Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Matthias' Mitarbeiterstimme 2007

Als externer Mitarbeiter muss ich zuerst die hochprofessionelle und fruchtbare Kommunikation loben. Alles klappt, auf alles gibt es schnelle und kompetente Antworten, telefonisch sind Kollegen zumeist sofort erreichbar, nett drauf und gern bereit, Fragen zu klären und Probleme zu lösen: immer nette Kontakte und eine auch von außen einwandfreie und angenehme Atmosphäre. Dazu gehört auch der offene Umgang: Es wird nicht drum herum geredet und verklausuliert, sondern direkt angesprochen. Ich hatte einfach das Gefühl, mit einem Vertrauensvorschuss zu starten. Von Anfang an bekommt man Verantwortung und Kompetenzen - das ist erfrischend motivierend und Anreiz, das Beste aus mir herauszuholen. Aus Texter-Sicht freue ich mich auf immer wieder neue und wirklich interessante Aufgaben, in die ich mich selbst einbringen kann und muss. Zwar gibt's auch mal Fleißarbeit zu erledigen, aber das gehört eben dazu. Dafür ist die nächste Herausforderung wieder umso cooler und bestens geeignet, auch persönlich an der täglichen Arbeit zu wachsen.

Matthias' Mitarbeiterstimme 2010

Ich arbeite vor allem im Home Office und bin nur alle paar Wochen vor Ort in Wiesbaden. Trotzdem gelingt die Organisation im räumlich verteilten Team dank Wiki, Aufgabenmanagementsystem, Chat super! Grund genug für Lobhudeleien? Nein. Da müssen andere Gründe herhalten: Tolle Kollegen, die zum Geburtstag anrufen und aus der Ferne ein Ständchen singen wollen. Transparenz. Vertrauensvorschuss. Flache Hierarchien. Authentizität. Keine großen Eitelkeiten. Geschäftsführer und Abteilungsleiter, mit denen man nach Feierabend mal eben Äppelwoi und Bier trinken geht. Aber nein, //SEIBERT/MEDIA ist kein Mitarbeiter-Streichelzoo. Es heißt auch mal um 21 Uhr: "Ich weiß, dass gerade Champions League läuft, aber könntest Du anschließend vielleicht schnell ..." Und es gibt auch mal was vor den Latz und im Skype-Chat liest man dann: "Maaaatthiaaaaas! Meine Birne ist gerade so rot wie die von Uli Hoeneß nach dem 0:4 in Barcelona!" ;-) Hier nimmt man bei Problemen kein Blatt vor den Mund, arbeitet aber auch immer zusammen an einer Lösung, bis sie gefunden ist. Und von "oben" bis "unten" traut sich auch jeder "Oh, sorry!" zu sagen, wenn er falsch gelegen hat. Ich bin froh, dieses coole Unternehmen zufällig im Web kennengelernt zu haben und seit inzwischen mehr als drei Jahren hier zu arbeiten!

Mitarbeiterstimme