Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Was ist Agile Hive?


Agile Hive ist eine Software, die Atlassian Jira in Verbindung mit Confluence zu einer vollwertigen SAFe-Lösung erweitert. Sie ist abhängig von der Basissoftware Jira, die also als Voraussetzung vorhanden sein muss. Derzeit ist Agile Hive für Jira Server und Jira Data Center verfügbar. Eine Umsetzung für Jira Cloud haben wir geplant, sie ist aber bisher nicht erhältlich. Auf der offiziellen Agile-Hive-Website gibt es einen kurzen Trailer sowie Tutorials für den Start, Feature-Beschreibungen und eine Telefonnummer zur kostenlosen Beratung (+49-611-20570-42), über die Sie Fragen loswerden und einen Demotermin vereinbaren können. Außerdem gibt es zu Agile Hive eine umfangreiche Dokumentation, eine Roadmap und einen öffentlich zugängliches Ticketsystem mit Feature-Wünschen. Jeder, der möchte, kann die Liste ergänzen und bereits genannte Elemente kommentieren oder für ihre Umsetzung voten. In der öffentlich zugänglichen Demoversion können Sie die Software ohne Angabe von Daten und ohne Registrierung testen. Es gibt außerdem die Möglichkeit, im Handumdrehen eine persönlichen Testinstanz zu erstellen, in der Sie Ihre eigenen Daten zum Testlauf nutzen können. Wenn Sie Jira bereits nutzen, können Sie die Atlassian-Marketplace-App herunterladen und auf Ihren eigenen Servern testen. Auf der Marketplace-Präsenz finden Sie auch Erfahrungsberichte und unabhängige Bewertungen.


Warum Agile Hive nutzen?

Die meisten Unternehmen haben mittlerweile verstanden, dass agile Methoden ihnen helfen können, die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. Im Beitrag Agile-Skalierung und Business Agility[KG1]  haben wir einen Blick darauf geworfen, wie sich die Welt verändert hat. Die Komplexität, die sie ausmacht, führt dazu, dass Routinen und Planungen schnell an Grenzen stoßen. Unternehmen müssen Wege finden, ihre Mitarbeitenden so zu rüsten, dass sie in einer unsicheren und unvorhersehbaren Welt flexible Lösungen entwickeln können.

Führungskräfte erkennen, wie stark sie schon von einfachen Veränderungen profitieren können, die eine Software wie Agile Hive mit sich bringt. Es entsteht mehr Transparenz, sodass jeder Entwickler im Kontext sieht, warum er eine bestimmte Aufgabe bearbeitet. Manager können jederzeit in die Details der Portfolios, Programme, Features, Epics einsteigen und sogar die tägliche Arbeit am Quellcode einsehen. Atlassian nennt das volle Rückverfolgbarkeit. Damit ist die Möglichkeit gemeint, von der Spitze der Hierarchie nach unten schauen zu können und zu sehen, wer was warum macht. Umgekehrt eröffnet sich den operativen Teams ein entsprechender Blick nach oben. Alle, die am Wertstrom beteiligt sind, können zu jeder Zeit nachvollziehen, was auf welcher Ebene geschieht – vom strategischen Planer bis hin zur ausführenden Hand.


Atlassian Jira allein ist für die Arbeit mit SAFe nicht ausreichend.

Viele Unternehmen versuchen, SAFe innerhalb von Atlassian Jira zu adaptieren, und setzen dabei entweder auf die bloßen Standardfunktionen, auf die Verknüpfung mit Drittanbieter-Tools oder auf die Kombination diverser Apps aus dem Atlassian Marketplace.

Wir haben Agile Hive entwickelt, um Umwege zu ersparen und die SAFe-Implementierung und -Ausführung mit einer einzelnen zentralen Lösung zu ermöglichen. Wer die App installiert, bekommt ein vollumfängliches System für alle SAFe-Anforderungen. Das ist das Versprechen, das wir mit Agile Hive halten.

Hier gibt es eine umfangreiche Gegenüberstellung zwischen einem Standard-Jira-System und einer Jira-Instanz mit Agile Hive:



Die Tabelle soll keine vollständige Auflistung aller verfügbaren Features sein, sondern Ihnen einen Gesamtüberblick über die wichtigsten Unterschiede bieten:

  1. Agile Hive verwendet die korrekte Terminologie der SAFe-Methodik. Wenn Sie SAFe adaptieren, vermeidet eine akkurate Begriffsverwendung Fehler und Verwirrung und erleichtert die Projektimplementierung.
  2. In Agile Hive können Program-Increment-Kadenzen (PI) mit Sprints/Iterationen etabliert werden. Außerdem kann jedes Team einfach erkennen, an welchem PI es gerade arbeitet. Das bedeutet auch mehr Transparenz für alle Stakeholder. 
  3. Transparenz ist ein zentraler Wert von SAFe. Agile Hive bietet eine vollständige Sichtbarkeit und Nachvollziehbarkeit von oben nach unten und umgekehrt und verknüpft die Strategie der Unternehmensführung mit dem Code der Softwareentwickler und allen Elementen dazwischen.
  4. Die Visualisierung von Abhängigkeiten zwischen Sprints und Teams ist wichtig für das (Remote-) PI- Planning.
  5. SAFe nutzt diverse Unternehmensebenen (Team, Programm, Large Solution, Portfolio, ...), die nur in Agile Hive korrekt abgebildet werden.
  6. Eine konsistente hierarchische Verlinkung kann mit Jira allein nicht erfolgen, weil Jira die freie Verlinkung zwischen beliebigen Vorgängen erlaubt.
  7. Agile Hive unterstützt die Weighted Shortest Job First-Metrik (WSJF) zur Beschätzung und Priorisierung.
  8. Jira verfügt nicht standardmäßig über Roadmaps.
  9. Agile Hive fügt eine Kapazitätsplanung in einem SAFe-kompatiblen Kontext ein.

Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass Agile Hive es Teams, ARTs, Portfolios und ganzen Organisationen deutlich leichter, gradliniger und bequemer macht, die SAFe-Prinzipien  zu implementieren und zu nutzen, wenn sie mit Jira arbeiten.


Fallbeispiele: Wozu nutzen Organisationen Agile Hive?

  • Zur Implementierung und Ausführung des Scaled Agile Frameworks for Lean Enterprises (SAFe) in einer Konfiguration
  • Zum Alignment zwischen Strategie und Ausführung
  • Zur Transparentmachung von Prozessen übergreifend auf allen Organisationsebenen
  • Für das (digitale) PI-Planning
  • Zur visuellen Darstellung von Abhängigkeiten, um sie während der Sprints nicht aus den Augen zu verlieren
  • Für die Daily Standups der Teams
  • Zur Synchronisation von Arbeiten in großen Teams


Kurzlink zu dieser Seite: https://seibert.biz/wasistagilehive

  • No labels
Diese Seite wurde zuletzt am 12.07.2021 geändert.