Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Hi! Wir sind Team Rocket …


… ein etabliertes und gut eingespieltes Scrum Team, dass unsere SAFe® Lösung Agile Hive entwickelt.

Agile Hive hat das Ziel, das komplexe SAFe-Framework in Jira abzubilden. Wir arbeiten mittlerweile seit mehreren Jahren daran und konnten bereits eine wertvolle Lösung schaffen. Wir sehen hier jedoch noch sehr viel mehr Potential - genau dieses möchten wir mit dir zusammen ausschöpfen! Die meisten von uns sind im näheren und weiteren Umkreis von Wiesbaden ansässig, wo sich unser Büro und Headquarter befindet – da wir aber seit über einem Jahr als voll-remote Team arbeiten, kannst du gerne auch bei uns anfangen, wenn du nicht hier in der Nähe wohnst.

Der Dev-Stack


Mit Agile Hive entwickeln wir eine App für Jira (Server / Data Center), derzeit mit Java.

Jira-Entwicklung kann manchmal schmerzhaft sein? Finden wir auch. Deshalb haben wir viel Zeit und Hirnschmalz investiert, um uns das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Wir haben etliche Skripte und Tools geschrieben, die uns beim Entwickeln der Anwendung, Testen, Starten und Stoppen sowie beim Deployment unterstützen. Jira starten und einen Haufen Demo-Daten erzeugen klingt erstmal nach viel Arbeit, aber dank Blut, Schweiß und Docker ist das jetzt nicht mehr als ein Befehl. Die App in den Marketplace stellen? Kein Problem, unser CI Bamboo ist unser Freund.

So viel zu der Entwicklungsumgebung. Aber wie ist es denn jetzt eigentlich, Code für Agile Hive zu schreiben?

Um ehrlich zu sein, ziemlich cool! Alle etwas unangenehmeren Berührungspunkte mit Jira wurden in Services gekapselt und mit Tests abgesichert. So wie sich das gehört. Und falls uns etwas nicht gefällt wird es eben besser gemacht. Du hast Frameworks oder andere Ideen, welche das Team bei der Entwicklung voran bringen können? Tu es, wie ein*e unserer heroischen jungen Kolleg*innen und nerve dein Team solange mit Kotlin, GraphQl oder sonstigem bis es eingesetzt wird.

Genug vom Backend, kommen wir zum Frontend.

Vielleicht hast du gehört, dass das Jira Frontend mit Soy Templates oder sonstigen angestaubten Techniken entwickelt wird. Bei uns nicht! Zumindest nicht zu 99 %. Wir haben Angular in das Jira Frontend integriert. So können wir unser Frontend entspannt in Typescript schreiben und mit SCSS stylen.

Was haben wir denn in der Zukunft vor?

Atlassian hat Jira Server ja bereits abgekündigt und nur Data Center (DC) wird weiter unterstützt. Aus diesem Grund werden wir vermutlich mittel- bis langfristig unsere Finger über den Server-Tellerrand hinaus wandern lassen und Agile Hive für Jira Cloud auf die Roadmap setzen. Da ist die Struktur der Anwendung wieder vollkommen anders und wir sind ziemlich unabhängig von Jira, weil wir nur über REST kommunizieren. Vielleicht schaffst du es ja mit unserem Typescript Fan das Team davon zu überzeugen alles in Typescript zu schreiben, oder wir machen Spring Boot und vielleicht React im Frontend. Es ist eben noch offen, aber jeder Vorschlag ist willkommen und wir werden zusammen entscheiden wie wir es umsetzen.

Da wir natürlich auch selber Agile Hive nutzen und nach SAFe arbeiten, haben wir auch einen Sprint in unserem PI, genannt “Innovation und Planning”, in dem wir neue Technologien ausprobieren, mit Frameworks rumspielen oder uns Talks zu interessanten Themen anschauen. Falls wir etwas Cooles dabei entdecken, scheuen wir uns natürlich auch nicht, es im Alltag einzusetzen.

Zu viel Gequatsche? Hier noch mal alles in Stichpunkten:

  • Jira-Plugin mit Java im Backend

  • Angular mit Typescript & SCSS im Frontend

  • Bamboo übernimmt alles auf das wir keine Lust haben

  • Docker und Skripte um uns das Leben leicht zu machen

Das Team


Man kann uns im positiven Sinne als diskussionsfreudiges, offenes und ehrliches Team bezeichnen – wir hinterfragen unsere Prozesse und Abläufe regelmäßig, um uns beständig weiterzuentwickeln. Aktuell sind wir sechs Entwickler*innen, ein UX-Designer, ein Product Owner und eine Agile Coachin. Als interdisziplinäres Team arbeiten wir alle - von der Idee über die Konzeption bis zur Umsetzung und QS – Hand in Hand. Jede*r fühlt sich für alles mitverantwortlich und alle sind bereit, auch mal Sachen anzupacken, die eigentlich nicht so ganz in ihrem Aufgabenfeld liegen. Dinge erledigt zu bekommen ist uns wichtiger, als Rollen und Jobtitel. So kann es durchaus auch mal vorkommen, das unser Product Owner einen Bugfix Pull Request zum gemeinsamen Review stellt oder spontane Mob-Programming Sessions mit UX-Designer, Solution Owner und Entwicklern*innen vor dem Beamer in der Lounge stattfinden. Ganz nebenbei erwähnt sind beides - Pull Requests und Pairing - natürlich hervorragende Werkzeuge für Wissensaustausch und Weiterbildung und für uns nicht erst seit gestern ein Selbstverständnis im beruflichen Alltag.

Wir sind offen und transparent zu unseren Kunden und bekommen im Gegenzug auch viel Einblick und Feedback von unseren tatsächlichen Endnutzer*innen. Dieses können wir umgehend wieder in unsere Entwicklung einfließen lassen. In regelmäßigen Reviews mit den Kunden erfahren wir, wie gut sich unsere Ideen in der Praxis anwenden lassen. Unsere größten Kritiker*innen sind wir aber vermutlich selber. Wie bereits geschrieben haben auch wir unsere eigene Software im alltäglichen Einsatz und konnten auf diese Weise schon so manchen Bug aufspüren. #Dogfooding #Yeah!

Und wie sind wir so, wenn wir mal nicht arbeiten?

Du postest gern lustige Memes oder teilst deine Meinung zu den neuesten Serien? Wir auch! Mit uns kannst du über alles quatschen, was so unter “Nerd-Themen” fällt. Und auch nach der Arbeit unternehmen wir gerne noch etwas zusammen. So gibt es zum Beispiel in unserem Büro einen Billardtisch und kalte Getränke, die vor Corona auch häufig in Anspruch genommen wurden. Momentan sind wir auf ein Virtuelles Feierabendbier ausgewichen und als Ersatz für’s Billard gibt es Gartic Phone oder ähnliche virtuelle Zeitvertreibe. Wir sind ein Team und halten zusammen, das geht auch über die Arbeit hinaus.

Als Verstärkung für uns wirst du zügig mit unserer Arbeitsweise und den genutzten Technologien vertraut sein – davon sind wir überzeugt. Mach einfach in deiner Bewerbung deutlich, in welchen Bereichen aktuell deine Stärken liegen und welche Erfahrung du hast. Wir möchten dich als Vollzeitkraft (40 Wochenstunden oder auch etwas weniger, wenn dir das besser liegt) gewinnen. Falls du dir etwas anderes vorstellst, sprich uns einfach an – unsere sehr flexible Arbeitszeitgestaltung ermöglicht viele Optionen und Freiräume.


Und jetzt?


  • Kannst du dich mit dem Aufgabenbereich und unseren Arbeitsweisen identifizieren? Dann bewirb dich jetzt!
  • Oder informiere dich weiter über das Arbeiten bei Seibert Media in unserem Bewerber*innenportal oder bei einer spannenden Tour hinter unsere Kulissen und erfahre, wie wir gemeinsam an toller Software für Teams arbeiten.
  • Oder schau dir auf kununu an, was für Erfahrungen andere Bewerber*innen und Mitarbeiter*innen mit uns haben.
  • Falls du dich noch weiter überzeugen möchtest, kannst du uns gerne persönlich und ganz unverbindlich jeden dritten Freitag im Monat um 16:00 Uhr bei unserem OpenOffice besuchen oder beim TechTalk ein Bier mit uns trinken!




Das erwartet dich

Wir wollen dich fordern und fördern. Während du in anderen Jobs lediglich dein Gehalt als Gegenleistung für deine gute Arbeit bekommst, bieten wir darüber hinaus Inhalt und Spaß am Arbeiten.

Weiterbildung - du bist in den Ausgaben vollkommen frei und musst dir keine Freigaben einholen.
Vertrauen, Eigenverantwortung, Mitbestimmung - im agilen Arbeitsumfeld
Work-Life-Balance - flexible Arbeitszeiten und Überstundenregelung, Home-Office
RMV-Job-Ticket - für 11,50 Euro pro Monat!
Herzliche, hochqualifizierte Kolleg*innen

Das reicht dir noch nicht? Schau dir an, was wir sonst noch zu bieten haben.

Wir freuen uns auf euch alle...

... und erwarten von Bewerber*innen weder eine bestimmte ethnische Herkunft, ein bestimmtes Geschlecht, eine bestimmte Religion oder Weltanschauung, das Fehlen einer Behinderung, ein bestimmtes Alter oder eine bestimmte sexuelle Identität. Eine Vorliebe für Veränderung und Kuchen wären aber wünschenswert. (smile) (Und wenn du wissen willst, was das mit dem Stern soll, dann klick einfach hier.)

Link zu dieser Stellenanzeige: https://seibert.biz/jobsfullstackentwicklerinrocket


Jobangebot

Diese Seite wurde zuletzt am 15.07.2021 geändert.