Untergeordnete Seiten
  • Die Erstellung von Vorgängen via Mailhandler in Jira 7
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 

Die Ausgangslage

Die Benutzer ohne Jira-Zugriff, dessen Benutzerinfos in Jira hinterlegt sind, können keine Vorgänge mit dem Mailhandler erstellen auch wenn der Default-Reporter aktiviert ist.

Typische Merkmale dieses Problems:

  • Die Benutzer mit Zugriff auf Jira und dem Recht Vorgänge zu erstellen, können problemlos Vorgänge via E-Mail erstellen.
  • Der Mailhandler ist kein Jira Service Desk Mailhandler

Die folgende Fehlermeldung erscheint im atlassian-Jira-incoming-mail.log

Cannot create issue due to invalid license: [Sorry, you can't create any issues right now, 
as you need to have access to a Jira application to be able to create issues.
To gain application access you need to be a member of a group assigned to an application.]



Die Diagnose

  • Ihre Instanz: Jira Version 7.0.0 und höher.
  • Die Diagnoseschritte: Suchen Sie nach dem oben stehenden Fehlercode im atlassian-Jira-incoming-mail.log.



Die Ursache

Eine Antwort dazu vom Produktmanagement im Atlassian Answers Portal:

In Jira 7 muss ein Benutzer Zugriff auf mindestens eine Jira-Applikation (Jira Software, Jira Service Desk oder Jira Core) haben, um einen Vorgang erstellen zu können - unabhängig davon wie der Vorgang erstellt wird.
Das bedeutet, dass ein Benutzer, der keinen Zugriff auf Jira hat und keine Vorgänge mit dem "Erstellen"-Button anlegen kann, auch keine Vorgänge mit dem Mailhandler erstellen kann.

Wir haben diese Änderung umgesetzt um mehr Konsistenz bei der Linzenzvergabe in Jira zu schaffen.

Ich habe Benutzer, die keinen Zugriff zu Jira benötigen, aber trotzdem Vorgänge erstellen müssen. Was kann ich tun?

Den Benutzern ohne Jira-Zugriff ist es weiterhin möglich Vorgänge anonym zu erstellen. Die anonyme Vorgangserstellung können Sie, wie hier dokumentiert ist, aktivieren. Beachten Sie dabei, dass Sie dafür womöglich bestehende Benutzer ohne Jira-Zugriff zuerst löschen müssen, damit diese von Jira als anonym erachtet werden.

Zusätzlich dazu führten wir den erweiterten Support für Helpdesk und Jira Service Desk ein. Via E-Mail erstellte Anfragen in Jira Service Desk unterstützen SLAs, Queues und mehr.
Jira Service Desk unterstützt unbegrenzt viele Kunden (Personen, die Anfragen erstellen) schon ab $10/Monat für 3 Agenten (Jira Service Desk Cloud) oder ab $10 für eine unbegrenzte Lizenz mit 3 Agenten (Jira Service Desk Server). Alle Benutzer können in Jira die Vorgänge eines Jira Service Desk Projekts ansehen, damit wird es möglich nur einige Service Desk Agents und eine Vielzahl an Jira Software oder Jira Core Benutzer in einem Projekt zu haben.



Die Lösung

Sehen Sie sich diese Dokumentation über die Konfiguration von Jira E-Mails an, wenn Sie Unterstützung bei der Behebung dieses Problems, in Jira 7 und höher, benötigen.

 

Jira Wissen