Child pages
  • Einbinden des mehrsprachigen Menü Editor Plugins in Ihre Confluence-Instanz mit automatischer Spracherkennung
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Dieses Tutorial ermöglicht es Ihnen, das von //SEIBERT/MEDIA angebotene Menü Editor Plugin selbst in Ihre Confluence-Instanz einzubinden. Hierzu benötigen Sie drei Dateien, welche untenstehend verlinkt sind.

Aktuell ist das Menü Editor Plugin nur in Verbindung mit dem Standard-Theme nutzbar. Andere Themes, wie bspw. das Documentation Theme, können nicht im Layout angepasst werden, daher ist der Einsatz des Plugins hier nicht möglich. Wir können für Sie jedoch ein eigenes Theme mit eigenem Design und Funktionen erstellen und das Plugin in diesem einbinden, hierzu finden Sie die Leistungsübersicht in unserem Wiki-Orientierungsangebot (Position drei und vier der dort enthaltenen Aufstellung).

1. Schritt

  • Bitte loggen Sie sich in Ihrem Administratorenbereich ein.
  • Für Confluence bis Version 4.x
    • über das "Configuration"-Menü gelangen Sie zur Option "Plugins".
    • wählen Sie hier den Reiter "Install Plugins" aus
    • wählen Sie im rechten Bereich den Link "Upload Plugin" aus.
  • Für Confluence ab Version 5.x
    • Über den Bereich "Atlassian Marketplace" gelangen Sie zur Option "Verwalte Erweiterungen"
    • Klicken Sie auf den Link "Plugin hochladen"
  • Laden Sie nun die Jar-Datei mit dem Menü-Editor in Ihre Confluence-Instanz. Das Plugin erscheint anschließend unter den installierten Plugins.

2. Schritt

  • Wählen Sie nun im linken Menüreiter unter "Look and Feel" die Option "Layouts"
  • und wählen Sie unter "Site Layouts" > "Main Layout" die Funktion "Create custom" aus


  • Für Confluence bis Version 4.x:
    • Fügen Sie unterhalb der Zeile

      #requireResourcesForContext("atl.general")


      eine zusätzliche Zeile ein:

      #requireResource("net.seibertmedia.confluence.plugin.menuEditor:sm-menu-editor-frontend-resources")

      Anschließend muss der Code aussehen wie hier im Screenshot

    • Fügen Sie unterhalb der Zeile

      #parse($!theme.topNavLocation)

      eine zusätzliche Zeile ein:

      $helper.renderConfluenceMacro("{display-menu:containerId=main-navigation}")

      Anschließend muss der Code aussehen wie hier im Screenshot
       


  • Für Confluence ab Version 5.x:
    • Fügen Sie unterhalb der Zeile 

      #requireResourcesForContext("atl.general")

      eine zusätzliche Zeile ein:

      #requireResource("net.seibertmedia.confluence.plugin.menuEditor:sm-menu-editor-frontend-resources")

      Anschließend muss der Code aussehen wie hier im Screenshot

    • Fügen Sie außerdem unterhalb der Zeile

      #parse("/decorators/includes/common-header.vm")

      eine zusätzliche Zeile ein: 

      $helper.renderConfluenceMacro("{display-menu:containerId=main-navigation}")

      Anschließend muss der Code aussehen wie im Screenshot

    • Speichern Sie zum Abschluss das Dokument.

3. Schritt:

Nun können Sie unter der Option "Menu Editor" im Menü "Look and Feel" die einzelnen Punkte des Menüs für die jeweilige Sprache anlegen. Es wird nun ein Dropdown-Feld zur Verfügung gestellt, dass die in Confluence installierten Sprachen anzeigt. Ist eine Sprache gewählt, können Sie dem Menüpunkt einen eigenen Namen geben, die Verlinkung bearbeiten (es werden Ihnen während des Schreibens bereits Vorschläge gemacht) und die Position des Menüpunktes bestimmen.

  • Es gibt drei Typen, um die Navigation auszugestalten: 
    • Kategorie: Reiner Text in Fettschrift
    • Links: Interne Seiten werden beim Tippen angezeigt, externe Seiten werden einfach eingefügt.
    • Trennlinie: Eine 1px starke Trennlinie zwischen den Menüpunkten.
Menü Editor Plugin
  • No labels