Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata



Alisa ist bei uns als Azubine gestartet. Mittlerweile arbeitet sie bei uns als Produktmarketing-Managerin für Linchpin. Auf dieser Reise hat sie einiges erlebt und mitnehmen können. Was genau, erzählt sie uns hier:


Seibert Media war eine komplett andere Welt für mich, aber genau das was ich damals suchte. Mit dem Start meiner Ausbildung bei Seibert Media startete für mich ein Reise.... 

Der Umgang mit vielen Freiheiten ist gerade als Auszubildende nicht immer einfach. Man trägt Verantwortung ab dem ersten Tag und arbeitet sehr selbstständig – aber genau das ist wichtig, wenn man sich persönlich weiterentwickeln will. Meine Ausbildung hat mir die Möglichkeit gegeben in unterschiedliche Bereich reinzuschnuppern und hat mir geholfen eine gute Grundlage für alles, was kommen sollte, zu bieten.
 
Denn mit dem Ende meiner Ausbildungszeit wartet ein großes Abenteuer auf mich: Ein Praktikum bei unserem Partner Atlassian in Sydney. In den sechs Monaten war ich hauptsächlich für zwei große Projekte verantwortlich. Angefangen habe ich mit Recherchen zum Dev Tools Geschäft der Atlassian Expert Partnern. Meine Aufgabe war es zunächst ein Projektplan zu entwickeln. Zusammen mit Megan und Bettina vom Experts Partner Team wurde dieser Plan dann besprochen und auch direkt in die Tat umgesetzt. Die letzten 2 Monate meines Praktikums habe ich mit Arbeiten an den "Diary Studies" verbracht. Hier war ich für die das Kommunikationsmanagement zuständig. Ich stand täglich im Kontakt mit unseren Teilnehmer:innen, habe Rückfragen gestellt und dafür gesorgt, dass die Einträge die richtige Form behalten.Mein letzter Tag bei Atlassian war bei ShipIT, eine Atlassian Version unseres Hackathons. Zusammen mit den anderen Praktikanten hatten wir ein Team gebildet, in dem wir ein neues Portal für die Atlassian Foundation erstellt haben. Unglaublich was da geleistet wurde. Wir haben es tatsächlich fertiggestellt und kamen bis ins Halbfinale. Einen schöneren Abschluss dieser unglaublich tollen Zeit hätte ich mir gar nicht vorstellen können. Ich bin Atlassian wirklich dankbar für alles war ich  gelernt habe. Nicht nur fachlich sondern auch persönlich. Ich konnte wachsen und mich weiterentwickeln. Nun hieß es, das Gelernte in das tägliche Leben einzubauen und das Erlebte nicht zu vergessen (smile)

Anschließend ging es für mich an die Uni. Ich begann Media Management an der Hochschule RheinMain zu studieren und arbeite bei Seibert Media als studentische Mitarbeiterin im Bereich Produktmarketing.

Aber was genau bedeutet das? Dann plaudere ich doch einfach mal aus dem Nähkästchen:

Ich war Teil des Marketing-Teams, das sich aus mehreren kleine Produktmarketing-Teams zusammensetzt. Hierbei war ich mitverantwortlich für die Vermarktung unserer Social-Intranet-Lösung Linchpin und stand teamübergreifend mit Produktmanagern und Produktentwicklern im Austausch. Meine Aufgaben waren vielfältig und reichten von der Betreuung der Website, über Produktvideos, bis hin zur Konfiguration von Demo-Inhalten im Linchpin-Intranet. Das Schöne daran war, dass ich bei Seibert Media auch als studentische Mitarbeiterin Verantwortung übernehmen durfte, meine Ideen einbringen und mich weiterentwickeln kann. Außerdem hatte ich ein tolles Team um mich herum, mit dem das Arbeiten großen Spaß gemacht hat.

Und dann war ich auch mit dem Studium fertig...

... und durfte meinen Job behalten. Auch heute arbeite ich noch im Team Marketing. Nun als Produktmarketing-Managerin für Linchpin. Und auch heute ist mein Job noch genauso abwechslungsreich und mein Team noch immer genauso toll! 

Vielen Dank für die vielen tollen Momente!

Alisa

Eindrücke aus Sydney: 






  • No labels