Jira Cloud Dokumentation

Grenzen der Projekt-Zeitleiste in Jira Software



Diese Seite bezieht sich auf die Zeitleistenansicht in Jira Software und nicht auf Advanced Roadmaps, das projektübergreifende Planungstool, das nur als Teil von Jira Software Cloud Premium und Enterprise verfügbar ist. 

Wenn nicht anders angegeben, ist die Zeitleistenansicht in Jira Software für vom Unternehmen verwaltete und vom Team verwaltete Projekte identisch.

Die Zeitleiste deines Projekts ist zwar ein nützliches Werkzeug für die Planung deiner zukünftigen Arbeit, aber es gibt Grenzen, was sie zeigen kann, und Anforderungen an die Struktur deines Projekts.

  • Nur die Vorgangstypen "Übergeordnet" und "Standard" werden in deiner Zeitleiste angezeigt
  • Alle Vorgänge müssen aus einem Projekt stammen
  • Ein Epic Vorgangstyp muss existieren und über JQL in dein Projekt aufgenommen werden
  • Deine Zeitleiste darf 5.000 Vorgänge nicht überschreiten


Nur die Vorgangstypen "Übergeordnet" und "Standard" werden in deiner Zeitleiste angezeigt

Die Zeitleistenansicht in Jira Software zeigt nur Vorgänge der Vorgangstypen Übergeordnet und Standard an. Untergeordnete Vorgänge ohne einen übergeordneten Vorgang werden auf deiner Zeitleiste nicht angezeigt. Der übergeordnete Vorgangstyp in Jira Software ist Epic und die Standardvorgänge sind Story und Task. Hier erfährst du mehr über die Vorgangstypen in Jira Software (Englisch).


Subtasks, die unterhalb von Standard liegen, und alle benutzerdefinierten Hierarchieebenen oberhalb von Übergeordnet, die von Jira Software Premium-Nutzern erstellt wurden, werden in deiner Projekt-Zeitleiste nicht angezeigt. Um sie in deiner Projekt-Zeitleiste anzuzeigen und über mehrere Projekte hinweg zu planen, musst du Advanced Roadmaps verwenden, die in den Jira Software Premium- und Enterprise-Abonnements enthalten sind. Hier erfährst du mehr über höhere Hierarchieebenen in Advanced Roadmaps.


Alle Vorgänge müssen aus einem Projekt stammen

In der Regel erstellen Teams, die ein vom Unternehmen verwaltetes Projekt betreiben, Boards mit einer benutzerdefinierten JQL-Abfrage, um Vorgänge aus mehreren Projekten zu überwachen. Die Zeitleistenansicht in Jira Software funktioniert jedoch nur mit Vorgängen aus dem Backlog, die zu einem Projekt gehören. Wenn du einen benutzerdefinierten JQL-Filter verwendest, der Vorgänge aus mehreren Boards einbezieht, passe ihn so an, dass er nur Vorgänge aus einem Projekt enthält. Hier erfährst du, wie du deinen JQL-Filter anpasst.


Die projektübergreifende Planung ist nur in Advanced Roadmaps möglich, das in Jira Software Premium und Enterprise enthalten ist. Hier erfährst du mehr darüber, wie du mit Advanced Roadmaps teamübergreifend planen kannst.


Ein Epic Vorgangstyp muss existieren und über JQL in dein Projekt aufgenommen werden

Jira Software wird mit einer Standardstruktur für Vorgänge geliefert, die den Vorgangstyp Epic enthält. Dein Administrator kann eine eigene Hierarchieebene erstellen und sie so benennen, wie dein Unternehmen die Aufgaben auf dieser Ebene nennt.

Wenn diese Aufgabe auf der Epic-Ebene jedoch aus der Vorgangsquelle der Zeitleiste ausgeblendet wird, sei es durch versehentliches Löschen des Vorgangstyps oder durch einen JQL-Filter, erhältst du die gleiche Warnung wie oben.


Deine Zeitleiste darf 5.000 Vorgänge nicht überschreiten

Deine Projekt-Zeitleiste kann insgesamt nicht mehr als 5.000 Vorgänge anzeigen, und die Anzahl der übergeordneten Vorgänge ist auf 500 begrenzt. Wenn dein Projekt diese Grenzen überschreitet, wird die Zeitleiste nicht geladen.

Ändere dein Board JQL, um die Anzahl der Vorgänge in deiner Zeitleiste zu reduzieren.





Zurück zum Hauptmenü   Nächstes Thema  







Confluence

Diese Seite wurde zuletzt am 27.06.2023 geändert.