kann, kann er die Seite nicht sehen, wenn er zu ihr navigiert. Ein Bereichs-Admin kann jedoch eine Liste aller beschränkten Seiten in dem Bereich sehen und diese Beschränkungen löschen (und somit die Seite dann sehen).


Was passiert mit Links?

Bereichs-Berechtigungen und Seiten-Beschränkungen beeinflussen, wie Links zwischen Confluence Seiten dargestellt werden.

  • Wenn jemand die Anzeige Bereichs-Berechtigung nicht besitzt, sind die Links zu den Seiten in dem Bereich sichtbar, führen jedoch zu einer "Page not found" (Seite nicht gefunden) Nachricht, wenn Sie darauf klicken. Der Bereichs-Schlüssel hat in der verknüpften URL keine Relevanz.
  • Wenn jemand die Anzeige Bereichs-Berechtigung besitzt, die Seite jedoch Seiten-Beschränkungen hat, ist der Link zwar sichtbar und Sie sehen eine "Access denied" (Zugriff abgelehnt) Nachricht, wenn Sie auf den Link klicken.

Links auf Anhänge sind auch betroffen. Wenn ein Seitenbesucher nicht die Berechtigung besitzt, die Seite zu sehen, auf der der Anhang lebt, funktioniert der Link nicht und der Anhang wird nicht angezeigt.