Child pages
  • Tipps & Tricks
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Jira Wissen
 

Jira Core ist ein hochflexibles Workflow-Management-Sysem. Sie können Jira Core anpassen und konfigurieren damit es den Bedürfnissen von Ihnen und Ihrem Team gerecht wird. Falls Sie es nicht bereits getan haben, dann sollten Sie einen kurzen Blick auf die Jira Core Überblicksseite werfen um zu verstehen wie Jira Core funktioniert und was es alles kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie viel mehr spezifische Fragen zu den einzelnen Abläufen oder Konfigurationsmöglichkeiten haben. Eine Menge Anleitungen und Informationen zu den Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie in dieser Jira Dokumentation zur Applikations-Administration. Der Inhalt dieser Seite bietet Ihnen Tipps und Tricks, inklusive Links zu weiteren Infos, die Ihnen helfen sollen schneller produktiv in Jira zu arbeiten.

 

 Wie erstelle ich einen neuen Status für meinen Workflow und wie erweitere ich diesen?

Wenn Sie einen neuen Status zu Ihrem Workflow hinzufügen, wie z.B. den Status "Review" für Aktualisierungen an Dokumentationen, dann verändern Sie den Workflow im Wesentlichen. Dazu sollten Sie sich die Dokumentation über das Arbeiten mit Workflows durchlesen, die Sie Schritt für Schritt von der Erstellung eines Status hin zur Verwendung von sogenannen Transitionen zwischen den Workflows führt und Ihnen schließlich noch mehr Informationen darüber gibt wie Sie Ihre Workflowstatus effektiver einsetzen. Sie wollen zum Beispiel, dass ein Vorgang automatisch zu einer bestimmten Person zugewiesen wird, wenn er in den Status "Review" verschoben wird. Das funktioniert mithilfe einer Post-Funktion, die es Ihnen erlaubt ein spezifisches Feld eines Vorgangs auszufüllen. In diesem Beispiel ist es das Bearbeiter-Feld. Wählen Sie einfach den gewünschten Benutzer aus, dem Sie diesen Vorgang zuweisen wollen. Fertig! Der Vorgang wird nun beim transitieren in diesen Status automatisch der definierten Person zugewiesen. Werfen Sie auch einen Blick auf das Atlassian Answers Portal, dort finden Sie viele nützliche Informationen.

 Wie erstelle ich einen parallelen Workflow, in dem mehrere Benutzer gleichzeitig an einem Vorgang arbeiten?

Jira Core verfügt über ein Bearbeiter-Feld, das pro Vorgang genau einen Benutzer als Bearbeiter erlaubt. Das ist bewusst so, denn das bedeutet, dass nur eine Person für dieses Aufgabenpaket verantwortlich ist. Es verhindert den Fall, bei dem zwei Personen an der selben Sache arbeiten oder keiner von beiden daran arbeitet, weil die Personen denken, dass die jeweils andere Person bereits an der Sache dran ist! Dennoch gibt es Wege und Möglichkeiten das oben stehende Konzept umzusetzen. Sie könnten den Vorgang in Unteraufgaben aufsplitten und jede Unteraufgabe einer anderen Person zuweisen. Eine andere, etwas kompliziertere Option ist es ein weiteres Feld namens "User Picker" hinzuzufügen, welches Ihnen die Zuweisung von weieren Benutzer zu einem Vorgang erlaubt. Der Bearbeiter bleibt weiterhin der Verantwortliche für diese Aufgabe, aber es können noch weitere Benutzer dazugeschalten werden, die als Mitbearbeiter angezeigt werden. Sehen Sie sich dazu weiter unten die Frage "Kann ich Issues ganzen Gruppen zuweisen, damit..." an.

 Ich kann also weitere Felder zu einem Vorgang hinzufügen. Wie mache ich das?

Sie können zusätzliche Felder zu den Jira Core Standardvorgängen hinzufügen. Sie können sogar neue Vorgangstypen hinzufügen, wenn Sie das möchten. All das ist in der Dokumentation über die Jira Applikationsadministration beschrieben - suchen Sie einfach nach "adding a custom field". Die Dokumentation wird Ihnen erklären welche Felder Sie zu einem Vorgang hinzufügen können und wie.

 Die Vorgangsfelder klingen interessant, kann man den Zugriff darauf einschränken?

Die Sicherheit bei Vorgangsfeldern ist etwas das viele Unternehmen anfragen, aber es wird dennoch nicht in Jira Core supportet. Sie können mehr über diese Entscheidung in diesem Vorgang lesen JRA-1330 - Field level security permissions Closed .

Sie können trotzdem das Sicherheitslevel eines Vorganges anpassen. Öffnen Sie dazu die Dokumentation über die Jira Applikationsadministration und suchen Sie nach "setting security on an issue", um mehr darüber zu erfahren.

 Wie kopiere ich einen Vorgang?

Wenn Sie einen Vorgang kopieren möchen bietet sich die Klonfunktion an. Dabei wird vom geklonten Vorgang zum Original verlinkt und vice versa. Lernen Sie alle weiteren Details über das Klonen von Vorgängen.

 Wie überblicke ich alle für mich relevanten Informationen?

Im Dashboard! Jira Core liefert vielfältige Gadgets, die Sie nach Ihren Bedürfnissen anpassen können. Die Gadgets können Sie in Ihr Dashboard integrieren und das Dashboard zu Ihrer Startseite machen, die Sie nach jedem Login sehen. Sie werden dann als erstes immer Ihre relevanten Informationen sehen und wissen was Sie zu tun haben.

 Kann ich Issues ganzen Gruppen zuweisen, damit irgendjemand aus der Gruppe die Bearbeitung übernimmt?

Jira Core ist so designed, dass keine Aufgaben übersehen werden können, deshalb muss jeder Vorgang mindestens einem Benutzer zugewiesen sein. Ein Teamleiter oder Manager sollte entweder Vorgänge zu Bearbeitern zuweisen oder die Benutzer picken sich aus einer Liste von Vorgängen eines heraus, das sie bearbeiten.

Wie auch immer Sie es handhaben möchten - falls Sie Jira Core so konfigurieren möchten, dass ein Vorgang zu mehreren Benutzern zugewiesen werden kann, gibt es folgende Optionen:

 Es wäre vorteilhaft wenn man Vorgänge gruppieren könnte, um sie leichter zu steuern. Ist das möglich?

Ja, ist es. In Jira Core gibt es zwei Methoden die Vorgänge zu gruppieren, nämlich mit Versionen und Komponenten. Mehr dazu lesen Sie in der Dokumentation über die Projektadministrierung. Im Großen und Ganzen erlauben Ihnen die Versionen und Komponenten die Vorgänge zu gruppieren und der Unterschied zwischen den beiden Methoden liegt darin, dass Sie mit einer Komponente einen Benutzer standardmäßig als Bearbeiter definieren können (wenn die Komponente im Vorgang hinterlegt ist) und mit Versionen können die Vorgänge ein Start- und Enddatum haben.

 Wie finde ich meine Aufgaben? Und wie finde ich Vorgänge, die ich bearbeiten muss?

Jira Core hat eine ausgereifte Suchfunktion, die Ihre Suchanfragen als Filter für spätere Suchen speichern kann. Sie können diese Suchfilter sogar mit Ihrem Team teilen, sodass Sie alle die gleichen Suchergebnisse sehen. Seien Sie gemeinsam immer auf dem Laufenden!

 Mir fällt es trotz Suchfunktion schwer die gewünschten Vorgänge zu finden. Kann man Vorgänge mit Tags versehen?

Ja, kann man! Jira Core liefert Labels für die Vorgänge mit, die Sie auch als Suchkriterien benutzen können. Sie können im Grunde einfach auf ein Label klicken und Sie werden zu einer Suche gebracht, die alle Vorgänge mit diesem Label ausgibt. Sie können die Suche anschließend noch verfeinern, wenn nötig.

Aber Vorsicht: Sprechen Sie vorher mit Ihrem Projektadministrator über die Nutzung der Labels. Denn möglicherweise ist diesbezüglich schon etwas beschlossen werden, z.B. verwenden manche Unternehmen die Labels als Teil eines Prozesses.