Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

      Priorisieren und Fokus setzen - Remote!

Gerlinde Felber, Sarah Graul


 

Kennst du die Herausforderung, dass zu viele Stakeholder zu viel auf einmal wollen? Warst du schon in Situationen, in denen es sehr schwierig war, aus vielen Ideen einen durchführbaren Plan mit ausreichend Konsens zu schmieden? Und jeder sitzt weit entfernt voneinander im Homeoffice?

Wir haben natürlich keinen Zauberstab der alles einfach und leicht macht, aber wir demonstrieren einen Ansatz, der es weitaus einfach macht eine Einigung zwischen den Stakeholdern zu erzielen und sich auch in Remote-Settings bewährt hat.


Erlebe ein Workshop-Setting, das einen Rahmen liefert um zu entscheiden, was als nächstes erledigt werden soll und was nicht, wenn du Stakeholder mit unterschiedlichen Interessen und Ansichten ins Boot holen musst.

Typische Teilnehmer:innen für solche Workshops sind Product Owner, Business Owner, Technical Experts oder Personen in ähnlichen Rollen.

Wir liefern dir einen fiktiven Geschäftskontext, an dem du gemeinsam mit den anderen Teilnehmer:innen die Methode "Weighted Shortest Job First" (WSJF) ausprobieren kannst, um größere Arbeitsaufwände zu priorisieren.

Für das Remote-Setting kombinieren wir Elemente des World Cafés und Magic Estimation in einer Art und Weise, die sich besonders gut mit Online-Tools umsetzen lässt.

Du kannst hier live erfahren, wie du ein einfaches Whiteboard Tool (Miro) und jegliches Kommunikationstool wie Zoom oder Teams nutzen kannst, um einen effektiven Austausch von Information zu ermöglichen und ein Workshop-Format, das dabei hilft sich auf Prioritäten zu einigen in Bezug auf erzeugten Wert bzw. verhinderten Schaden.




Speaker


Gerlinde Felber

Gerlinde has more than one and a half decades of experience in software development, is a certified program consultant for the Scaled Agile Framework (SAFe) and is currently leading a big agile transformation project at one of our customers in the automotive industry. Driven by the strong desire to create work environments for people that lead to happier and healthier employees as well as to more productivity and success, she helps our customers to transform their systems and develop and grow their people.




Sarah Graul

Sarah mag es mit Menschen und mit Technik zusammenzuarbeiten. Und am liebsten verbindet sie beide, damit etwas Besseres entsteht. Aktuell arbeitet sie als Release Train Engineer für einen Automobilkonzern und darf die Mitarbeiter in ihrem agilen Mindset und bei der Entwicklung besserer Software stärken. Aus dieser Arbeit teilt Sarah gerne eine Methode im Remote-Setting zum Priorisieren von Anforderungen.



Zu den Live-Notizen

Diese Seite wurde zuletzt am 14.07.2022 geändert.