Child pages
  • Linchpin Touch – Aufbau und Kurzübersicht
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Übersicht über den Bildschirm

1 – Hauptbereich

Der Hauptbereich ist unterteilt in vier Quadranten

Im Hauptbereich finden vor allem aktuelle Informationen Raum: Nachrichten des Unternehmens oder bestimmter Unternehmensbereiche, aktuelle Events, etc. 

Jeder Quadrant kann separat von den anderen verwaltet werden. So könnte z.B. der Betriebsrat einen Quadranten betreuen und dort gezielt die Inhalte platzieren, die gerade besonders wichtig sind. 


2 – Sidebar

In der Sidebar finden nahezu beliebig viele weitere Informationen Platz. 

Auf dem Screenshot korrespondieren die vier Punkte der Sidebar mit den vier Quadranten. Es kann aber weitere Punkte in der Sidebar geben. 

Hier kann man z.B. aushangpflichtige Informationen unterbringen.

Sie dient gleichzeitig als Navigation durch die Inhalte. Diese ist unabhängig von der normalen Navigation im Intranet.

3 – Fußzeile

Die Fußzeile ist gedacht für Informationen, die für alle Mitarbeiter im Alltag interessant sind.






Aufmerksamkeit wecken "im Vorbeigehen"


Wird der Bildschirm gerade nicht aktiv genutzt, zoomen nacheinander die vier Quadranten heran. 

So entsteht Bewegung, die Aufmerksamkeit weckt. 

Gleichzeitig ist die Anzeige groß genug, dass man auch im Vorbeigehen die aktuellen News aufschnappt. 

Die Seite lädt sich automatisch regelmäßig neu, damit neu erstellte Inhalte zeitnah auftauchen.





Inhalte direkt aus Confluence


Alle Inhalte sind Confluence-Inhalte. Sie müssen also nicht für Linchpin Touch separat aufbereitet werden, sondern stehen automatisch zur Verfügung. 

Welche Bereiche überhaupt auf den Bildschirmen zugänglich sein sollen, lässt sich einfach über die normalen Confluence-Berechtigungen steuern.

Die unterschiedlichsten Makros können angezeigt werden. Alle Linchpin-Makros sind für Touch speziell aufbereitet und z.B. um Eingabemöglichkeiten reduziert, da hier keine Tastatur angeschlossen und auch kein namentlich bekannter Nutzer eingeloggt ist. 

Im Screenshot sieht man die Touch-Variante des Microblogs: Mitlesen ist möglich, "anonym" schreiben nicht. 


Einzelne Elemente, die auf dem Touch-Bildschirm nicht angezeigt werden sollen, lassen sich verstecken, z. B. Download-Links.





Administration

Bei der Einrichtung einer Testinstanz unterstützen wir Sie gern.

Main Layout


Über diese Eingabemasken definieren Sie, welche Inhalte auf den Quadranten des Touch-Dashboards im Hauptbereich erscheinen sollen (siehe oben unter 1.).

Wählen Sie dazu einfach die Seiten in Ihrem Intranet aus, auf denen der Inhalt liegt, der angezeigt werden soll.

In unserem Beispiel liegt der Inhalt der Quadranten oben links auf der Seite ("Source") "Corporate News" im Bereich (Space) "Touchscreen".



Sidebar


  • No labels