Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata




Es entspricht unserer Philosophie, unsere Mitarbeiter:innen nicht in ein enges Korsett zu zwängen. Seibert Media hat weder behördenähnliche Strukturen, die den Aufstieg von Mitarbeiter:innen zu langwierigen Prozessen in winzigen Schritten machen, noch sind wir ein Großkonzern, in dem unsere Kolleg:innen winzige und austauschbare Rädchen in einem gigantischen Apparat sind.

Der Erfolg unseres Unternehmens ist im Sinne aller Kolleg:innen. Jede:r Mitarbeiter:in trägt durch seine Leistung unmittelbar zum Unternehmenserfolg bei und unser Vergütungssystem sichert, dass unsere Mitarbeiter:innen auch direkt davon profitieren. Wir bieten persönliche Entwicklungschancen und die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Unternehmen zu wachsen. Und danach?




Dein Start

Unsere Mitarbeiter:innen werden in ihrer Anfangszeit zunächst durch eine:n Lots:in betreut. Diese:r soll dir einen guten Start bei uns bereiten. Sie oder er begleitet dich bei deinen Feedbackgesprächen und ist deine helfende Hand bei jeglichen Fragen oder Hindernissen.


Und danach?

Nach deiner Probezeit ist es an der Zeit eine:n Buddy auszuwählen. Ein Buddy (m:w:d, englisch: Kamerad:in, Kumpel, Spezi) ist für dich da, hat dich wohlwollend im Blick, unterstützt dich bei Fragen, Problemen oder anderen Herausforderungen. Steht dir zur Seite, kennt dich und deine Themen und kann und soll diese auch gegenüber Dritten kommunizieren. Sie oder er hat aufrichtiges Interesse an deiner Situation, kurz: dein Buddy kümmert sich! 

Die Auswahl des Buddys erfolgt am Ende der Probezeit in Abstimmung mit Mitarbeiter:in, Lots:in und Team Personal. Es sollte jemand sein, dem man sich gerne öffnet und bei dem man das Gefühl hat, seine Wünsche, Bedürfnisse oder Sorgen sind gut platziert. Die Buddys sollen also drei grundlegende Aufgaben haben: Sie sollen Sensor:in sein, um mitzubekommen, was die Mitarbeiter:innen so alles beschäftigt. Dispatcher:in, um die richtigen Gremien und Personen zu finden, die helfen können, ein bestimmtes Anliegen zu bearbeiten. Und auch eine Art Inbox für andere Mitarbeiter:innen, Teams oder Stakeholder, um Anforderungen sinnvoll aufzunehmen und weiterzugeben.


Wie bekomme ich Rückmeldung?

In regelmäßigen Abständen sind auch Feedbackgespräche angedacht. Diese können, müssen aber nicht, über deinen Buddy initiiert werden. So erhält jede:r Kolleg:in regelmäßig Feedback darüber, wie Seibert Media seine:n Stellenwert und seine Leistungen bewertet, und man ist sich stets darüber im Klaren, warum man wie eingestuft ist und welche Leistungen die Chancen auf eine Anpassung vergrößern. 

Unser Credo ist es, niemanden in der Entwicklung zu hemmen. Dabei folgen wir der Devise, undurchschaubare personalpolitische Praktiken, Vetternwirtschaft und Stühlesägen konsequent vermeiden. Bei uns klammert sich niemand an seinen Sessel und behindert so die Entwicklungschancen anderer Kolleg:innen.

Um eine leistungsgerechte Bewegung für Mitarbeiter:innen zu schaffen, führen wir regelmäßige GehaltsChecks durch und schauen, ob unsere Mitarbeiter:innen in der Perlenkette noch so einsortiert sind, dass sich ein gutes und faires Bild ergibt. 




Generell gilt: Wir belohnen Verantwortung, Engagement und Leistung und nicht Kalkül oder Verhandlungsgeschick. Das verstehen wir unter Fairness und Perspektive.



 

Perspektiven