Child pages
  • Crowd Dokumentation - Crowd Data Center installieren
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Um Crowd Data Center zu installieren, werden Sie einen Cluster von Crowd-Instanzen erstellen, die sicherstellen werden, dass Ihre Benutzer einen ununterbrochenen Zugriff auf Crowd und alle anderen Systemen, die damit verbunden sind, haben. Wir empfehlen Ihnen mit den erforderlichen Informationen auf dieser Seite zu beginnen, um zu verstehen was Data Center ist und damit Sie genau wissen, was zu tun ist, um die Installation zu vervollständigen.


Bevor Sie beginnen

Bevor Sie Crowd Data Center installieren, müssen Sie einige Fragen beantworten.

Was ist Crowd Data Center?

Sie sollten zunächst verstehen was Crowd Data Center ist und wie es funktioniert. Wir haben einige Quellen gesammelt, die Ihnen einen groben Überblick über Data Center und seine Struktur geben.

Sehen Sie sich die Dokumentation über Crowd Data Center an.

Wie bekomme ich es?

Sie benötigen zwei Dinge, um zu starten: einen Installer und eine Lizenz. Es gibt keinen speziellen Installer für Data Center, Sie installieren einfach Crowd und aktivieren darin die Data Center Features.

Im Hinblick auf die Lizenz: Beziehen Sie Ihre Crowd Data Center Lizenz oder testen Sie es kostenlos.

Was sind die Voraussetzungen?

Unterstützte Plattformen

Die unterstützten Betriebssysteme, Datenbanken, etc. sind dieselben wie bei der Server-Installation und Sie finden sie hier: Unterstützte Plattformen. Sie müssen eine externe Datenbank verwenden - HSQLDB wird nicht unterstützt.


Knotenpunkt-Anforderungen

Die spezifischen Knotenpunkte für Data Center, die den Cluster erstellen, haben einige Anforderungen:

  • Jeder Knotenpunkt ist eine separate Maschine (physisch oder virtuell). Sie müssen nicht identisch, jedoch so ähnlich wie möglich sein, damit eine konsistente Performance gegeben ist.
  • Auf allen Knotenpunkten läuft die gleiche Crowd-Version. Sie werden Crowd von einem Knotenpunkt zu einem anderen kopieren, also sollte dies kein Problem darstellen.
  • Sie verwenden die gleiche Zeitzone und deren aktuelle Zeit ist synchron. Sie können "ntpd" verwenden, um das einzustellen.
  • Alle Knotenpunkte teilen sich eine gemeinsame Datenbank, die auf einer separaten Maschine installiert ist.
  • Alle Knotenpunkte können auf das freigegebene Home Verzeichnis zugreifen. Sie können das mithilfe von NFS, oder einer ähnlichen Lösung, einstellen. Wir werden dies in dieser Anleitung erwähnen.
Benötige ich einen Load-Balancer?

Ja. Crowd Data Center verlässt sich beim Ausgleichen des Traffics zwischen den Knotenpunkten auf einen Load-Balancer und diese Anleitung setzt voraus, dass Sie bereits einen aufgesetzt haben. Sie können einen Load-Balancer Ihrer Wahl verwenden, achten Sie nur darauf, dass er die Anforderungen erfüllt.

  • Die Unterstützung von "Cookie-basierter Session-Affinität", auch bekannt als "sticky sessions".
  • Das Leiten von HTTP/HTTPS Traffic zu einer der verfügbaren Knotenpunkten.
  • Die Fähigkeit zu ermitteln, ob ein Knotenpunkt verfügbar ist oder nicht und das Leiten von Anfragen zu anderen Knotenpunkten, falls notwendig.
  • Alle Atlassian-Applikationen und andere REST-Clients müssen über den Load-Balancer auf Ihre Knotenpunkte zugreifen können.


Oder Sie verwandeln Ihren Proxy in einen Load-Balancer.

Viele größere Crowd-Installationen haben bereits einen konfigurierten Reverse-Proxy und viele Reverse-Proxies können Lasten ausgleichen. In der originalen Atlassian-Dokumentation finden Sie einige Beispiele, wie Sie Ihren Proxy als Load-Balancer einsetzen können. Zu den Load-Balancer Beispielen (Link führt zur englischen Dokumentation).


1. Crowd installieren

Crowd Data Center ist für Crowd 3.0 und neuer verfügbar. Wenn Sie bisher noch nicht diese Version haben, installieren oder upgraden Sie Ihre Crowd-Instanz.

Crowd Installations- und Upgradeanleitung.

Nachdem Sie Crowd installiert haben und Ihre Lizenz eingesetzt haben, können Sie verifizieren, dass Data Center verfügbar ist, indem Sie zu > Licensing gehen.


2. Einrichtung des freigegebenen Verzeichnisses

Sie müssen ein Remote-Verzeichnis erstellen, das von allen Knotenpunkten des Clusters les- und schreibbar ist. Es gibt mehrere Wege dies zu tun, aber der einfachste ist es einen NFS-Share zu verwenden.

  1. Stoppen Sie Crowd.
  2. Gehen Sie zu Crowds Home Verzeichnis und prüfen Sie, ob es bereits das freigegebene Unterverzeichnis hat, welches womöglich nach dem Starten von Crowd erstellt wurde. Ist es vorhanden, müssen Sie in den nächsten Schritten die Inhalte in das neue freigegebene Verzeichnis kopieren. Wenn Sie es nicht finden können, lassen Sie diesen Schritt einfach weg.
  3. Erstellen Sie ein Remote-Verzeichnis, auf welches alle Knotenpunkte in dem Cluster zugreifen können und nennen Sie es "shared".
  4. Binden Sie "shared" als Unterverzeichnis an das Crowd Home Verzeichnis an.

    <home-directory>/shared


3. Fügen Sie den ersten Crowd-Knotenpunkt zu Ihren Load-Balancer hinzu

Der Load-Balancer verteilt den Traffic zwischen den Knotenpunkten. Wenn ein Knotenpunkt nicht mehr funktioniert, übernehmen die überbleibenden Knotenpunkte dessen Arbeitslast, ohne dass Ihre Benutzer es bemerken.

  1. Fügen Sie zuerst Ihren Load-Balancer als vertrauenswürdigen Proxy-Server in Crowd hinzu. Lesen Sie dazu die Dokumentation über die Konfiguration von vertrauenswürdigen Proxy-Servern.
  2. Fügen Sie den ersten Knotenpunkt zu Ihrem Load-Balancer hinzu.
  3. Starten Sie den Knotenpunkt neu und versuchen Sie danach verschiedene Seiten in Crowd zu öffnen. Wenn der Load-Balancer richtig funktioniert, sollten Sie keine Probleme beim Zugriff auf Crowd haben.
  4. Gehen Sie in Crowd zu > Clustering. Der Knotenpunkt sollte nun als Teil des Clusters aufgelistet sein.


    Wenn Ihr Load-Balancer "Health-Checks" unterstützt, dann konfigurieren Sie, dass hier eine Prüfung ausgeführt wird:

    http://<crowd-node>:8095/<context-path>/

    Anstelle von <crowd-node> steht der Hostname oder die IP-Adresse des Knotenpunkts und <context-path> ist Crowds Kontext-Pfad (z. B. /crowd). Wenn der Knotenpunkt nicht innerhalb einer angemessenen Zeit mit einer "200 OK" Antwort reagiert, dann sollte der Load-Balancer keinen Traffic an diesen Knotenpunkt leiten.

  5. Nachdem Sie den Knotenpunkt zum Load-Balancer hinzugefügt haben, konfigurieren Sie Crowds Basis-URL, sodass sie zum Load-Balancer verweist. Gehen Sie zu > General und geben Sie die URL Ihres Load-Balancers als Base URL ein.


4. Fügen Sie die verbliebenen Knotenpunkte zum Cluster hinzu

  1. Kopieren Sie das Crowd-Installationsverzeichnis zum neuen Knotenpunkt.
  2. Erstellen Sie ein Home Verzeichnis, wie Sie es beim ersten Knotenpunkt getan haben, und binden Sie "shared" als dessen Unterverzeichnis an.
  3. Editieren Sie crowd-init.properties und geben Sie den vollständigen Pfad des Home Verzeichnisses ein, welches Sie kürzlich erstellt haben.
    Wo finde ich crowd-init.properties?
  4. Gehen Sie zu <installation-directory>/apache-tomcat/conf/Catalina/localhost und löschen Sie die openidserver.xml Datei. Das ist erforderlich, weil die CrowdID Komponente aktuell das Clustering nicht unterstützt und dies nur auf dem ersten Knotenpunkt aktiviert werden muss. Die Komponente wird ganz normal funktionieren, wie immer.
  5. Starten Sie Crowd. Es wird die Konfiguration aus dem freigegebenen Verzeichnis auslesen und ohne extra Einrichtung starten.
  6. Sehen Sie sich in der neuen Crowd-Instanz um. Verifizieren Sie, dass die Benutzer, die Gruppenverwaltung, die Verzeichnissynchronisation und alle benutzerdefinierten Integrationen wie erwartet funktionieren.
  7. Überprüfen Sie erneut, dass der Knotenpunkt zum Cluster hinzugefügt wurde. Gehen Sie dazu in Crowd zu > Clustering.

  8. Wenn alles in Ordnung scheint, können Sie Ihren Load-Balancer konfigurieren, damit er mit der Weiterleitung des Traffics zum neuen Knotenpunkt beginnt. Sobald Sie das getan haben, können Sie einige Änderungen in einer Crowd-Instanz vornehmen, um zu sehen, ob sie auch in anderen Instanzen sichtbar werden.


Was noch?

Fügen Sie Knotenpunkt-Namen hinzu

Beim Anzeigen von Informationen über Ihre Knotenpunkte im Crowd-Footer oder auf der  > Clustering Seite, verwendet Crowd Data Center zufällige IDs, die für Ihre Knotenpunkte generiert wurden. Stattdessen können Sie ihnen persistente und lesbare Namen geben, indem Sie die Systemeinstellung cluster.node.name wie im folgenden Beispiel verwenden:

CATALINA_OPTS=-Dcluster.node.name=node-1


Gut gemacht! Crowd Data Center steht nun zur Verfügung.




Crowd Dokumentation Übersicht:



Crowd Doku

  • No labels