Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Bevor Sie den Einrichtungsassistenten, wie unten beschrieben, ausführen, befolgen Sie bitte die Instruktionen auf der Seite über die Installation von Crowd.

Wenn Sie Crowds Administrationskonsole erstmalig öffnen, sehen Sie den Crowd Einrichtungsassistenten. Der Einrichtungsassistent besteht aus mehreren Seiten, die Sie dazu auffordern Ihre Datenbankverbindung zu konfigurieren und einige Standardwerte zur Verfügung zu stellen (welche Sie zu einem späteren Zeitpunkt ändern können, falls notwendig).


Müssen Sie den Einrichtungsassistenten von vorne starten?

Lesen Sie diese Dokumentation über das Neustarten des Einrichtungsassistenen.


1. Schritt: Starten des Einrichtungsassistenten

Öffnen Sie in Ihrem Web-Browser die folgende URL: http://localhost:8095/crowd oder http://localhost:8095/crowd/console.

  • Gibt es keine Fehlermeldungen, dann sollten Sie den Schritt "Lizenzierung" lesen.
  • Wenn es eine Fehlermeldung während der Konfiguration gibt, werden Sie die Seite "Crowd Checklist" sehen. Lesen Sie mehr über die Fehlerbehebung in Ihrer Installation.



2. Schritt: Lizenzierung

Crowd-Lizenzen basieren auf der Anzahl der Endbenutzer, die sich in die mit Crowd integrierten Applikationen einloggen werden.

Sie können eine Evaluierungslizenz von Atlassians Webseite beziehen. Wenn Sie eine Evaluierungslizenz beziehen — bzw. eine Lizenz erwerben, erneuern oder upgraden — werden Sie einen Lizenzschlüssel per E-Mail oder via Atlassians Webseite erhalten.

Tippen oder fügen Sie Ihren Lizenzschlüssel in das "License" Feld ein, das im obigen Screenshot gezeigt wird.



3. Schritt: Installationstyp

In diesem Schritt wählen Sie aus, ob Sie eine neue Crowd Datenbank einrichten oder eine existierende Datenbank wiederherstellen. Wählen Sie eine dieser Optionen aus:

  • "New Installation" — Einrichtung einer neuen Crowd Datenbank.
    (Haken) Tipp: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie Crowd evaluieren.
  • "Import data from an XML Backup" — Importieren Sie Ihre Crowd-Daten mit einer XML-Backup-Datei, die aus Ihrer existierenden Crowd-Installation exportiert wurde.



4. Schritt: Datenbankkonfiguration

Die Seite "Database Configuration" erlaubt Ihnen die Art der Datenbankverbindung auszuwählen, wie unten beschrieben.


Wählen Sie im Zweifelsfall die Standardoption "Embedded" für Evaluierungszwecke aus.


(Info) Wenn Sie nach der Auswahl Ihrer Datenbankoption auf "Continue" klicken, könnte es zu einer kurzen Verzögerung kommen, da Crowd die Informationen in die Datenbank-Tabellen schreibt. Bitte seien Sie geduldig.



Datenbankoption 1: Eingebettete HSQLDB (nur für Evaluierungszwecke)

Die Crowd Distribution (nicht EAR-WAR) wird mit einer eingebetteten HSQLDB Datenbank ausgeliefert. Wenn Sie die Option "Embedded" auswählen, werden die Dateien im Crowd Home Verzeichnis gespeichert, wie bei der Installation konfiguriert.

Die HSQLDB Datenbank eignet sich für Evaluierungszwecke, aber in produktiven Installationen sollten Sie Crowd mithilfe einer JDBC oder JNDI Datenquellenverbindung an eine Unternehmensdatenbank anbinden, wie unten beschrieben. Dadurch profitieren Sie außerdem von den bestehenden Datenbank Backup- und Wiederherstellungsprozessen.



Datenbankoption 2: JDBC Verbindung

Wählen Sie die "JDBC Verbindung" aus, wenn Sie eine externe Datenbank via JDBC Verbindung anbinden wollen. (Wenn Sie Ihre Datenbank für Crowd noch nicht erstellt haben, befolgen Sie der Datenbank-Einrichtungsanleitung.)


Stellen Sie die Details für Ihre Datenbank bereit:

FeldBeschreibung
DatabaseWählen Sie Ihren Datenbank-Server-Typ aus.
Driver Class NameGeben Sie den Klassennamen für Ihren Datenbank-Treiber ein. Stellen Sie sicher, dass die Klasse im Klassenpfad Ihres Applikationsservers ist. Lesen Sie die Richtlinien für die Erstellung Ihrer spezifischen Datenbank.
JDBC URLGeben Sie die URL ein, unter der Crowd auf die Datenbank JDBC Verbindung zugreifen kann. Sie können den Standard Datenbanknamen ändern, indem Sie dies in der URL definieren. Die Standard URL für SQL-Server ist z. B. jdbc:jtds:sqlserver://localhost:1433/crowd und wenn Sie stattdessen crowddb anbinden möchten, modifizieren Sie die URL, sodass sie so aussieht: jdbc:jtds:sqlserver://localhost:1433/crowddb
UsernameGeben Sie den Benutzernamen ein, mit dem Crowd auf die Datenbank zugreifen wird.
PasswordGeben Sie das Passwort für den obigen Benutzernamen ein.
Hibernate Dialect

Das ist die Ruhezustand-Konfiguration für den ausgewählten Datenbanktyp. Die Crowd-Installation bietet einen Standard Dialekt für den Datenbanktyp, den Sie ausgewählt haben. Sie sollten diesen Dialekt nur dann anpassen, wenn Sie eine Alternative für den Datenbanktyp benötigen oder einen nicht unterstützten Datenbanktyp verwenden.

Um Crowd für die Unterstützung von Unicode in MS SQL Server 2005 und 2008 zu konfigurieren, geben Sie folgendes in das "Hibernate Dialect" Feld auf der Datenbank-Konfigurationsseite des Crowd Einrichtungsassistenten ein: com.atlassian.crowd.util.persistence.hibernate.SQLServerIntlDialect

Overwrite Existing Data

Sie müssen bestätigen, dass die existierenden Daten überschrieben werden sollen, wenn beides zutrifft:

  • Sie haben im 3. Schritt oben "New Installation" oder "Import data from an XML Backup" ausgewählt und
  • die auf der obigen Seite konfigurierte Datenbank existiert bereits und enthält schon Crowd-Daten.



Datenbankoption 3: JNDI Datenquelle

Wählen Sie die "JNDI Datasource" aus, wenn Sie eine externe Datenbank über eine Datenquelle anbinden möchten, die von Ihrem Applikationsserver verwaltet wird.


Stellen Sie die Details für Ihre Datenbank bereit:

FeldBeschreibung
DatabaseWählen Sie Ihren Datenbank-Servertyp aus.
JNDI NameGeben Sie den Namen der Datenquelle ein, z. B. jdbc/CrowdDS or java:comp/env/jdbc/CrowdDS.
Hibernate Dialect

Das ist die Konfiguration des Ruhemodus für den ausgewählten Datenbanktyp. Die Crowd-Installation wird einen Standard Dialekt für den Datenbanktyp bereitstellen, den Sie ausgewählt haben. Sie sollten diesen Dialekt nur dann anpassen, wenn Sie eine Alternative für den Datenbanktyp benötigen oder einen nicht unterstützten Datenbanktyp ausgewählt haben.

Um Crowd für die Unterstützung von Unicode in MS SQL Server 2005 und 2008 zu konfigurieren, geben Sie folgendes in das "Hibernate Dialect" Feld auf der Datenbank-Konfigurationsseite des Crowd Einrichtungsassistenten ein: com.atlassian.crowd.util.persistence.hibernate.SQLServerIntlDialect

Overwrite Existing Data

Crowd fordert Sie dazu auf zu bestätigen, dass die existierenden Daten überschrieben werden sollen, wenn beides zutreffend ist:

  • Im 3. Schritt oben haben Sie "New Installation" oder "Import data from an XML Backup" ausgewählt und
  • die Datenbank, die auf der obigen Seite konfiguriert wurde, existiert bereits und enthält Crowd-Daten.



5. Schritt (optional): Import existierender Crowd-Daten

Diese Seite wird nur erscheinen, wenn Sie im 3. Schritt "Import data from an XML Backup" ausgewählt haben.

In das Feld "File Location" geben Sie den vollständigen Pfad zu Ihrer XML-Backup-Datei ein, inklusive des Namens der XML-Datei.


Sie aktualisieren eine existierende Crowd-Installation?

Wenn Sie eine existierende Datenbank angebunden oder Ihre Daten mit einer XML-Datei importiert haben, ist die Einrichtung abgeschlossen, sobald Sie auf der obigen Seite auf "Continue" klicken. Sehen Sie sich den 11. Schritt unten an und lesen Sie mehr über das Aktualisieren von Crowd.



6. Schritt: Optionen

In diesem Teil des Einrichtungsprozesses können Sie allgemeine Optionen für den Crowd Server einstellen.

  • Der Deployment Titel ist ein einzigartiger Name für Ihre Crowd-Instanz. Dieser wird standardmäßig im Betreff von E-Mail Benachrichtigungen verwendet. Diesen Wert können Sie später über die Crowd Administrationskonsole ändern.
  • Der Sitzungs-Timeout bestimmt wie lange eine Sitzung während einer inaktiven Zeit aktiv bleibt. Dieser Wert wird in Minuten angegeben und muss größer als 0 sein. Diesen Wert können Sie später über die Crowd Administrationskonsole ändern.
  • Die Base-URL ist die Internetadresse des Crowd Servers. Diesen Wert können Sie später über die Crowd Administrationskonsole ändern.



7. Schritt (optional): Mail Server

Crowd kann bei bestimmten Ereignissen E-Mail Benachrichtigungen an Benutzer senden, z. B. wenn ein Passwort zurückgesetzt wird.

Wie unten beschrieben, können Sie auf der Seite "Mail Configuration" zwischen einem SMTP und einem JNDI Mail Server wählen. Diesen Schritt können Sie auch überspringen. Wenn Sie das tun, wird Crowd nicht in der Lage sein E-Mail Benachrichtigungen zu versenden, bis die Mail-Konfiguration über die Crowd Administrationskonsole eingegeben wurde.


Falls Sie sich unsicher sind, überspringen Sie diesen Schritt während Ihrer Evaluierung.


Mail Server Option 1: SMTP

Geben Sie die folgenden Details an:

  • Notification Email Address — Ist die E-Mail Adresse, die die Benachrichtigungen über Server-Ereignisse empfängt.
  • From Email Address — Crowd fügt diese E-Mail Adresse als Absender der von Crowd generierten und an die Benutzer versendeten E-Mails ein.
  • Subject Prefix — Ist das Präfix, das im Betreff von allen von Crowd generierten E-Mails steht. Dies ist nützlich bei E-Mail Clients, die Filterregeln anbieten.
  • Mail Server Type — Wählen Sie den "SMTP Server" Button aus.
  • SMTP Host — Ist der Hostname des SMTP Mail Servers, z. B. "localhost" oder "smtp.acme.com".
  • SMTP Port — Ist der Port, auf dem der SMTP Mail Server lauscht. Der Standard-Port ist 25.
  • Username — Ist der Benutzername, mit dem sich Ihr Crowd Server an Ihrem Mail Server einloggt.
  • Password — Ist das Passwort, mit dem sich Ihr Crowd Server an Ihrem Mail Server einloggt.
  • Use Secure Sockets Layer (SSL) — Wählen Sie diese Checkbox aus, wenn Sie über SSL (Secure Sockets Layer) auf Ihren Mail Server zugreifen möchten. Damit stellen Sie sicher, dass die gesamte E-Mail Kommunikation zwischen Crowd und Ihrem Mail Server verschlüsselt ist, vorausgesetzt Ihr Mail Server unterstützt SSL.



Mail Server Option 2: JDNI Location

Geben Sie eine "JNDI Location" an, wenn Sie einen Mail Server über eine Datenquelle anbinden möchten, die von Ihrem Applikationsserver verwaltet wird.

Geben Sie die folgenden Details an:

  • Notification Email Address — Ist die E-Mail Adresse, die die Benachrichtigungen über Server-Ereignisse empfängt.
  • From Email Address — Crowd fügt diese E-Mail Adresse als Absender der von Crowd generierten E-Mails ein, die an die Benutzer gesendet werden.
  • Subject Prefix — Ist das Präfix, das im Betreff aller von Crowd generierten E-Mails steht. Dies kann nützlich sein, wenn Ihr E-Mail Client Filterregeln anbietet.
  • Mail Server Type — Wählen Sie den "JNDI Location" Button aus.
  • JNDI Location — Ist der Datenquellen-Name eines javax.mail.Session Objekts, welches von Ihrem Applikationsserver eingerichtet wurde.

8. Schritt: Standard-Verzeichnis

Bitte konfigurieren Sie ein Standard Benutzer-Verzeichnis. Lesen Sie für weitere Informationen über die verschiedenen Verzeichnistypen (intern, LDAP, delegierte Authentifizierung oder benutzerdefiniert) die Dokumentation über das Hinzufügen eines Verzeichnisses.


Die Crowd Administratoren Gruppe ist im Standard-Verzeichnis.

Die Standard-Gruppe "crowd-administrators" wird automatisch im Standard-Verzeichnis erstellt. Die Mitglieder dieser Gruppe besitzen die Rechte Crowd zu administrieren.

9. Schritt: Standard-Administrator

Bitte definieren Sie einen Standard Crowd-Administrator. Der Standard-Administrator wird automatisch zur Standard-Gruppe "crowd-administrators" hinzugefügt, wodurch dieser die Rechte für den Zugriff auf die Crowd Administrationskonsole erhält.



10. Schritt: Integrierte Applikationen

Sie haben die Möglichkeit zwei Applikationen automatisch zu konfigurieren.



11. Schritt: Abschluss der Einrichtung

Sie sind jetzt dazu bereit sich mit dem Standard Administrator-Account, den Sie soeben erstellt haben, einzuloggen und die Crowd Administrationskonsole zu verwenden. Lesen Sie für Details die Administrationsanleitung.




Crowd Dokumentation Übersicht:



Crowd Doku

  • No labels