Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


Verzeichnisse beinhalten Authentifizierungs- und Autorisierungs-Informationen über Benutzer, Gruppen und Rollen. Crowd unterstützt eine unlimitierte Anzahl an Verzeichnissen. Administratoren können verschiedene Verzeichnisse zur Erstellung von Silos mit Benutzern verwenden. Zum Beispiel speichern Sie Ihre Kunden in dem einen Verzeichnis und Ihre Mitarbeiter in einem anderen.

Crowd unterstützt die folgenden Verzeichnistypen:

  • Crowd internes Verzeichnis
    Interne Verzeichnisse verwenden Crowds Datenbank um Benutzer-, Gruppen- und Rollen-Informationen zu sichern. Interne Verzeichnisse werden auf Crowds Datenbank-Server gesichert.
  • Delegiertes Authentifizierungs-Verzeichnis
    Ein delegiertes Authentifizierungs-Verzeichnis kombiniert die Features eines internen Crowd-Verzeichnisses und der delegierten LDAP-Authentifizierung. Das heißt für Sie, dass sich Ihre Benutzer über ein externes LDAP-Verzeichnis authentifizieren können, während Sie die Benutzer und Gruppen in Crowd verwalten. Sie können Crowds flexible und einfache Gruppenverwaltung verwenden, falls die LDAP-Gruppen nicht Ihren Anforderungen entsprechen. Alternativ können Sie mit Crowd die Gruppenzugehörigkeiten der Benutzer bei jeder Authentifizierung von LDAP importieren.
  • LDAP-Verzeichnis-Konnektor
  • Remote Crowd-Verzeichnis-Konnektor
    Remote Crowd-Verzeichnisse erlauben Crowd-zu-Crowd Verbindungen. In anderen Worten bedeutet das, dass ein Crowd-Server die Benutzer und Gruppen eines anderen Crowd-Servers erhalten.
  • Benutzerdefinierter Verzeichnis-Konnektor
    Benutzerdefinierte Verzeichnis-Konnektoren erlauben Entwicklern Crowd mit benutzerdefinierten Benutzerspeichern zu verbinden, wie z. B. existierende Datenbanken oder Legacy-Systeme.


Sie können so viele Verzeichnisse jeder Art hinzufügen, wie Sie benötigen.


So fügen Sie ein Verzeichnis hinzu:

  1. Loggen Sie sich in Crowds Administrationskonsole ein.
  2. Klicken Sie oben in der Navigationsleiste auf den Link "Directories".
  3. Nun öffnet sich der Verzeichnis-Browser. Klicken Sie auf den Link "Add Directory".
  4. Dadurch wird Ihnen der "Select Directory Type" Bildschirm angezeigt (Screenshot weiter unten). Klicken Sie auf den entsprechenden Button neben dem Verzeichnistyp, den Sie hinzufügen möchten:
    - "Internal" - Lesen Sie die Seite "Ein internes Verzeichnis konfigurieren".
    - "Delegierte Authentifizierung" - Lesen Sie die Seite "Ein delegiertes Authentifizierungs-Verzeichnis konfigurieren"
    - "Connector" - Lesen Sie die Seite "Einen LDAP-Verzeichnis Konnektor konfigurieren" (z. B. Microsoft Active Directory)
    - "Remote Crowd" - Lesen Sie die Seite "Ein Remote Crowd Directory konfigurieren"
    - "Benutzerdefiniert" - Lesen Sie "Einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor konfigurieren"

(Info) Sobald ein Verzeichnis konfiguriert wurde, müssen Sie die Berechtigungen für dessen Benutzer spezifizieren. Danach können Sie das Verzeichnis zu den entsprechenden Applikationen zuweisen.



Screenshot: "Select Directory Type".


Dazugehörige Themen




Crowd Dokumentation Übersicht:







Crowd Doku

  • Keine Stichwörter