Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

AdaptiveOrg - Kollaboration kompromisslos auf die Unternehmensführung skaliert

Joan Hinterauer


 

Agile Skalierung ist der neue heiße Scheiß. Wer glaubt, dies mit Frameworks erreichen zu können, begibt sich auf dünnes Eis. Mit der #AdaptiveOrg steht Organisationen ein (Denk-)Werkzeugkasten zur Verfügung, um kontextbezogen eure eigene Lösung für eure Gesamtorganisation zu entwickeln.


SAFe hier, LeSS dort. Agile Skalierung ist voll im Trend. Wen wunderts. Sind doch die letzten Jahre unzählige Firmen auf den agilen Zug aufgesprungen. Viele dieser Unternehmen haben die Teamebene mittlerweile im Griff und stellen sich jetzt die Frage: Wie bekommen wir das Ding auf die Gesamtorganisation gewuppt?

So viel kann ich euch verraten, an Frameworks als Heilsbringer glaube ich nicht. Diese Erfahrung habe ich schon vor Jahren mit Holocracy gemacht und durfte ich zuletzt bei Kunden mit SAFe und Flightlevels beobachten. Doch warum ist das so? Wäre es nicht schön und vor allem einfach, wenn wir eine zertifizierte Ausbildung machen, ein großes Poster an die Wand hängen und schon sind wir skaliert agil?

Ja, schön wäre es. Aber leider handelt es sich um ein weiteres Märchen aus der Feder der stark vereinfachenden Gebrüder BWL. Eine Organisation ist ein komplexes Konstrukt mit all diesen Menschen. Ihren Beziehungen und ihren ganzen unbewussten Verhaltensweisen. Glaubst du wirklich du kannst dieser Diversität einfach ein kompliziertes Ablaufdiagramm entgegensetzen und alles ist gut?

Um dieser Varianz gezielt beizukommen, braucht es einen anderen Rahmen. Einen Rahmen, der dieser Diversität den Spiegel vorhält. Das Spiegelbild sind die Menschen der Organisation, die mit Denkwerkzeugen dazu ermächtigt werden zu gestalten. Daraus entsteht für jede Firma und ihre Menschen das eigene Skalierungsframework. Der Rahmen, der auch wirklich zu dir und deiner Firma passt.
Seit 1998 arbeiten wir daran, Unternehmen eine systematisch umsetzbare Lösung dafür zur Verfügung zu stellen. Mit der #AdaptiveOrg, einer Organisationsform die keine ist, schaffen unsere Kunden wiederholbar diesen Schritt. Die Erfolge die sie damit erzielen sind erstaunlich. Heute trauen wir uns dank mehrer erfolgreicher Umsetzungen zu sagen: Die #AdaptiveOrg mit ihren Denkwerkzeugen kann das leisten.
In meinem Vortrag erzähle ich dir mehr dazu, ganz konkret: * Welche Voraussetzungen braucht es, um starten zu können * Wie gehen wir vor * Wie sehen die Denkwerkzeuge aus und welchen Zwecke haben sie * Welche Eigenschaften zeichnet eine #AdaptiveOrg aus, mit Fallbeispielen von unseren Kunden

Icke freu mir ;-).


 


Speaker


Joan Hinterauer

Ausgebildet zum Maschinenbauingenieur bin ich etwas über 10 Jahre dem Karrieremärchen nachgelaufen. Um an der Spitze festzustellen: Was für ein Mist.
Seither bin ich als freiberuflicher Berater unterwegs. Inspiriert von Laloux, habe ich noch ein paar Umwege über Holacracy & Co. genommen. Seit 5 Jahren feile ich nun gemeinsam mit Gebhard Borck und dem Team von ATaaS an der #AdaptiveOrg. Heute sind wir in der Lage, Organisationen dabei zu unterstützen in atemberaubender Zeit die Eigenschaften der #AdaptiveOrg zu verinnerlichen.


Zu den Live-Notizen

Diese Seite wurde zuletzt am 18.01.2022 geändert.