Skip to end of metadata
Go to start of metadata



Wenn Sie versuchen Crowd als Windows-Dienst auf einer 64-Bit Maschine einzurichten, sollten Sie diesen Workaround (auf Englisch) ansehen.


Für die langfristige Nutzung sollten Sie Crowd so konfigurieren, dass es automatisch beim Neustart des Systems ebenfalls neustartet. Für Windows-Server bedeutet das, dass Sie Crowd als Windows-Dienst ausführen müssen.

Crowd als Windows-Dienst auszuführen hat andere Vorteile. Wenn Crowd manuell gestartet wird, öffnet sich ein Konsolenfenster. Es besteht das Risiko, dass jemand versehentlich Crowd herunterfährt, indem er das Fenster schließt. Außerdem werden die Crowd-Logs ordnungsgemäß vom Windows-Dienst verwaltet (zuverlässlich in \atlassian-crowd.log im Root des Crowd-Verzeichnisses gefunden und nach Dateigröße sortiert).


Crowd als Windows-Dienst installieren

  1. Öffnen Sie DOS-Eingabeaufforderung als Administrator (suchen Sie im Start-Menü nach "cmd", klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie "Als Administrator ausführen" aus).
  2. Wechseln Sie mit "cd" zu Ihrem Crowd-Verzeichnis und dann in das Tomcat bin Unterverzeichnis, z. B. {CROWD_INSTALL}\apache-tomcat\bin.
  3. Wenn ein Verzeichnis im Pfad Leerzeichen hat (z. B. C:\Program Files\..), dann wandeln Sie sie um auf dessen acht Zeichen Äquivalent (z. B. c:\Progra~1\..).
  4. Stellen Sie sicher, dass die JAVA_HOME Variable auf das JDK Base-Verzeichnis gesetzt ist. Verwenden Sie echo %JAVA_HOME% um das zu bestätigen.
  5. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    service.bat install Crowd


    Screenshot: Crowd als Windows-Dienst installieren.



    Crowd sollte nun als Dienst installiert sein und wird in der Windows Service Konsole sichtbar sein.


    Screenshot: Windows Service Konsole.



  6. Führen Sie den folgenden Befehl aus, damit der Crowd-Dienst automatisch beim Start des Servers startet:

    tomcat8w //US//Crowd --Startup auto


    Der Crowd-Dienst wird automatisch gestartet, wenn der Server das nächste mal neustartet.

    - Sie können den Crowd-Dienst manuell mit dem Befehl "net start Crowd" starten und ihn mit "stop Crowd" stoppen.

    - Um zu sehen mit welchen Parametern der Crowd-Dienst startet, gehen Sie zu Start → Ausführen und führen Sie regedt32.exe aus. Hier sollte ein Eintrag sein: HKEY_LOCAL_MACHINE -> SOFTWARE -> Apache Software Foundation -> Procrun 2.0 -> Crowd.


Zusätzliche Crowd Einrichtungsoptionen (optional)

  • Um den maximalen Speicher, den Crowd nutzen kann, zu vergrößern (der Standard ist 256 MB), führen Sie folgendes aus:

    tomcat8w //US//Crowd --JvmMx 512
  • Wenn Sie Crowd mit Jira und/oder Confluence in der selben JVM ausführen, vergrößern Sie die MaxPermSize auf 512 MB:

    tomcat8w //US//Crowd ++JvmOptions="-XX:MaxPermSize=512m"
  • Gelegentlich kann es nützlich sein Crowds Garbage Collection Informationen anzusehen. Besonders, wenn Sie nach Speicherfehlern suchen.
    • Um die Protokollierung in Verbose GC (Garbage Collection) einzustellen, führen Sie den folgenden Befehl in der Befehlseingabe ein.

      tomcat8w //US//Crowd ++JvmOptions="-Xloggc:path\to\logs\atlassian-gc.log"
    • Der Pfad (gekennzeichnet mit \path\to) verweist auf das Verzeichnis, in dem Crowd aktuell installiert ist. Zum Beispiel:

      tomcat8w //US//Crowd ++JvmOptions="-Xloggc:c:\crowdinstall\logs\atlassian-gc.log"
  • Um alle Konfigurationen für den Dienst zu überprüfen, können Sie hierauf zugreifen:

    HKEY_LOCAL_MACHINE -> SOFTWARE -> Apache Software Foundation -> Procrun 2.0 -> Crowd -> Parameters -> Java -> Options
  • Wenn Sie HSQL als Ihren Datenbank-Server verwenden: nach der Installation von Crowd als Windows-Dienst, müssen Sie Ihre Datenbank-Dateien kopieren.
    1. Erstellen Sie einen Ordner namens c:\windows\system32\database
    2. Kopieren Sie die Datenbank-Dateien von Ihrer atlassian-crowd-1.1.2/database.
      (Warnung) Wir empfehlen Ihnen, dass Sie einen externen Datenbank-Server verwenden, statt der HSQL-Datenbank, die für Evaluierungszwecke mit Crowd mitgeliefert wird.

      Beziehen Sie sich für weitere Dienstoptionen auf die Tomcat Dokumentation.




Crowd Dokumentation Übersicht:



Crowd Doku

  • No labels