Untergeordnete Seiten
  • Einbinden des mehrsprachigen Menü Editor Plugins in Ihre Confluence-Instanz mit User Locale Management Plugin
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Dieses Tutorial ermöglicht es Ihnen, das von //SEIBERT/MEDIA angebotene Menü Editor Plugin selbst in Ihre Confluence-Instanz einzubinden. Hierzu benötigen Sie vier Dateien, welche untenstehend verlinkt sind.

Aktuell ist das Menü Editor Plugin nur in Verbindung mit dem Standard-Theme nutzbar. Andere Themes, wie bspw. das Documentation Theme, können nicht im Layout angepasst werden, daher ist der Einsatz des Plugins hier nicht möglich. Wir können für Sie jedoch ein eigenes Theme mit eigenem Design und Funktionen erstellen und das Plugin in diesem einbinden, hierzu finden Sie die Leistungsübersicht in unserem Wiki-Orientierungsangebot (Position drei und vier der dort enthaltenen Aufstellung).

1. Schritt

Bitte loggen Sie sich in Ihrem Administratorenbereich ein. Über das "Configuration"-Menü gelangen Sie zur Option "Plugins". Wählen Sie hier den Reiter "Install Plugins" aus und wählen Sie im linken Bereich den Reiter "Upload Plugin" aus. Laden Sie nun die Jar-Datei mit dem Menü-Editor in Ihre Confluence-Instanz. Das Plugin erscheint anschließend unter den installierten Plugins.

2. Schritt

Wählen Sie nun im linken Menüreiter unter "Look and Feel" die Option "Layouts" aus und wählen Sie unter "Site Layouts" > "Main Layout" die Funktion "Create custom" aus. Öffnen Sie nun die Datei "snippet_fuer_main.vmd.txt" und kopieren Sie folgenden darin enthaltenen Code über folgendem Befehl ein:

#parse($!theme.topNavLocation)

Anschließend speichern Sie bitte das Dokument.

3. Schritt:

Rufen Sie ebenfalls unter "Look and Feel" die Option "Custom HTML" auf und kopieren Sie den Code aus der Datei "css.txt" in den Bereich "At end of the HEAD". Speichern Sie auch diese Aktion.

4. Schritt:

Nun können Sie unter der Option "Menu Editor" im Menü "Look and Feel" die einzelnen Menüs für jede Sprachvariante erstellen.Geben Sie dazu zuerst ein Länderkürzel in das Eingabefeld aus (z.B. de_DE oder en_GB) und klicken Sie auf Erstellen. Danach können Sie das Menü für diese Sprachvariante anlegen. Sie können dem Menüpunkt einen eigenen Namen geben, die Verlinkung bearbeiten (es werden Ihnen während des Schreibens bereits Vorschläge gemacht) und die Position des Menüpunktes bestimmen. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Erstellung eines deutschen und englischen Menüs.

5. Schritt:

Da diese Variante des mehrsprachigen Menü Editor Plugins das User Local Management Plugin benötigt, muss dieses zunächst installiert werden. Laden Sie dazu die Jar-Datei des Plugins in ihre Confluence-Instanz.

6. Schritt:

Nach der Installation müssen Sie sich einmalig aus- und wieder einloggen, damit Spracheinstellung für Ihren User aktiviert werden kann. Nach dem Einloggen erscheint nun ein Dialog, bei dem das Land mit zugehöriger Sprache und der Ort angegeben werden kann. Ist dies erfolgt, erscheint das Menü für diesen Nutzer nun in der gewählten Sprache.

Menü Editor Plugin
  • Keine Stichwörter