Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Durchführung unserer Veranstaltungen informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

SEIBERT/MEDIA GmbH
Luisenstraße 37-39
65185 Wiesbaden 

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich jederzeit an unser Datenschutzteam wenden: datenschutz@seibert-media.net

Welche Daten werden verarbeitet?

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Um die Veranstaltung durchzuführen und die damit verbundenen Dienstleistungen erbringen zu können, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
  • zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wir werden im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung auf die entsprechenden Begrifflichkeiten Bezug nehmen, sodass Sie einordnen können, auf welcher Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Bestandsdaten zu Teilnehmer:innen

Wenn Sie sich als Teilnehmer:in für eine Veranstaltung registrieren, verarbeiten wir bei einer virtuellen Teilnahme diese Daten:

Rechnungsinformationen

  • Firmenname
  • Name
  • Adresse
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Land
  • Umsatzsteueridentifikationsnummer
  • Interne Referenz (optional)
  • Leistungsempfänger (optional)

Bei einer Vor-Ort-Teilnahme verarbeiten wir diese Daten:

  • Name
  • Firma
  • E-Mail der Teilnehmer:in
  • Adresse
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Land
  • LinkedIn-Profil (optional)
  • Kenntnisnahme der Fotobedingungen
  • Ernährungsweise (optional)

Abhängig von der jeweiligen Bezahlweise verarbeiten wir die insoweit jeweils erforderlichen Informationen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Nutzungsdaten von Teilnehmer:innen

Wenn Sie an einer Veranstaltung von uns teilnehmen wird die Teilnahme an Teilen der Veranstaltung (Workshop, Sessions etc.) ggf. registriert.

Dies ist insbesondere bei einer virtuellen Teilnahme an Veranstaltungen der Fall.

Diese Informationen werden gespeichert und von uns verwendet, um Ihnen auch weitere passende Inhalte anzuzeigen oder weiterführende Informationen anzubieten. Dies kann auch per E-Mail erfolgen.

Sie können dieser Datenverarbeitung für (auch) werbliche Zwecke jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ein Abmeldelink wird den entsprechenden E-Mails jeweils beigefügt.

Wenn Sie über das Internet an einer Veranstaltung teilnehmen, werden weiter folgende Nutzungsdaten auf Basis einer Interessenabwägung protokolliert:

  • IP-Adresse des aufrufenden Endgeräts (für maximal 14 Tage)
  • Betriebssystem des aufrufenden Rechners
  • Browser Version des aufrufenden Rechners
  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Verweisende URL

Einen Personenbezug können wir aus den Daten regelmäßig nicht herstellen.

Die Daten werden ferner auch verwendet, um Fehler bei der Diensteerbringung ermitteln und beheben zu können.

Speicherung von Informationen in Endgeräten

Damit Inhalte der Veranstaltung für Sie bei einer virtuellen Teilnahme korrekt dargestellt werden können, können auch Informationen in Ihrem Endgerät gespeichert und von diesem ausgelesen werden. 

Diese Daten werden grundsätzlich nicht genutzt, um individuelle verhaltensbezogene Nutzungsanalysen durchzuführen. Die Daten werden neben den vorgenannten Zwecken zudem für Zwecke der Fehlererkennung und Behebung verwendet. Diese Verarbeitung von Informationen in Ihrem Endgerät ist nach § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG „unbedingt erforderlich“.

Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die vorgenannten Daten verarbeiten wir für die Erbringung der Veranstaltungsleistungen und zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten gegenüber Teilnehmer:innen bzw. der Wahrung unserer berechtigten Interessen.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Daten, die Sie uns gegenüber angeben, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Insbesondere werden Ihre Daten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben.

Wir setzen jedoch Dienstleister für die technische Durchführung der Veranstaltung ein. Soweit diese personenbezogene Daten im Auftrag verarbeiten, haben wir mit diesen den jeweils erforderlichen Auftragsverarbeitungsvertrag i.S.d. Art. 28 DSGVO geschlossen.

Wir wählen unsere Dienstleister sorgfältig – insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit – aus und treffen alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten außerhalb der EU findet im Kontext mit der Durchführung von Veranstaltungen grundsätzlich nicht statt.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Seine Kontaktdaten finden Sie hier:

So ist gut GmbH
Stephan Hansen-Oest
Im Tal 10a
24939 Flensburg
E-Mail: dsb@so-ist-gut.de

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden. 

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. 

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung auf unseren Internetseiten finden Sie hier.

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser Internetseite oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Seite.


Kurzlink: Datenschutzhinweise für Veranstaltungen

Stand: 27.09.2023


Diese Seite wurde zuletzt am 09.10.2023 geändert.