Untergeordnete Seiten
  • Was Ihr myAtlassian Account über Ihre Lizenzen aussagt
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Mit dem Kauf Ihrer Atlassian Lizenzen werden die einzelnen Produkte der beim Kauf angegebenen E-Mailadresse zugewiesen. Haben Sie auf diese Adresse noch keine Atlassian Lizenzen bezogen, wird mit dem Kauf auch automatisch eine E-Mail mit Bestätigung des sogenannten myAtlassian Accounts ausgelöst. Haben Sie schon einen existienten myAtlassian Account, können Sie fortan die Lizenzen unter diesem Zugang einsehen. Sie können mit Ihren Zugangsdaten über die URL www.myatlassian.com auf Ihre Lizenzen zugreifen, die Darstellung der Lizenzen ist hier wie folgt:


  1. SEN-Nummer
    Die SEN ist eine einzigartige und fortlaufende Nummer, welche Ihre Lizenz über den gesamten Verlauf der Lebensdauer behält. Gemeinsam mit dem primären technischen Kontakt (siehe 6.) ist diese Information eine zwingende Angabe, sollten Sie nicht ursprünglich über uns erworbene Lizenzen zu uns umziehen wollen. 
  2. Firmenname (1)
    Mit dem initialen Kauf wird die Lizenz auf den angegebenen Firmennamen ausgestellt. Diese Angabe kann weder durch Sie noch durch uns als Ihr Atlassian Partner aktiv geändert werden. Wie diese Änderung dennoch vonstatten gehen kann erfahren Sie im dazugehörigen Artikel unter XY.
  3. Auslaufdatum
    Das Datum zeigt an, wann der Support der Lizenz ausläuft. Sollten Sie verschiedene Lizenzen mit unterschiedlichen Auslaufdaten haben, so können Sie diese auf einen Zeitpunkt konsolidieren, mehr hierzu erfahren Sie über den Artikel Konsolidierung Ihrer Atlassian-Lizenzzeitraeume.
  4. Firmenname (2)
    Diesen Namen können Sie aktiv beeinflussen, indem Sie über den rechts abgebildeten Editiermodus einen anderen Namen vergeben. Sie können dieses Feld dafür verwenden, interne Zuschlüsselungen vorzunehmen, bspw. "SEIBERT MEDIA GmbH (INTRANET)" oder "SEIBERTMEDIA GmbH (Kundenportal)". Auf diese Weise können Sie Ihre Lizenzen organisieren, was insbesondere bei einem größeren Lizenzbestand Ihnen dabei hilft den Überblick zu behalten.
  5. Lizenzschlüssel
    Mit dem Kauf erhalten Sie von uns einen Lieferschein, welcher den Schlüssel enthält. Diesen müssen Sie bei jeder Lizenzbewegung (ob Supportverlängerung oder Upgrade) in Ihrem System einspielen, er aktualisiert sich nicht automatisch. 
  6. Technischer Ansprechpartner
    Der technische Ansprechpartner ist Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Lizenzaktionen. Der technische Ansprechpartner wird von uns kontaktiert, wenn Ihr Support auszulaufen droht. Beim Kauf kann von unserer Seite aus stets nur ein technischer Ansprechpartner gesetzt werden. Weitere Kontakte müssen durch Sie ergänzt werden. In diesem Zuge bietet es sich an, personenunabhängige Accounts zu vergeben, wie es in unserer Infothek unter diesem Link beschrieben ist. Kommt ein neuer Kontakt hinzu, können Sie diesen ohne großes Zutun ändern (auch hierzu gibt es Informationen in unserer Infothek). Sollten Sie Bestandslizenzen zu uns umziehen wollen, ist neben der SEN-Nummer die Angabe des "primären" technischen Kontaktes zwingend notwendig. 
  7. Developer Lizenz generieren
    Jeder Produktivschlüssel ermöglicht es Ihnen, sogenannte Entwicklungsschlüssel für Testssysteme zu generieren. Diese Schlüssel haben den Vorteil dass sie auf die selbe Zahl von Nutzern gemünzt sind, somit können Sie Lasttests in Echtzeit simulieren. Testschlüssel laufen im Support so lange wie das produktive Pendant. Einzig zu berücksichtigen ist, dass das Testsystem sich im selben IP-Kreis wie das Produktivsystem befinden muss, sonst funktioniert der Schlüssel nicht. Developer-Schlüssel können ausschließlich Sie selbst generieren, diese Option existiert nicht für Partner.
  8. Archivieren-Funktion
    Wenn Sie eine Lizenz nicht mehr benötigen, können Sie für eine bessere Übersicht einzelne Lizenzen archivieren. Diese Option bietet sich vor allem für ausgelaufene Testschlüssel an. Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Archivierung auf Ihrer Seite nicht auch automatisch eine Archivierung auf unserer Seite bedingt. Es kann daher vorkommen, dass Sie trotz Archivierung von uns angeschrieben werden, wenn bspw. der Support ausläuft oder bei einem Upgrade die Frage aufkommt, ob das AddOn mitgezogen werden soll.


  • Keine Stichwörter