Child pages
  • Vorgänge und Unteraufgaben erstellen
Skip to end of metadata
Go to start of metadata




Die Grundbausteine eines jeden Projekts sind Vorgänge. Vorgänge können als Arbeitspakete angesehen werden, die durch ihre entsprechenden Workflows in einem Projekt laufen, bis die Arbeit abgeschlossen ist. Ein Vorgang kann auch Unteraufgaben haben, die individuell zugeordnet und verfolgt werden können. Sie können auch Vorgangs-Level Sicherheit besitzen, um den Vorgang dabei einzuschränken, die Teammitglieder auszuwählen. 

Auf dieser Seite lernen Sie mehr über das Erstellen und Konvertieren von Vorgängen und von Unteraufgaben und über die Vorgangs-Level Sicherheit. Wenn Sie mehrfache Vorgänge (und Unteraufgaben) mithilfe einer CSV-Datei importieren möchten, können Sie hier mehr über den Import-Prozess erfahren. 

Bevor Sie beginnen

Sie benötigen die Vorgang erstellen Projekt-Berechtigung für das entsprechende Projekt.

Einen Vorgang erstellen

  • Klicken Sie auf Erstellen oben in der Menüleiste, um den Vorgang erstellen Dialog zu öffnen.

  • Wählen Sie das entsprechende Projekt und den Vorgangstyp aus.

  • Tippen Sie eine Zusammenfassung für den Vorgang ein und füllen sie jegliche andere passende Felder aus. Alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

    Wenn Sie auf Felder zugreifen möchten, die in dem Vorgang erstellen Dialog nicht angezeigt werden oder wenn Sie angezeigte Felder verstecken möchten, tun sie folgendes:

    a. Klicken Sie oben rechts in dem Dialog auf Felder konfigurieren.
    b. Klicken Sie auf Benutzerdefiniert und wählen Sie die Felder aus, die Sie anzeigen oder verstecken möchten, indem Sie die
    jeweilige Box mit einem Häkchen versehen oder dieses entfernen. Sie können auch auf Alle klicken, um alle Felder anzeigen zu
    lassen.

    Wenn Sie beim nächsten Mal einen Vorgang erstellen, werden alle diese Felder angezeigt.

  • Optional: um mehrere ähnliche Vorgänge zu erstellen (in dem gleichen Projekt und mit dem gleichen Projekttyp), markieren Sie Weiteren erstellen unten in dem Dialog neben dem Erstellen Button. Je nach der Konfiguration und den Werten, die sie beim Erstellen vorheriger Vorgänge spezifiziert hatten, werden einige der Felder im neuen Vorgang erstellen Dialog dann schon ausgefüllt. Prüfen Sie bitte alle Felder, bevor Sie den nächsten Vorgang erstellen.

  • Sobald Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie unten in dem Dialog auf Erstellen.



Einen Vorgang klonen

Indem Sie einen Vorgang klonen, können Sie schnell ein Duplikat eines Vorgangs im gleichen Projekt erstellen. Der geklonte Vorgang beinhaltet die meisten der Details, die im originalen Vorgang gespeichert wurden, wie z.B. die Zusammenfassung, die Affects-Versionen, Komponenten, etc. Einige andere Einzelheiten werden nicht geklont, wie z.B. das Work-Log, die Kommentare, die Vorgangs-Historie und die Links zu Confluence Seiten. Der Vorgangs-Status wird auch der erste Schritt des jeweiligen Workflow sein und die Resolutionen werden gelöscht. Der geklonte Vorgang kann zum Original-Vorgang verlinkt werden, das muss aber nicht geschehen.

  1. Öffnen Sie den Vorgang, den Sie klonen möchten.

  2. Klicken Sie auf Weitere Aktionen und dann auf Klonen.

  3. Sie können die Zusammenfassung ändern, wenn Sie möchten.

  4. Wenn es auf den geklonten Vorgang zutrifft, können Sie auch die folgenden Optionen auswählen:

    • Unteraufgaben klonen: existierende Unteraufgaben klonen.
    • Anhänge klonen: alle existierenden Anhänge hinzufügen.
    • Verknüpfungen klonen: alle existierenden Verknüpfungen klonen.
    • Sprint Wert klonen: die aktuellen und geschlossenen Sprint Werte kopieren.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.



Erstellung einer Unteraufgabe

Eine Unteraufgabe kann dazu erstellt werden, um entweder einen Vorgang in kleinere Teile aufzuteilen oder dazu, dass verschiedene Aspekte eines Vorgangs verschiedenen Mitarbeitern zugewiesen werden können. Wenn dann eine Unteraufgabe die Fertigstellung eines Vorgangs verhindert, können Sie die Unteraufgabe in einen Vorgang umwandeln, damit an diesem unabhängig von dem Vorgang gearbeitet werden kann. Wenn Sie wiederum entscheiden, dass ein Vorgang nur eine Unteraufgabe sein sollte, können Sie einen Vorgang auch in eine Unteraufgabe umwandeln.

Sie können eine Unteraufgabe nur erstellen, wenn Ihr Administrator die Unteraufgaben aktiviert hat und den Projekttyp Unteraufgabe dem Vorgangstyp-Schemata hinzugefügt hat.


  1. Gehen Sie zu dem Vorgang, der der übergeordnete Vorgang (Eltern-Vorgang) der Unteraufgabe(n) sein soll, die Sie erstellen möchten.

  2. Wählen Sie Weitere Aktionen und dann Unteraufgabe erstellen aus. Sie sehen den Unteraufgabe erstellen Dialog.

  3. Füllen Sie die Felder aus und klicken Sie unten auf Erstellen.


Beachten Sie bitte, dass bei der Erstellung einer Unteraufgabe die folgenden Werte vom übergeordneten Vorgang geerbt werden:

  • Projekt
  • Vorgangs Sicherheits-Level
  • Sprint Wert, wenn vorhanden (nur bei Jira Software Vorgängen)


Tipp

Sie können den Unteraufgaben erstellen Dialog individualisieren, indem Sie die Felder anzeigen lassen, die Sie z.B. öfters benutzen. Dazu klicken Sie in dem Dialog oben rechts auf Felder konfigurieren und benutzen die Optionen Alle oder Benutzerdefiniert. Ihre Änderungen werden für die nächste Erstellung gespeichert.




Eine Unteraufgabe in einen Vorgang umwandeln

  1. Gehen Sie zu der Unteraufgabe, die Sie umwandeln möchten.

  2. Wählen Sie Weitere Aktionen und dann In Vorgang konvertieren aus.

  3. Im 1. Schritt Vorgangstyp wählen Dialog, wählen Sie einen neuen Vorgangstyp (z.B. Aufgabe) aus und klicken auf Weiter.

  4. Wenn der aktuelle Status der Unteraufgabe ein für den neuen Vorgangstyp nicht erlaubter Status ist, wird der Dialog für den 2. Schritt Neuen Status auswählen angezeigt. Wählen Sie einen neuen Status und klicken Sie auf Weiter.

  5. Im 3. Schritt, im Felder aktualisieren Dialog, werden Sie aufgefordert, jegliche zusätzliche Felder, wenn benötigt, einzugeben. Anderenfalls sehen Sie die Nachricht 'Alle Felder werden automatisch aktualisiert'. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Sie sehen im 4. Schritt den Dialog Bestätigung. Wenn Sie mit allen neuen Einzelheiten für den Vorgang einverstanden sind, klicken Sie auf Fertigstellen.

  7. Der Vorgang wird angezeigt. Sie sehen, dass er nun keine Unteraufgabe mehr ist, denn die Vorgangsnummer des übergeordneten Vorgangs wird oben nicht mehr auf dem Bildschirm angezeigt.



Einen Vorgang in eine Unteraufgabe konvertieren

  1. Gehen Sie zu dem Vorgang, den Sie umwandeln möchten.

  2. Klicken Sie auf Weitere Aktionen und dann auf In Unteraufgabe konvertieren.

  3. Im 1. Schritt:Typ für übergeordneten Vorgang und Unteraufgabe wählen: wählen Sie einen übergeordneten Vorgang aus und den neuen Vorgangstyp (z.B. Unteraufgabe). Dann klicken Sie auf Weiter.

  4. Wenn der aktuelle Status des Vorgangs kein für den neuen Vorgangstypen erlaubter Status ist, wird im 2. Schritt der Neuen Status auswählen Dialog angezeigt. Wählen Sie evtl. einen neuen Status aus und klicken Sie auf Weiter.

  5. Im 3. Schritt: Felder aktualisieren, werden Sie dazu aufgefordert, jegliche zusätzliche Felder, falls erforderlich, einzugeben. Anderenfalls sehen Sie die Nachricht 'Alle Felder werden automatisch aktualisiert'. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Im Schritt 4: wird der Bestätigung Dialog angezeigt. Wenn Sie mit allen neuen Einzelheiten für den Vorgang einverstanden sind, klicken Sie auf Fertigstellen.

  7. Der Vorgang wird angezeigt. Sie sehen, dass er nun eine Unteraufgabe ist, denn die Vorgangsnummer des übergeordneten Vorgangs wird oben auf dem Bildschirm angezeigt.

Sie können einen Vorgang nicht in eine Unteraufgabe umwandeln, wenn der Vorgang selbst Unteraufgaben enthält. Erst müssen Sie die Unteraufgaben des Vorgangs in selbständige Vorgänge umwandeln. Sie können diese, wenn gewünscht, in Unteraufgaben von anderen Vorgängen umwandeln.

Unteraufgaben können nicht direkt von einem Vorgang zu einem anderen umgewandelt werden. Sie müssen diese erste in normale Vorgänge umwandeln und dann in Unteraufgaben des neuen übergeordneten Vorgangs.



Zugriff auf einen Vorgang beschränken


Wenn Sie einen Vorgang erstellen oder editieren, können Sie den Zugriff auf diesen Vorgang für Teammitglieder beschränken, die ein Teil eines ausgesuchten Sicherheits-Levels sind. Um den Sicherheits-Level für einen Vorgang einstellen zu können, muss Ihr Admin Sie zu dem entsprechenden Vorgangs Sicherheits-Level hinzufügen und Ihnen auch die "Set Issue Security" Berechtigung für die entsprechenden Projekte geben.
 

  1. Erstellen oder editieren Sie den entsprechenden Vorgang.

  2. Im Drop-Down des Sicherheits-Level Felds, wählen Sie den gewünschten Security-Level für den Vorgang aus. Sie werden nur die Sicherheits-Level sehen, zu denen Sie gehören.

  3. Speichern Sie den Vorgang. Von nun an können nur Mitglieder des spezifizierten Security-Levels darauf zugreifen.
    Nutzer, die kein Teil des Security-Levels sind, können nicht auf diesen Vorgang zugreifen oder diesen in Filtern, Abfragen oder Statistiken sehen.