Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Sebastian - That's not the way we do things around here

Für mich drückt sich die Kultur von //SEIBERT/MEDIA am besten in dem folgenden Satz aus: „That’s not the way we do things around here.“ Viele Dinge funktionieren bei uns ein bisschen anders als in den meisten Unternehmen. Und das ist auch gut so. Es fängt bei Kleinigkeiten an, die man schnell als selbstverständlich hinnimmt, wenn man Tag für Tag hier arbeitet. Jeder duzt jeden, Bewerbern wird schon beim ersten Kennenlernen das Sie abgewöhnt. Es gibt keinen Dresscode, viele kommen mit Baseball-Cap und Band-Shirt ins Büro. Es gibt eine Köchin, die jeden Mittag ein fürstliches Mahl zubereitet und kredenzt. Es geht in Bereichen weiter, die die Entscheidung, ob man sich in seinem Job wohlfühlt, spürbar beeinflussen. Die Arbeitszeiten kann sich jeder Mitarbeiter frei einteilen. Das Betriebssystem seines Rechners kann jeder Mitarbeiter frei wählen. Und ob man Überstunden machen will, kann man frei entscheiden, und bekommt jede einzelne sogar bezahlt. Und selbst in Bereichen, die sich maßgeblich auf das Betriebsergebnis auswirken, handeln wir anders, weil wir es für richtig halten. An Pitches nehmen wir nicht teil und kostenlose Vorleistungen gibt es nicht. Die Abwicklung fast aller Projekte erfolgt nach agilen Methoden, dem Wasserfallmodell haben wir schon lange Auf Wiedersehen gesagt. Abgerechnet wird nach Aufwand, damit der Kunde nicht mehr zahlt als wir leisten - aber auch nicht weniger. Wir haben den Mut, Dinge anders zu machen. Das macht es nicht immer einfach, weil es keine Schablonen gibt, die man anwenden könnte. Man muss Sachen ausprobieren, die auch mal schiefgehen können. Man muss sich ständig hinterfragen und den Willen zur Veränderung aufbringen. Man muss neues lernen und sich ständig weiterentwickeln. Doch genau diese Andersartigkeit ist es, die sowohl das Arbeiten bei als auch das Arbeiten mit //SEIBERT/MEDIA so besonders macht. Genau diese Andersartigkeit ist es, die unsere Kultur am meisten ausmacht.

Corinna - Offene Ohren

Was ich besonders an //SEIBERT/MEDIA schätze? Seit nunmehr drei Jahren bin ich an Bord und freue mich jeden Tag aufs Neue, die Kollegen auf der Arbeit zu treffen. Irgendwie sind wir eine große Familie, die stetig wächst und ein gemeinsames Ziel vor Augen hat. Gibt es Probleme, so findet man immer ein offenes Ohr oder eine helfende Hand, auch wenn es mal sehr eilig ist. Natürlich ist nicht immer alles rosarot und kunterbunt. Wie in jedem anderen Unternehmen gibt es auch bei uns schwierige Zeiten, in denen alle anpacken müssen, um schweres Fahrwasser gemeinsam zu durchschiffen. Ich habe in der bisherigen Zeit wirklich viel gelernt und freue mich, davon auch etwas an neue Kollegen weitergeben zu können.

Timo - Mit- und füreinander arbeiten

Timos Mitarbeiterstimme 2006

Bei //EIBERT/MEDIA ist man Teil in einem jungen, dynamischen Team, das intern großen Wert auf Kommunikation und stetigen Austausch untereinander Wert legt. Wir sind hier alle per "Du" und ich fühle mich von jedem akzeptiert und voll integriert. Auch außerhalb der Arbeitszeiten wird das Zusammenhörigkeitsgefühl durch Spielabende, Filmabende oder gemeinsame Ausflüge gestärkt. Als Kaffeetrinker freue ich mich täglich über kostenlosen Kaffee. Daneben wird jeden Mittag frisches Obst und Gemüse zur freien Verfügung bereitgestellt. Und seit neuestem werden jeden Freitag sogar kostenfreie Massagen für Mitarbeiter angeboten - leider schon Wochen im Voraus ausgebucht. Nach meiner dreimonatigen Arbeitstätigkeit bei //SEIBERT/MEDIA fällt meine Beurteilung durchweg positiv aus.

Timos Mitarbeiterstimme 2011

Ich arbeite gerne für und bei //SEIBERT/MEDIA. Nach meiner Ausbildung zum Bürokaufmann wurde ich im Bereich SERVICES als Vollzeitkraft übernommen. Was mir nach gut drei Jahren Arbeit bei //SEIBERT/MEDIA auffällt, ist, dass wir es geschafft haben, unsere Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse immer weiter zu strukturieren und professionell abzubilden, sodass alle Mitarbeiter im Rahmen ihrer täglichen Arbeit davon profitieren können. Natürlich scheint diese Entwicklung für einen Dienstleistungspartner für Firmenwikis zunächst nicht außergewöhnlich, sie zeigt aber auch, dass mit relativ einfachen Mitteln ein Unternehmen (zusammen)wachsen konnte, ohne dass dafür die Anzahl der Angestellten wesentlich erhöht werden musste. Ich denke, die Gründe dafür liegen vor allem in der Motivation der Mitarbeiter, die gerne mit- und füreinander arbeiten. Apropos Mitarbeiter: Die sind, was meinen Bereich angeht, super! (Ich spreche da bestimmt im Namen vieler Kollegen.) Allerdings muss man sich hier auch häufig an neue Mitarbeiter gewöhnen, was auf eine relativ hohe Fluktuation bei //SEIBERT/MEDIA zurückzuführen ist. Sicherlich ist das nicht ungewöhnlich für ein junges Unternehmen, in dem viele Berufseinsteiger arbeiten. (By the way: Viele Grüße an meine Ex-Kollegen.) Naja, auf jeden Fall wird es nicht langweilig hier. Neben den täglichen To-dos können alle, die möchten, immer wieder neue Aufgabengebiete kennenlernen. Mit Sicherheit jedoch lernt jeder im Rahmen der täglichen Arbeit viele neue Software-Systeme nicht nur kennen, sondern auch zu lieben und/oder zu hassen. (Kann man etwas gleichzeitig lieben und hassen? Ja, bei einem unserer Systeme geht das auf jeden Fall!) Mein Fazit: Pro //SEIBERT/MEDIA.

Benjamin - Spontane Entscheidungen

In den zwölf Jahren, die ich bei //SEIBERT/MEDIA beschäftigt bin, hat sich das Unternehmen stark weiterentwickelt: Von einer kleinen Homepage-Schmiede in einer Drei-Zimmer-Privatwohnung mit Mitarbeiterpantoffeln vor der Tür zur etablierten Internet-Agentur mit 70 Angestellten im Rheingau Palais. Von spontaner Arbeit bis in die tiefe Nacht kurz vor Kundenabgabeterminen hin zu agilem Projektmanagement mit Scrum. Doch vieles ist über die Zeit auch unverändert geblieben: Lockere Atmosphäre mit tollen Mitarbeitern, abwechslungsreiche, fordernde Arbeit bei flexiblen Arbeitszeiten und viel Eigenverantwortung und Mitspracherecht. Alles darf angesprochen werden, neue Ideen sind immer willkommen und kein Prozess ist per se für immer gesetzt. Spontane Entscheidungen und die iterative Entwicklung neuer Prozesse und Strukturen im Unternehmen führen zu Flexibilität und schnellem Vorankommen, aber manchmal auch zu einem "geordneten" Chaos. Wie in vielen Bereichen ist auch beim Thema Weiterbildung die Eigenverantwortung der Mitarbeiter gefragt, dafür aber gibt es auch viele Freiheiten bei der Wahl der Themen. Für mich genau richtig. Ich bin gespannt und freue mich auf die zukünftigen Entwicklungen bei //SEIBERT/MEDIA.

Achim - Menschlichkeit

Ich schätze die Menschlichkeit bei //SEIBERT/MEDIA sehr. Nette Kollegen sind das A und O.

Torsten - Im Motorradanzug ins Buero

Torstens Mitarbeiterstimme 2007

Ich habe Spaß an meiner Arbeit. Deshalb kann ich es nicht gebrauchen, wenn mein Rechner streikt oder andere infrastrukturelle Dinge nicht 'rund laufen'. Mit dem Rechner, dem Netzwerk und den Online-Servern muss einfach immer alles in Ordnung sein. Und das ist bei //SEIBERT/MEDIA der Fall. Das große Büro, die gute Verkehrsanbindung, die Mitarbeiterparkplätze und die innenarchitektonisch veredelte Bürogestaltung tun ein Übriges für gute Stimmung unter den Mitarbeitern. Die abwechslungsreichen Projekte und nicht zuletzt auch die anspruchsvollen und interessanten Kunden machen die Arbeit spannend und halten mich jeden Tag aufs Neue bei der Stange.

Torstens Mitarbeiterstimme 2011

Ich arbeite jetzt seit über acht Jahren bei //SEIBERT/MEDIA und habe hier viele gute und manche schlechte Momente gehabt. Es hört sich schon ziemlich ausgeleiert an, aber es ist wie in einer großen Familie, da wir auch alle mit den Jahren "gewachsen" sind. Von der Ausbildung und dem Studium bis hin zu Hochzeiten und Geburten von Kindern haben wir alles hautnah gemeinsam erlebt. Das finde ich toll! Die negativen Punkte, die natürlich vorhanden und vielleicht in den Bereichen Organisation, begrenzte Budgets oder (bei dem einen oder anderen) auch Gehalt zu finden sind, sollte jeder von uns selbst bewerten. Ich komme lieber erst um zehn oder elf Uhr im Motorradanzug ins Büro, als jeden Tag pünktlich um acht Uhr im Anzug auf der Matte zu stehen und meinen Chef mit "Sie" anreden zu müssen. Letzteres findet man sicher nicht bei //SEIBERT/MEDIA. Und das ist auch gut so!

Jens - Dynamik

Mir gefällt an //SEIBERT/MEDIA der hier herrschende Unternehmensgeist, der eine ständige Weiterentwicklung fordert und fördert. Das Team besteht aus jungen, dynamischen Kollegen. Besonders positiv ist die sehr praxisbezogene Integration von theoretischen Konzepten aus allen Bereichen (IT, HR, Finanzen...). Dass Respekt und Toleranz zwischen den Mitarbeitern herrschen, ist hier selbstverständlich - und Voraussetzung für das familiäre Klima, das sich beim gemeinsamen Mittagessen, diversen Firmenveranstaltungen ohne Verpflichtungen oder in kleinen Aufmerksamkeiten im Alltag (wie dem ständigen Vorhandensein von Obst im Büro) zeigt.

Sam - Betriebswirtschaftliches Wissen

Bei //SEIBERT/MEDIA wird fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen mit herausragendem technologischen Können zusammengeführt - und das sowohl auf Grundlage der Praxiserfahrungen der Unternehmen selbst (//SEIBERT/MEDIA, new-in-town GmbH, //Gartentechnik.com, naturkostaktiv) als auch durch sehr durchdachte theoretische Konzepte. Mir hat //SEIBERT/MEDIA - als Projekt- und Kundenverantwortlicher von 2000-2002 und 2005 - sehr dabei geholfen, die Möglichkeiten, die Kosten und den Nutzen von Ideen, Konzepten und Applikationen in einen für Kunden zufriedenstellenden Zusammenhang zu bringen.

Nina - Spass und Arbeit

Eine abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit, die immer wieder neue Einblicke in unterschiedliche Bereiche bietet; ein Team, das zusammenhält und oft auch über die Arbeit hinaus miteinander zu tun hat (und haben will); und natürlich eine positive Atmosphäre, in der Spaß und Arbeit miteinander verbunden wird. Was kann man sich Schöneres wünschen? //SEIBERT/MEDIA bietet all das und oft noch ein bisschen mehr.

Matt - Begeisterungsfähigkeit

Was man schnell lernt bei //SEIBERT/MEDIA: Eigene verrückte Ideen sind vielleicht gar nicht so verrückt, wie man zunächst denkt. Zumindest findet sich immer jemand, der sie genauso toll findet, wie man das selbst tut. Oft genug setzt man sie dann sogar um und ist danach wie verrückt begeistert. Und dabei sind die Leute hier alles andere als abgedroschene Agenturmenschen. Nein, sie sind wirklich cool und vor allem noch Menschen. Das gepaart mit der vielseitigen Kompetenz ist eine tolle Mischung.

Gabi - Authentizität und Realitätssinn

//SEIBERT/MEDIA ... ... bietet eine offene, sympathische Atmosphäre. ... besteht aus tollen Kollegen. ... ist wunderbar authentisch. ... stellt ein innovatives Arbeitsumfeld dar. ... hat die "Macher"-Mentalität. ... überzeugt durch Realitätssinn. Darüber hinaus ist //SEIBERT/MEDIA ein Paradies für Naschkatzen: ... es gibt sehr, sehr oft Kuchen... Süßigkeiten sind ständig am firmeneigenen Kiosk verfügbar.

Judith - Verbindung zwischen Design und Technik

Meine anfänglich ausschließlich auf Print orientierte Design-Tätigkeit auf das Gebiet Webdesign auszuweiten, war seit jeher mein Wunsch - und eine Herausforderung. Die Vielfältigkeit der Aufgaben, mit denen man konfrontiert wird, bietet immer wieder die Chance, Neues kennen zu lernen und sich neues Wissen anzueignen. Die enge Zusammenarbeit mit den Programmierern gibt mir die Möglichkeit, den technischen Hintergrund einer Website aus der Nähe zu erleben. Auch jetzt, nach einem Jahr, macht die Arbeit immer noch Spaß und ist immer noch eine Herausforderung. Mit dem entspannten Arbeitsklima ist //SEIBERT/MEDIA wirklich ein großartiger Arbeitsplatz.

Matthias - Wie Uli Hoeness

Als externer Mitarbeiter muss ich zuerst die hochprofessionelle und fruchtbare Kommunikation loben. Alles klappt, auf alles gibt es schnelle und kompetente Antworten, telefonisch sind Kollegen zumeist sofort erreichbar, nett drauf und gern bereit, Fragen zu klären und Probleme zu lösen: immer nette Kontakte und eine auch von außen einwandfreie und angenehme Atmosphäre. Dazu gehört auch der offene Umgang: Es wird nicht drum herum geredet und verklausuliert, sondern direkt angesprochen. Ich hatte einfach das Gefühl, mit einem Vertrauensvorschuss zu starten. Von Anfang an bekommt man Verantwortung und Kompetenzen - das ist erfrischend motivierend und Anreiz, das Beste aus mir herauszuholen. Aus Texter-Sicht freue ich mich auf immer wieder neue und wirklich interessante Aufgaben, in die ich mich selbst einbringen kann und muss. Zwar gibt's auch mal Fleißarbeit zu erledigen, aber das gehört eben dazu. Dafür ist die nächste Herausforderung wieder umso cooler und bestens geeignet, auch persönlich an der täglichen Arbeit zu wachsen.

Matthias' Mitarbeiterstimme 2010

Ich arbeite vor allem im Home Office und bin nur alle paar Wochen vor Ort in Wiesbaden. Trotzdem gelingt die Organisation im räumlich verteilten Team dank Wiki, Aufgabenmanagementsystem, Chat super! Grund genug für Lobhudeleien? Nein. Da müssen andere Gründe herhalten: Tolle Kollegen, die zum Geburtstag anrufen und aus der Ferne ein Ständchen singen wollen. Transparenz. Vertrauensvorschuss. Flache Hierarchien. Authentizität. Keine großen Eitelkeiten. Geschäftsführer und Abteilungsleiter, mit denen man nach Feierabend mal eben Äppelwoi und Bier trinken geht. Aber nein, //SEIBERT/MEDIA ist kein Mitarbeiter-Streichelzoo. Es heißt auch mal um 21 Uhr: "Ich weiß, dass gerade Champions League läuft, aber könntest Du anschließend vielleicht schnell ..." Und es gibt auch mal was vor den Latz und im Skype-Chat liest man dann: "Maaaatthiaaaaas! Meine Birne ist gerade so rot wie die von Uli Hoeneß nach dem 0:4 in Barcelona!" (Zwinkern) Hier nimmt man bei Problemen kein Blatt vor den Mund, arbeitet aber auch immer zusammen an einer Lösung, bis sie gefunden ist. Und von "oben" bis "unten" traut sich auch jeder "Oh, sorry!" zu sagen, wenn er falsch gelegen hat. Ich bin froh, dieses coole Unternehmen zufällig im Web kennengelernt zu haben und seit inzwischen mehr als drei Jahren hier zu arbeiten!

Paul - Klartext

Pauls Mitarbeiterstimme 2007

"Was interessiert mich, wann wer wie viel arbeitet?" müssen sich Martin und Jo gedacht haben, als sie den Kicker hierher geschafft haben. Ich nutze das Teil jedenfalls regelmäßig und freue mich, dass sich dafür keiner weiter interessiert. Natürlich vergessen die anderen und ich dabei nicht, dass wir mit dem Kickern vermutlich erst in ein paar Monaten Geld verdienen können. Ich sorge schon dafür, dass meine Ergebnisse stimmen und unsere Kunden zufrieden sind. Alles andere ist Form- und Nebensache, oder?

Pauls Mitarbeiterstimme 2011

//SEIBERT/MEDIA ist mehr als nur ein Arbeitgeber. //SEIBERT/MEDIA ist ein Ort, an dem vielfältige Möglichkeiten geboten werden, die Realisierung von spannenden Projekten zu begleiten und aktiv daran mitzuwirken. //SEIBERT/MEDIA ist ein Ort, an dem neue Dinge ausprobiert und somit interessante Erfahrungen gesammelt werden können. //SEIBERT/MEDIA ist ein Ort, an dem ohne Politik miteinander gearbeitet und Klartext gesprochen wird. //SEIBERT/MEDIA ist ein Ort, an dem man mit Kollegen zusammenarbeitet, die man auch am Wochenende und im Urlaub gerne trifft, ob beim Fußballspielen, beim Skifahren, auf dem Weihnachtsmarkt oder dem Weinfest. Kurzum: //SEIBERT/MEDIA ist ein Unternehmen, in dem man gerne arbeitet.

Julia - Auf Erfolgskurs

Julias Mitarbeiterstimme 2007

Jetzt bin ich schon eine ganz Weile bei //SEIBERT/MEDIA und fühle mich immer noch richtig wohl. Damals habe ich als Azubi angefangen, bin aber nie als „solcher“ behandelt worden. Was das Arbeitsklima hier so entspannt macht, ist das Fehlen von Hierarchien: Das Du ist gang und gäbe, beim gemeinsamen Mittagessen sind alle zusammen und auch Tagesausflüge wie Paddeln auf der Lahn oder ein gemeinsamer Samstag im Wiesbadener Kletterwald stehen hin und wieder auf dem Programm. Auch die abwechslungsreichen Kunden und das Know-how der Mitarbeiter machen //SEIBERT/MEDIA zu dem, was es heute ist: ein junges, auf dem Boden gebliebenes, erfolgreiches Unternehmen, das seine Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen zu schätzen weiß und in meinen Augen noch einen aussichtsreichen Weg vor sich hat. Man bemerkt nicht nur an der fortwährenden Umgestaltung des Büros, dass sich immer wieder neue Gedanken um Verbesserungen gemacht werden. Die stets wachsende Kundenvielfalt lässt auch auf ein kreatives und motiviertes Team schließen. Durch mein Studium bin ich nur noch ein Mal pro Woche hier, aber gerade in Prüfungszeiten ist dieser Job genial. Man kann ruhig mal von zu Hause arbeiten - und durch dieses Entgegenkommen der Geschäftsleitung ist man auch gerne mal bereit einzuspringen, falls Not am Mann sein sollte. Alles in allem: Das Vorurteil der Steifheit und strengen Bürokratie wird hier völlig außer Kraft gesetzt. Und die daraus entstehende Motivation bekommen nicht zuletzt die Kunden durch sehr gute Arbeitsergebnisse zu spüren.

Julias Feedback als ehemalige Mitarbeiterin 2011

Ich war vier Jahre bei //SEIBERT/MEDIA, erst als Auszubildende, danach als studentische Mitarbeiterin. Flexibilität, flache Hierarchien, Umsetzung von innovativen Ideen, sehr angenehmes Betriebsklima – diese Attribute fallen mir in Bezug auf //SEIBERT/MEDIA sogleich ein. Die Weiterentwicklung der Mitarbeiter wurde stets gefördert, konstruktive Diskussionen waren gerne gesehen. //SEIBERT/MEDIA war und ist eine Mischung aus jungen Mitarbeitern, kreativen Köpfen, kritikfähigen Teamplayern und einer gelebten positiven Unternehmenskultur, von der auch ich profitieren konnte. Auch wenn ich mich nach meinem Studium anderweitig orientiert habe und es sicherlich die eine oder andere Meinungsverschiedenheit gab, habe ich mich bis zur letzten Minute gut aufgehoben gefühlt und wünsche dem Team von //SEIBERT/MEDIA weiterhin alles Gute.

Katrin - Mehr als Standardlösungen

Für mich zeichnet sich //SEIBERT/MEDIA durch eine freundliche und entspannte Arbeits-Atmosphäre aus. Zudem gibt es hier nicht nur Standard-Lösungen: Ich bin im Bereich //Gartentechnik.com tätig, ein Service für Händler aus dieser Branche. Für mich ist diese Plattform etwas ganz Neues, das ich hier zum ersten Mal gesehen habe. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Arbeiten hier - auch aufgrund der flexiblen Arbeitszeiten - einfach Spaß macht.

Norbert - Innovationsfreundlich

Bei //SEIBERT/MEDIA gefällt mir am meisten, dass ich mit vielen kompetenten Leuten professionell zusammenarbeiten kann. Generell herrscht eine entspannte Atmosphäre, die viel Freiraum für eigene Ideen lässt, so dass das Arbeiten Spaß macht und innovatives Denken fördert. Nicht unerwähnt sollte auch der Kiosk bleiben, der ein reichhaltiges Angebot an Süßigkeiten bereithält.

Ansgar - Gemeinschaftssinn trotz starken Wachstums

Sicherlich ist //SEIBERT/MEDIA längst nicht mehr die einzige Firma mit einem Kicker, genauso wird es auch andere Büros geben, in denen gemeinsam gegessen wird. Auch einen Kiosk wird es möglicherweise andernorts ebenso geben. Doch gibt es bestimmt nicht viele Unternehmen, in denen diese Dinge nicht von oben verordnet, sondern Teil einer Gemeinschaft sind, die sich selbst gefunden hat und deren Qualitäten sich nicht nur im Büroalltag, sondern auch beim samstäglichen Fußballspiel oder bei abendlichen LAN-Parties zeigt. So ist //SEIBERT/MEDIA für mich ein Unternehmen, in dem Teamwork nicht bloße Phrase ist, sondern Selbstverständlichkeit. Bei der alltäglichen Arbeit genauso wie in der Freizeit. Daher war es schon immer mehr als nur eine Verdienstmöglichkeit, hier zu arbeiten. Die Firma hat es geschafft, über alle Hypes und trotz ihres starken Wachstums "cool" zu bleiben.

Jost - Freundlich aufgenommen

Neu an Bord: Nach meinem Wirtschaftsinformatik-Studium und einem Work-and-Travel-Aufenthalt in Kanada habe ich im Dezember 2010 bei //SEIBERT/MEDIA angefangen. Im Voraus hatte ich auf den Seiten von //SEIBERT/MEDIA viel über das Unternehmen gelesen. Mir war es wichtig, in einem Unternehmen zu arbeiten, das eine offene Kommunikationskultur pflegt, über eine flache Hierarchie verfügt und seinen Mitarbeitern die Freiheit gibt, sich zu entwickeln. Nach fast vier Wochen ziehe ich eine durchweg positive Bilanz. Von den Kollegen bin ich sehr freundlich und offen aufgenommen worden und habe bereits viele Bereiche kennengelernt. Bei der Einarbeitung werde ich von allen Seiten unterstützt. Ich freue mich auf die kommende Zeit und auf viele spannende Kundenprojekte.

Martin - Voranschreiten

Martins Mitarbeiterstimme 2007

//SEIBERT/MEDIA ist überaus flexibel - auch was die angebotenen Leistungen betrifft. Dabei werden die Mitarbeiter nicht streng entsprechend dem Angebotsprofil ausgewählt. Vielmehr werden die angebotenen Leistungen entsprechend der Fähigkeiten der Mitarbeiter erweitert. Das ist ein überaus fortschrittliches Denken und Handeln mit dem Effekt, dass sich das Kompetenz- und Leistungsspektrum von //SEIBERT/MEDIA ständig vergrößert. Gefällt mir sehr gut!

Martins Feedback als ehemaliger Mitarbeiter 2011

Alles – nur kein Stillstand. Was waren das für Webseiten im Jahr 2005! Aus damaliger Sicht das Modernste, was die Internet-Technologie zu bieten hatte, aus heutiger Sicht nur klickbare Textansammlungen mit ein paar Bildern außen herum. Die Entwicklung des Internets ist deshalb so schnell vorangeschritten, weil weltweit viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Ideen, Vorstellungen und Bedürfnissen ihren Teil dazu beigetragen haben. Ähnlich war es bei der Entwicklung von //SEIBERT/MEDIA. Programmierer, Designer, IT- und Usability-Spezialisten haben das Unternehmen kontinuierlich umgestaltet, neue Ideen eingebracht, neue Schwerpunkte gesetzt, um gemeinsam weiterzukommen. Dadurch entstanden Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit. Ich wünsche //SEIBERT/MEDIA auch in Zukunft viele Ideen und den Mut, stetig und unaufhaltsam voranzuschreiten.

Armin - Diskussionskultur

Das Highlight bei meiner Arbeit für //SEIBERT/MEDIA ist für mich die Gestaltungsfreiheit, die es ermöglicht, Dinge auszuprobieren und optimale Bedingungen für die Durchführung von Projekten zu schaffen. Erwähnenswert sind außerdem der allgemein freundliche Umgang miteinander sowie die offene Diskussionskultur zwischen allen Mitarbeitern.

Marianne - Prima Klima

Es ist sehr schön hier, mir gefällt es sehr gut. Ohne Ausnahme sehr nette Mitarbeiter. Sehr gutes Betriebsklima.

Florian - Optimale Qualifikation

//SEIBERT/MEDIA zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Mitarbeiter hier schnell Verantwortung übernehmen sowie selbständig und ergebnisorientiert arbeiten. Die angebotenen Schulungen sowie die täglichen Aufgaben sorgen für eine optimale Qualifikation der Mitarbeiter - so dass //SEIBERT/MEDIA auch mit Global Playern mithalten kann. Das Arbeitsklima ist sehr positiv, auch durch die freie Arbeitseinteilung und die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Obwohl ich schon seit mehreren Jahren nicht mehr bei //SEIBERT/MEDIA arbeite, reißt der freundschaftliche Kontakt bei verschiedenen Aktivitäten nicht ab.

Ingmar - Rücken freihalten

Ich bin nun schon länger selbstständig tätig, aber denke gern an meine Tätigkeit bei //SEIBERT/MEDIA zurück. Von außen betrachtet, sieht man manche Dinge wohl oft klarer und so vermisste ich während meiner Zeit unmittelbar danach vor allem die innovationsfreundliche Atmosphäre. Durch den permanenten Kontakt mit der IT-Avantgarde ist man bei //SEIBERT/MEDIA stets auf dem neusten Stand der Entwicklung. In Verbindung mit einem führungstarken Management, das mir als Informationsarchitekten den Rücken freihielt, ließ dies ein systematisches und zielorientiertes Arbeiten zu, das seinesgleichen sucht.

Michael - Neue Technologien

Michaels Mitarbeiterstimme 2007

Hier hält keiner an Historien oder Althergebrachtem fest. Und das ist nicht nur deshalb so, weil sich das Internet-Geschäft einfach immer noch sehr schnell verändert. Dynamische Anpassungsprozesse können nur erfolgen, wenn die Möglichkeit besteht, immer die neusten technischen Entwicklungen zu verfolgen und zu verarbeiten. Das ist hier der Fall und für mich sehr wichtig. Natürlich ist nicht jedes Projekt eine Innovation, aber trotzdem für uns immer eine Herausforderung und damit eine interessante Aufgabe.

Michaels Mitarbeiterstimme 2011

Als ich 1997 neben dem Studium bei //SEIBERT/MEDIA – damals noch Homepage-Design Seibert (HPDS) - zu arbeiten begann, bemerkte ich, dass ich die falsche Fachrichtung gewählt hatte, und fing ein Informatikstudium an. Schnell kamen weitere Mitarbeiter dazu, die meisten studierten, wir waren eine richtige "Studentenbude". Es flatterten immer größere und anspruchsvollere Aufträge herein und wir wuchsen mit der Erfahrung und den Herausforderungen. Mittlerweile hat sich das Bild gewandelt: Die Studentenbude ist zu einem professionellen Dienstleister geworden. Es wurde Bürokratie eingeführt und wieder abgeschafft bzw. auf ein notwendiges Maß reduziert. Vermutlich sind das Prozesse, die die Entwicklung einer Firma begleiten müssen. Was sich jedoch kaum geändert hat, sind die Arbeitsatmosphäre und die Philosophie. Bei //SEIBERT/MEDIA kann ich mit allen über alles reden, das gemeinsame Weiterkommen steht im Vordergrund und nicht der Egoismus des Einzelnen. Das haben alle Mitarbeiter verinnerlicht und so entsteht ein angenehmes Arbeitsumfeld. Außerdem werden die Qualifizierung der Mitarbeiter gefördert und stetig neue Technologien getestet und in die Arbeit integriert. Diese Arbeitsatmosphäre gepaart mit der Einstellung, den Kunden stets fair zu behandeln und ihn durch eine optimale Qualität der Ergebnisse zu überzeugen, bringt Spaß an der Arbeit.

Doreen - Familienfreundlich

Danke an das Unternehmen, das es mir tatsächlich ermöglicht, Arbeit und Kinder stressfrei unter einen Hut zu kriegen!

Daniel - Grosses Potenzial

Daniels Mitarbeiterstimme 2007

Bei //SEIBERT/MEDIA gefallen mir besonders das große Potenzial des Unternehmens, die offene und professionelle Kommunikation sowie die Tatsache, dass Probleme hier wirklich zeitnah und direkt gelöst werden. Das ist erfrischend und macht Spaß. Hervorragend sind auch die Flexibilität und Eigenverantwortung bei der Arbeit mit anderen Mitarbeitern. Hier herrscht ein sehr gutes und gesundes Arbeitsklima.

Daniels Feedback als ehemaliger Mitarbeiter 2011

Vom HPDS Tower zum Rheingau Palais: Sechs spannende Jahre, in denen sich viel verändert und in denen es viele aufregende Projekte gegeben hat. Macht weiter so und bleibt Euch treu! Hoffentlich schaffe ich es endlich mal wieder, auf eine Partie Kicker vorbeizuschauen.

Florian - Flexible Arbeitszeiten

Wer bei //SEIBERT/MEDIA arbeitet, ist schnell von dem einmaligen Arbeitsklima und der interessanten Arbeit begeistert. Durch die vollkommene Flexibilität bei der Wahl der eigenen Arbeitszeiten kann sich gerade ein Student wie ich hervorragend in das tägliche Geschäft von //SEIBERT/MEDIA einfügen.

Patrick - Fokus auf den Kleinigkeiten

Warum soll ich hier die vielen Vorteile, die die anderen vorbringen werden, aufführen: Mir gefällt bei //SEIBERT/MEDIA der Fokus auf den Kleinigkeiten, die das Arbeitsleben versüßen. Ich mag das gemeinsame Mittagessen und den Plausch dabei und danach. Ich freue mich über die Musik auf den Toiletten und bin ein Fan der sommerlichen Fußballtreffen mit den Kollegen auf dem Bolzplatz.

Harald - Aus Misserfolgen lernen

Mein Traum war es immer und bleibt es, mit Profis in einem Team zusammen zu spielen. Sei es auf dem Basketballplatz oder im Berufsleben. Eine Karriere als Basketballprofi ist mir mangels Körpergröße und einem Förderer verwehrt geblieben. Martin Seibert hat mein Talent für sorgfältiges und genaues Arbeiten erkannt und fördert, aber fordert auch meine Kreativität. Neue Wege auszuprobieren, aus Misserfolgen zu lernen, um später große Erfolge gemeinsam feiern zu können, ist eine der Besonderheiten der //SEIBERT/MEDIA GmbH, die das Arbeiten dort so angenehm und unkompliziert gestaltet. Hier arbeiten junge, engagierte Profis, von denen ich mir einiges an Know-how abschauen konnte. Ein Traum, der Wirklichkeit geworden ist.

Corinna - High Energy

//SEIBERT/MEDIA GmbH = High Energy! Ich bin seit November 2008 als freie Mitarbeiterin bei //Gartentechnik.com verantwortlich für den Vertrieb und die Kundenbetreuung. Was mich von Anfang an fasziniert und mitgerissen hat, ist die Vielfältigkeit der Aufgaben, die Möglichkeiten sehr flexibler Arbeitszeiten und die Begeisterung aller bei dem, was sie tun. Es gibt jeden Tag tolle neue Herausforderungen, die einfach Spaß machen, und ich als Mitarbeiterin kann mich vielfältig einbringen und mitgestalten. Das ist genau das, was ich immer gesucht habe. Was ich seitdem auch immer wieder erlebe und nicht mehr missen möchte, sind die hochprofessionellen und supernetten Kollegen. Man fühlt sich wie in einer großen Familie. //SEIBERT/MEDIA GmbH ist einfach cool.

Bastian - Kurze Entscheidungswege

Als Angestellter von //SEIBERT/MEDIA ist für mich vor allem der interne Informationsfluss herauszustellen. Bereits bei Eintritt in das Unternehmen hatte man viele Anlaufstellen, um sich auch selbständig einzuarbeiten, selbst wenn einmal niemand Zeit für einen hatte. Bis heute ist dies eine wertvolle Hilfe für effizientes Arbeiten, vor allem weil ich die Tools mittlerweile dazu nutzen kann, meinerseits Informationen für neue Mitarbeiter aufzubereiten. Außerdem schätze ich das damit verbundene eigenverantwortliche Arbeiten und die kurzen Entscheidungswege.

Der Geschäftsführer macht die Vorarbeit, der Azubi vollendet. Hört sich komisch an, kommt beim wöchentlichen Kicken von //SEIBERT/MEDIA und Freunden aber jedoch regelmäßig vor. Hier lösen sich die eh schon flachen Hierarchien vollständig in einem ausgewogenen Mix aus Kondition (in meinem Fall wenig), Ehrgeiz (das gesunde Quäntchen) und einer Menge Spaß auf. Ohne eine Phrase dreschen zu wollen: Die Wahrheit ist eben wirklich auf dem Platz. Ich habe durch das Kicken meine Kollegen am Anfang besser und schneller kennengelernt. Zudem kann ich sagen, dass das Team vom Samstag auch unter der Woche gut funktioniert und harmoniert, elf (meistens dann aber doch eher fünf) Freunde eben.

Benjamin - Noch lange nichts perfekt

Ich habe //SEIBERT/MEDIA als ein Unternehmen mit viel Platz für Freiheiten und für eigene Meinungen kennengelernt. Meinung kann hier geäußert, aber sollte ebenso empfangen werden. Es ist durchaus ein eher freundschaftliches Miteinander, bei dem technisch und organisatorisch sicherlich noch lange nichts perfekt ist; faszinierend ist jedoch die ständige Bewegung in diesen Dingen. Es ist immer Raum für Neuerungen, Verbesserungen und Umgestaltung, wodurch man immer wieder mit neuen Paradigmen in Kontakt kommt, die man sich aneignen und zu deren Integration man beitragen muss. Dies macht es manchmal vielleicht nicht so einfach, die Werte der Abteilung zu identifizieren, welche aber vielleicht gerade in dieser Flexibilität und Anpassungsfähigkeit liegen.

Dejan - Gleichwertige Teammitglieder

Bei //SEIBERT/MEDIA gefällt mir das besondere Arbeitsklima, das vor allem vermittelt, ein gleichwertiges Teammitglied zu sein.

Norman - Ein Hoch auf die Qualifizierung

Ich habe hier angefangen, um voranzukommen. Natürlich machen Workshops und Entwicklertreffen allein keinen High-End-Programmierer. Aber die Atmosphäre und die Hilfsbereitschaft der Kollegen hilft mir dabei, aus Sackgassen bei Programmieraufgaben zu kommen und mich mit den richtigen Themen zum richtigen Zeitpunkt zu befassen. Dabei ist auch die firmeneigene Bibliothek sehr hilfreich. Das 'Miteinander' in diesem Unternehmen schafft einen idealen Nährboden für eigenständiges Lernen.

Anja - Dieses Arbeitsklima ist ein Geschenk

Bei //SEIBERT/MEDIA gibt es nichts geschenkt. Eine straffe Organisation und das Streben nach Qualität halten einen ganz schön auf Trab. Und trotzdem werden an Ostern, Weihnachten und zu Geburtstagen kleine Nettigkeiten verteilt. Nach dem Mittagessen wird von denen, die Lust haben, eine gemeinsame Mittagspause eingelegt. Es werden Sommerfeste, Neujahrsfeiern, Videoabende und Fußballspiele veranstaltet. Die Abwechslung von An- und Entspannung gefällt mir und ist gesund für die Mitarbeiter und das Unternehmen.

Ute - Hier bin ich Mensch

Man geht nicht stumpf morgens zur Arbeit, sitzt seine acht Stunden ab und geht wieder nach Hause um dann erst zu leben, das kann man bereits auf der Arbeit! Nette Kollegen, gutes Betriebsklima, viele Angebote für die Mitarbeiter (eigene Köchin, Massagen, Spieleabende, Filmabende, Ausflüge uvm.), viele Weiterbildungsmöglichkeiten, flache Hierarchien, schnelle Verantwortlichkeitsmöglichkeiten und qualitativ hochwertiges Umfeld. Arbeiten macht Spaß und die Kollegen erst Recht!

Alexander - Freunde statt Kollegen

Bei //SEIBERT/MEDIA schätze ich vor allem die Atmosphäre, in der man nicht nur mit Kollegen zusammenarbeitet, sondern vielmehr mit Freunden. Es macht Spaß, immer wieder unterschiedliche, spannende Kunden kennenzulernen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das ist toll.

Ayla - Wertschätzung und Anerkennung

Wertschätzung, Anerkennung und Respekt werden bei uns großgeschrieben! Die Zusammenarbeit verläuft reibungslos und unkompliziert und ein selbständiges Arbeiten wird gefördert. Man hört immer ein gutes Wort von den Kollegen, sei es vom Azubi, vom festen Mitarbeiter oder vom Geschäftsführer. Es ist wirklich sehr kollegial bei uns. Was mich besonders freut, sind die kleinen Dinge, etwa dass kaum jemand an "meiner" Küche vorbeigeht, ohne Guten Morgen zu sagen. Außerdem bedankt sich jeder für das Mittagessen und ich bekomme ehrliches Feedback von den Kollegen, das in der Regel positiv ausfällt, was mich besonders freut! //SEIBERT/MEDIA ist nicht nur ein Arbeitgeber, sondern mein Sprungbrett aus dem stressigen Alltag. Dieser Job ist zwar "nur" mein Zweitjob, doch wenn ich hier vier Mal pro Woche für alle koche, tue ich dies sehr gerne und hoffentlich noch viele Jahre lang.

Antonia - Montagmorgen - na und

Bei //SEIBERT/MEDIA wird man sofort aufgenommen und bekommt schnell das Gefühl, schon ewig dazu zu gehören. Es ist ein schönes Gefühl sich an einem Montagmorgen, wenn das schöne Wochenende vorbei ist, auf die Arbeit und die Leute dort zu freuen. Freitags denke ich oft "Oh mein Gott, jetzt ist die Woche schon wieder rum". Hier ist es auch selbstverständlich, vom Chef bei einer guten Leistung auch ein Lob zu bekommen. Kurz gesagt - //SEIBERT/MEDIA bedeutet Spaß am Leben zu haben und dafür auch noch Geld zu bekommen. (Zwinkern)

Jochen - Learning by doing

Abgesehen vom Arbeitsklima bei //SEIBERT/MEDIA, möchte ich die Qualität als Ausbildungsbetrieb hervorheben. "Learning by doing" ist hier keine Floskel. Schnell darf man verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und ist im täglichen Geschäft integriert. //SEIBERT/MEDIA ist eine der wenigen Agenturen (deutschlandweit?), die (ihrem Nachwuchs?) ein Studium an der Berufsakademie im Studiengang Digitale Medien/Onlinemedien möglich macht. Und ich hätte nicht gedacht, dass man bei //SEIBERT/MEDIA auch Skifahren lernen kann - der gemeinsame Skiurlaub in Dachstein war ein tolles Event mit Wiederholungsbedarf! Dankeschön an die Organisatoren und Sponsoren!

Thorsten - Freiheit lassend und Regeln einhaltend

Hätt' ich das nur vorher gewusst: Gefährliche Chemikalien in Spielsachen, Dioxin im Tierfutter, Nepp-Käse und Schummelschinken auf Pizzen, gepanschter Wein in hübschen Flaschen, Hotels ohne Urlaubs-Feeling und Autowerkstätten, die Unwissen ausnutzen – wüsste man doch nur schon vorher, worauf man sich einlässt. Geht's Ihnen auch so? Kenn' ich. Man müsste einfach immer die Möglichkeit haben, zuerst die Mitarbeiter zu befragen – und die müssten natürlich auch ehrlich antworten. Dann bekäme man wahrscheinlich ziemlich schnell ein Bild, ob das Unternehmen oder die Produkte und Dienstleistungen etwas taugen und als Partner, Arbeitgeber oder Dienstleister in Frage kommen. Würde man mich also entsprechend fragen, wie //SEIBERT/MEDIA als Unternehmen nun ist, wäre meine Antwort: //SEIBERT/MEDIA ist verlässlich und zuverlässig, ehrlich und offen, anregend und kritikfähig, Freiheit lassend und Regeln einhaltend, flexibel und familienfreundlich, jung und erfahren, voll netter Mitarbeiter und spannender Kunden. Kurzum: Ich bin absolut glücklich und froh, hier in Wiesbaden zu arbeiten (wenn ich nicht gerade im Home-Office bei den Kindern bin) und kann //SEIBERT/MEDIA demnach mit bestem Gewissen empfehlen.

Silke - Feste Werte

Silkes Mitarbeiterstimme 2007

Bei //SEIBERT/MEDIA sind die Mitarbeiter nett und aufgeschlossen. Der firmeneigene Kiosk ist eine super Einrichtung. Nicht nur, weil wir im Sommer zusammen dort ein Eis einkaufen und dann durch das hauseigene Parkgelände schlendern können Ich liebe es, mir die Arbeitszeit frei einteilen zu können, an tollen Sachen zu arbeiten und in einem Klima, in dem sich wirklich jeder einbringen kann, kreativ zu sein. Neben wirklich spannenden und abwechslungsreichen Projekten stehe ich auf unser internes Schulungsprogramm und die die Workshops und finde es gut, dass wir im Intranet ein eigenes Wissensportal haben, in dem man relevante Informationen abrufen kann. Weitere Vorteile bei //SEIBERT/MEDIA sind das repräsentative Büro, die vielen Bücher in der firmeneigenen Bibliothek zum kostenlosen Verleih und nicht zuletzt die Möglichkeit und der Spaß auch an gemeinsamen privaten Akth3. ivitäten außerhalb der Arbeitszeit.

Silkes Mitarbeiterstimme 2011

Ich arbeite schon seit fast zehn Jahren bei //SEIBERT/MEDIA und freue mich immer noch jedes Mal darauf, ins Büro zu fahren. Das Unternehmen hat feste Werte, mit denen ich mich identifizieren kann, und das, obwohl es in diesen zehn Jahren wirklich sehr viele unterschiedliche Phasen erlebt hat. Am besten gefällt mir derzeit aber wohl, dass //SEIBERT/MEDIA auch meine Phasen immer entsprechend berücksichtigt hat und es noch tut. So kann ich mich heute meiner Rolle als Mutter widmen und gleichzeitig weiter arbeiten: Gemeinsam mit dem Team haben wir sowohl die passenden Rollen/Arbeiten als auch eine mit Kindern machbare zeitliche Lösung gefunden – und das individuell auf meine Möglichkeiten und Bedürfnisse abgestimmt.

Marco - Ehrlich und korrekt

Ich habe die //SEIBERT/MEDIA GmbH als einen sehr guten und zuverlässigen Arbeitgeber kennengelernt. Gegenüber den Mitarbeitern war die Geschäftsleitung stets transparent und ging selbst bei schwierigen Themen (wie z.B. in Zeiten der Wirtschaftskrise) offen mit den Mitarbeitern um. In dem Bereich, in dem ich gearbeitet habe, herrschte ein sehr gutes Arbeitsklima. Man konnte sehr gut im Team arbeiten und sich auf seine Kollegen verlassen. Den Umgang mit Kunden habe ich immer als sehr ehrlich und korrekt wahrgenommen. Auch das Verhältnis zwischen den Führungskräften und den Mitarbeitern war vorbildlich – Man konnte über alles offen reden und wurde stets ernstgenommen. Ich fand es jedoch sehr schade, dass im Jahr 2009 "Sweets for Free“ abgeschafft wurde. Als Mitarbeiter konnte man sich dort kostenlos mit Süßigkeiten versorgen, die vom Unternehmen finanziert wurden. Vielleicht ist es ja mittlerweile wieder eingeführt worden?

Sorin Stefan - All die kleinen Dinge

Sorin Stefans Mitarbeiterstimme 2007

Man könnte meinen, dass sich Studium und Arbeit nicht vereinen lassen. //SEIBERT/MEDIA macht es durch die unvergleichliche Atmosphäre und Flexibilität möglich. Es gibt nicht viele Vorschriften, die einen einengen könnten, und man kann sich voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren. Die Arbeit macht das halbe Leben aus und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als mit netten Menschen an spannenden Projekten zu arbeiten, die auf einem hohen Stand der Technik sind.

Sorin Stefans Feedback als ehemaliger Mitarbeiter 2011

Ich verbinde sehr viel mit //SEIBERT/MEDIA. Als ehemaliger Werksstudent, Diplomand, Angestellter und vor allem Freund von gefühlt der Hälfte der Mitarbeiter haben diese sieben Jahre einen dauerhaften Eindruck hinterlassen. Ich erinnere mich gerne an das Arbeiten bis in die Morgenstunden, weil der Wille, ein (Computer-)Problem zu besiegen, größer war als die Müdigkeit, daran, alle zu duzen (und beim Vornamen zu kennen), an flexible Arbeitszeiten, freie Massagetermine, das wunderbare Mittagessen und all die kleinen Dinge, die man mit der Zeit als selbstverständlich akzeptiert und erst dann zu schätzen weiß, wenn sie nicht mehr da sind. Es gab sicher auch weniger schöne Sachen wie das minutengenaue Buchen und viel mehr Arbeit als Kapazitäten, aber was bleibt, sind die positiven Erinnerungen an eine großartige Firma, die nie weiter als einen Klick auf meiner Online-Freundesliste entfernt ist.

Sabrina - Respekt

Seit meinem Start bei //SEIBERT/MEDIA habe ich es mit freundlichen und zuvorkommenden Kollegen zu tun. Man wird nicht ins kalte Wasser geworfen und kann immer jemanden fragen, wenn man Hilfe benötigt. Auch dass das Du Pflicht ist, finde ich sehr gut, da so keine merklichen Abstufungen zwischen Chef und Angestellten festzustellen sind. Ein lockeres Miteinander vereinfacht die Zusammenarbeit ungemein. Man bekommt Verständnis und Respekt für das entgegengebracht, was man leistet. Natürlich ist nichts auf der Welt perfekt. Wie in jedem Unternehmen gibt es mal die eine oder andere "Schwachstelle". Doch aus Fehlern lernt man und kann besser werden. Das gilt sowohl für den Einzelnen als auch für das Unternehmen an sich. Ich würde mir wünschen, dass die Kommunikation intern noch besser abgestimmt wird (gerade im Hinblick auf aktuelle Projekte) und die Abteilungen noch enger zusammenarbeiten.

Benjamin - Java-Durchbruch

Rückblickend betrachtet ist es schön, mittlerweile seit über zehn Jahren bei //SEIBERT/MEDIA zu arbeiten. Wir sind von der kleinen "Glitsche" zu einem richten Unternehmen gewachsen und haben dabei nicht viel vom familiären Klima eingebüßt. Besonders stolz bin ich darauf, dass im Jahr 2010 nun endlich Java einen richtigen Durchbruch bei uns gefeiert hat, nachdem das erste Java-Projekt bereits 2003 gestartet wurde. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass wir ein bisschen von der ganzen Bürokratie verlieren.

Tom - Abwechslungsreich

Die Arbeit bei //SEIBERT/MEDIA ist sehr interessant und abwechslungsreich, aber oftmals auch herausfordernd. Die Atmosphäre ist locker und angenehm. Die Kollegen sind zum Großteil unter 35, was cool ist, aber natürlich nicht nur Vorteile hat. Ich arbeite gerne bei //SEIBERT/MEDIA und hoffe, dass auch in Zukunft weiter auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und Kunden eingegangen wird.

Michael - Viraler Enthusiasmus

Es war eher ein schöner Zufall, dass ich Anfang 2007 bei der //SEIBERT/MEDIA GmbH den Einstieg in einen mir fremden Wirtschaftszweig gefunden habe. Der Enthusiasmus der Mitarbeiter ist "viral“ – kaum denkbar, vorher etwas anderes gemacht zu haben. Und auch in Zukunft bleibt es spannend: //SEIBERT/MEDIA erfindet sich immer wieder neu, sucht die Herausforderung, sammelt und teilt gute wie schlechte Erfahrungen, die auch den Mitarbeiter weiterbringen. Zu einem Unternehmen dieser Branche gehören die Entwicklung und der eigene Einsatz innovativer Software sowie deren Evaluation im Eigenbetrieb und die ständige Optimierung der Entwicklungsmethoden und Prozesse, agile Software-Entwicklung (Scrum) und Unternehmenswikis sind hier nur zwei Beispiele von vielen. Der Fokus ist klar: Nur was einem selbst schmeckt, sollte man anderen servieren. Da geht es – wenn auch manchmal mit Stolpersteinen – vor allem nach vorne. Weiter so. Das kollegiale Verhältnis und Aktivitäten wie gemeinsame Kanutouren oder Fußballspiele hebe ich besonders gerne hervor.

Sven - Straffes Tagesprogramm

Als ehemaliger Diplomand schätzte ich vor allem, dass //SEIBERT/MEDIA großes Interesse an meiner Diplomarbeit gezeigt und mich zielgerichtet unterstützt hat. Das angestrebte langfristige Arbeitsverhältnis war mir auch sehr willkommen. Als nunmehr Web-Entwickler bei //SEIBERT/MEDIA halte ich das aktiv geförderte Mitspracherecht und die Offenheit für neue Ideen für besonders wertvoll. Die verschiedenen internen Bereiche funktionieren im Zusammenspiel wunderbar und es kommt immer wieder zu sehr interessanten Projekten. Das Unternehmen tritt nach außen sehr modern und dynamisch auf, nach innen ist es familiär mit niedrigen Hierarchien und einem lockeren Umgang. Es setzt viel daran, durch Angebote wie einer Köchin, Masseurin und die Wahl individueller Weiterbildungsmöglichkeiten angenehme Arbeitsbedingungen zu schaffen. Das straffere Tagesprogramm und die einfachen Gehälter werden durch diese positiven Aspekte auch wieder aufgewogen.

Mads - Reibungslose Aufnahme

Nach inzwischen einem guten halben Jahr bei //SEIBERT/MEDIA kann ich resümierend nur sagen: Ein echter Glücksfall. Die größten Vorteile für mich persönlich sind die schnelle und reibungslose Aufnahme ins Team und die flexiblen Arbeitszeiten, besonders während der Schulzeit. Das Arbeitsklima im Büro gefällt mir besonders gut und bei Fragen findet man immer ein offenes Ohr und Hilfe. Außerdem bietet mir //SEIBERT/MEDIA einen perfekten Einblick in ein junges IT-Unternehmen, da man sofort voll integriert wird.

Miroslava - Mit Freude zur Arbeit

Es ist schön, jeden Tag aufzustehen und mit Freude auf die Arbeit zu fahren. Das Arbeiten bei //SEIBERT/MEDIA macht wirklich Spaß, vor allem auch wegen des guten Arbeitsklimas und netten, hilfsbereiten Kollegen. Nach der Erweiterung unserer Büroräume ist die Stimmung noch besser geworden. Was ich total praktisch finde, sind die flexiblen Arbeitszeiten.

Dominic - Kein Windows-Zwang

Ich mag meinen Job! Ich mag meinen Job! Die gemeinsame Arbeit mit den Kunden an immer wieder neuen Projekten (egal ob Confluence, Jira oder Migration) ist immer wieder aufs Neue spannend, ein erfolgreicher Projektabschluss jedes Mal eine tolle Erfahrung. Große Pluspunkte sind für mich das familiäre Klima in der Firma und die Tatsache, dass ich mir mein Arbeitsgerät selbst aussuchen darf. (Endlich mal kein Windows-Zwang, puh!) Da nimmt man auch gerne mal einen längeren Weg zur Arbeit (70 Kilometer) in Kauf. Demnächst gibt's eine von der Firma bezahlte Weiterbildung zum "Certified Scrum Product Owner", einfach genial! Und die Kaffee-Flatrate ist für mich als Informatiker eine göttliche Fügung. (Zwinkern)

Inga - Flexible Arbeitszeiten

Als ehemalige Mitarbeiterin von //SEIBERT/MEDIA habe ich durchweg gute Erinnerungen. Dank der flexiblen Arbeitszeiten war es prima möglich, neben dem Studium zu arbeiten. Die gute, fast schon familiäre Stimmung unter den Mitarbeitern hat zu einer sehr guten Arbeitsatmosphäre beigetragen und die Motivation zusätzlich erhöht. Es hat viel Spaß gemacht, Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Kompetenzen zu treffen, die bei aller Lockerheit immer bestrebt sind, das Beste zu geben.

Joachim Seibert - Agilität

An dieser Stelle möchte ich mal eine Lanze für die Belegschaft von //SEIBERT/MEDIA brechen. Die Mitarbeiter haben uns in den mittlerweile schon 15 Jahren unserer unternehmerischen Tätigkeit stets unterstützt, uns unsere Fehler verziehen und mit uns gemeinsam gelernt. So haben wir dieses Unternehmen als unbedarfte Jugendliche gegründet und seitdem in einem stetigen Prozess des Dazulernens sicher auch Dinge verursacht, die die Mitarbeiter am Ende ausbaden mussten. Und trotzdem erfahre ich noch heute eine Atmosphäre, in der Mitarbeiter offen für Neues sind und Veränderungen und Umstrukturierungen von Prozessen nicht scheuen. Aktuelles Beispiel: Agiles Projektmanagement. Ein Thema, mit dem sich eine Handvoll Mitarbeiter seit einiger Zeit intensiv beschäftigt und das nun in verschiedenen Unternehmensbereichen Einzug hält, sei es das Kanban-Projektportfolio, Scrum-by-the-Book bei Twentyfeet oder die Kanban-Einführung im Team "Web". Stets haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr und sind bereit, vermeintlich unsicheres Terrain zu betreten. Und was die aktuellen Änderungen bezüglich "Agile" (sprich: "Ädscheil") angeht, sind wir zuversichtlich, dass sie einiges bei //SEIBERT/MEDIA bewegen, professionalisieren und vereinheitlichen werden – aber unfehlbar ist unsere Meinung auch in diesem Falle sicher nicht. Umso wichtiger ist es deshalb für uns, dass sich die Mitarbeiter von unserer Zuversicht anstecken lassen und mit uns gemeinsam an einem Strang ziehen, um die Änderungen zu einem gemeinsamen Erfolg werden zu lassen. Um was es mir bei der Einführung von Scrum & Co. vor allem geht: Sowohl die Mitbestimmung als auch die Einflussnahme durch den einzelnen Kollegen in den grundlegenden Projektprozessen zu verankern. Stichwort: Selbstorganisation des Teams. Das bringt natürlich mehr Verantwortung für alle mit sich. Ich bin aber optimistisch, dass wir dieses Mehr an Mitsprache und Vertrauen sinnvoll einsetzen können, um weiter als Team zusammenzuwachsen. Dem //SEIBERT/MEDIA-Team.

Martin Seibert - Transparenz

Martins Mitarbeiterstimme 2007

Mir macht die Arbeit Spaß, weil ich das Gefühl habe, dass die KollegInnen Spaß und Freude an den Ergebnissen und Erfolgen unserer Arbeit haben. Das heißt nicht, dass die Arbeit selbst immer Spaß macht. Keiner würde von einer Müllfrau oder einem Toilettenmann erwarten, dass sie oder er Spaß bei der Arbeit hat. Auch hier gibt es doofe, langweilige und eintönige Arbeiten. Aber die Leute unterstützen sich gegenseitig und feiern ihre kleinen und großen Erfolge. Hier kommt jeder voran, der will. Die wenigsten waren Profis, als sie hier angefangen haben. Aber die meisten sind es heute. Ich liebe es, wenn wir hier auf die Ergebnisse schauen, die unsere Kunden und uns voranbringen und uns nicht mit lästigem Hierarchiegerangel und Formalitäten aufhalten. //SEIBERT/MEDIA legt viel Wert auf Loyalität, Fleiß, Pflichtbewusstsein und Solidarität. Hier muss jeder schwitzen. Aber es darf auch jeder Kicker spielen so viel und lange er will. Ich habe das Gefühl, dass jeder einzelne verstanden hat, dass er einen Beitrag zum Ganzen leistet. Hier gibt es eine Reihe von Hängematten. Aber es liegt keiner darin, um sich auf dem Schweiß der anderen auszuruhen. Das mag sehr pathetisch klingen, macht aber sowohl Geschäftsführung als auch Mitarbeitern richtig Spaß.

Martins Mitarbeiterstimme 2011

Nicht jeder lukrative Auftrag ist auch ein guter. Wenn ich eine Sache nennen müsste, die ich in den letzten zwölf Monaten gelernt habe, dann die, dass man nicht jeden Auftrag gewinnen muss. Früher sind wir allen Chancen für einen lukrativen Auftrag hinterhergelaufen. Wir haben versucht, die Realität so erscheinen zu lassen, dass sie zur Anfrage passte. Das machen wir nicht mehr. Diese Woche haben wir gerade ein Projekt über knapp 200 TEUR aus strategischen Gründen verloren. Ob das schmerzt? Autsch, ja! Aber ich habe gelernt, dass ein lukratives Geschäft das Unternehmen nur voranbringt, wenn es auch ein gutes Geschäft ist. Ein schlechtes Projekt wird vom Team nur abgerissen und möglichst schnell über die Bühne gebracht. "Gutes Geschäft“ passt zu unserer Strategie und unseren Stärken. Es bringt Erfolg und Spaß daran. Wenn wir nicht wirklich erstklassige Leistungen abliefern können, hat es unser Kunde verdient, dass wir ihm lieber kein Angebot machen. Das zu lernen, ist mir nicht leicht gefallen. Aber inzwischen sagen wir regelmäßig ggf. auch ab, wenn wir eine Anfrage bekommen. Das hilft dem Kunden, die beste Lösung zu finden, geht schnell und erhöht unser Ansehen. Das passt exakt zu unseren Unternehmenswerten "Vertrauen", "Transparenz" und "Ehrlichkeit" und ist im Markt nicht üblich. Ich bin stolz darauf, dass unsere Consultants nicht mehr jeder Chance hinterherlaufen müssen, sondern dass wir wirklich im wahrsten Sinne des Wortes "beraten" können. Es ist ein Risiko damit verbunden, große Projekte nicht zu machen. Aber wir haben verstanden, dass es unsere Aufgabe ist, nur das anzubieten, was wir wirklich in Spitzenqualität liefern können. Das ist sehr erfüllend und gut für unsere Kunden.

Sarah - Tolles Team

Ein tolles und flexibles Team, in dem ich gerne gearbeitet habe. Auch nach acht Jahren freue ich mich über nach wie vor bestehende Kontakte.

Daniel - Gelebte Demokratie

Ich habe //SEIBERT/MEDIA als eine gelebte Demokratie kennengelernt, die durch die besondere Berücksichtigung eines motivationsorientierten Wissensaustauschs mithilfe von Social Software ihre Umsetzung findet. Hier kann man eigene Ideen verwirklichen und das Unternehmen aktiv mitgestalten.

Reda - Ideen ohne Vorbehalte aeußern

Der Umgang unter den Mitarbeitern ist sehr harmonisch. Es herrscht eine angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre. Man kann seine Ideen bzw. Verbesserungsvorschläge ohne Vorbehalt äußern, unabhängig davon, welche Hauptaufgaben man selbst hat. Als Auszubildender trotz noch geringer Arbeitserfahrung mit Fug und Recht sagen, dass //SEIBERT/MEDIA ein attraktives Arbeitsumfeld bietet. Ich habe nach wenigen Monaten sehr wichtige Aufgaben übernommen und gelernt, flexibel auf Situationen zu reagieren und Eigeninitiative zu zeigen – und das mit positivem Ausgang, da mir das nötige Vertrauen von Anfang an entgegengebracht wurde.

Oliver - Per du

Für meine gerade zu Ende gegangene Ausbildung war mir ein Ausbildungsbetrieb, der mir alle notwendigen Freiheiten gibt, besonders wichtig. Die flexiblen Arbeitszeiten waren nicht nur im Zusammenhang mit der Berufsschule, sondern sind auch für den Einklang mit meinem Privatleben sehr hilfreich. Auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter wird auch durch die Arbeitsplatzausstattung in besonderem Maße eingegangen. Unschlagbar ist das harmonische Arbeitsklima mit lockeren Umgangsformen und Kleidungsvorschriften. Dass alle Mitarbeiter - vom Praktikanten bis zum Geschäftsführer - "per Du" sind und auch die Putzfrau auf Betriebsfeiern herzlich willkommen ist, ist eine absolute Seltenheit im Geschäftsleben. Daher bedanke ich mich für den angenehmen Einstieg ins Berufsleben und freue mich auf eine lange Zukunft bei //SEIBERT/MEDIA.

Eric - Mitspracherecht

Bei //SEIBERT/MEDIA arbeitet man in einem jungen und dynamischen Team ohne autoritäre Führung. Die Zusammenarbeit und das Miteinander finden auf einer sehr persönlichen und freundschaftlichen Ebene statt; die Mitarbeiter haben sehr viel Mitspracherecht, können sich selbst einbringen (und dies ist auch erwünscht) und arbeiten eigenverantwortlich. Mir gefällt zudem sehr gut, dass hier sehr viel fürs Team-Building und die Mitarbeiterzufriedenheit getan wird. Dies ist für ein Unternehmen nicht selbstverständlich und bietet Raum zur Selbstverwirklichung.

Tobias - Auf Selbstfindungskurs

Tobias' Mitarbeiterstimme 2007

Mein Job bei //SEIBERT/MEDIA ist wirklich erfüllend und spaßig. Wo die Grenzen zur Arbeit beginnen, ist mir nicht ganz klar und tatsächlich auch nicht so wichtig. Ich habe kein Problem damit, mal bis in die "Puppen" im Büro zu sitzen, wenn es sein muss. Ich gehe aber auch gerne schon mal um 14.00 Uhr nach Hause, wenn ich platt bin. Der Umzug nach Wiesbaden hat sich jedenfalls trefflich gelohnt ...

Tobias' Mitarbeiterstimme 2011

In den acht Jahren, in denen ich hier bin, hat sich an einigen Stellen einiges bewegt, andere Dinge sind so wie immer geblieben. Positiv finde ich vor allen die Flexibilität, die man hier hat. Gerade die lockeren Arbeitszeitvorgaben sind sehr hilfreich, um effizient Berufliches und Privates zu erledigen. Da kann man erst die wichtigsten Aufgaben abarbeiten, dann kurz mit dem Hund rausgehen und anschließend weiter schaffen. Mit Kindern ergeben sich künftig noch mehr Gelegenheiten, das sinnvoll zu nutzen. Es stört auch keinen, wenn man mal den Hund mit zur Arbeit nimmt – ungemein praktisch. Das Miteinander ist absolut entspannt und völlig unpolitisch. Nur das gemeinsame Kickern ist so langsam eingeschlafen, was ich recht schade finde, da man bei der heutigen Größe der Firma mit manchen Kollegen kaum noch Kontakt hat. Aber das lässt sich bei der Mitarbeiterzahl wohl auch nicht ganz vermeiden. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind in letzter Zeit deutlich besser geworden, wobei ich sie vorher auch nicht als schlecht empfunden habe. Probleme sehe ich derzeit im Bereich interne Organisation und Struktur, der ein bisschen auf Selbstfindungskurs ist. Ich bin aber optimistisch, dass der Weg nicht mehr allzu lang ist. Alles in allem sehe ich die Firma noch so wie am Anfang, als wir noch eine Handvoll Mitarbeiter waren, nur jetzt etwas besser organisiert. Ich arbeite hier aus den gleichen Gründen wie damals und bereue es nicht. (Lächeln)

Heiko - Individuelle Regelungen

Was mir bei //SEIBERT/MEDIA besonders gut gefällt, sind die flexiblen Arbeitszeiten und die individuell möglichen Regelungen, hin und wieder auch von zuhause zu arbeiten. Sofern es mit der anfallenden Arbeit vereinbar ist, kann nach Absprache auch mal im Home-Office gearbeitet werden. Das ist aus vielerlei Hinsicht praktisch: Man kann dann insbesondere auch die Dinge abarbeiten, die im Arbeitsalltag trotz ihrer Wichtigkeit gerne hinten angestellt werden, weil andere Dinge dringender sind, man kann konzentriert an einer Aufgabe arbeiten, ohne unterbrochen zu werden, und spart zudem noch den Anfahrtsweg. Auch wenn ich gerne mit den Kollegen im Büro arbeite und es mir auf Dauer zuhause zu "langweilig" wäre, finde ich es super, dass es bei uns die Möglichkeit für Home-Office-Arbeitstage gibt.

Marion - Bilder sagen mehr als Worte

Dejan - Vertrauen

Ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit habe, hier bei //SEIBERT/MEDIA einen Ausbildungsberuf zu erlernen. Das liegt vor allem an der tollen Arbeitsatmosphäre, aber auch am Vertrauen, das mir entgegengebracht wird.

Marcus - Tolle Zusammenarbeit

Als freier Sprecher der Podcasts bin ich seit über vier Jahren für //SEIBERT/MEDIA tätig. Tolle Zusammenarbeit und angenehme Fernarbeits-Atmosphäre halten bei Laune. Mir macht’s Spaß und ich hoffe, wir haben noch ein paar Jahre vor uns. Alles Gute aus der Welterbestadt!

Theresa - Prioritäten setzen

Kennen Sie das auch? Man trifft alte Freunde aus Schule oder Studium wieder und schon ist das Thema bei: "Mein Haus", "Mein Auto", "Mein Boot". Dabei vergessen sie leider häufig, dass andere Menschen auch andere Maßstäbe haben:

Ich finde meinen Arbeitsplatz schön. Ich freue mich jeden Tag auf meine Kollegen. Ich bekomme günstig leckeres, gesundes Essen. So, jetzt sind alle neidisch, stimmt's?

Katja - Immer in Bewegung

Katjas Mitarbeiterstimme 2007

Die Arbeit bei //SEIBERT/MEDIA ist abwechslungsreich und spannend. Über enge Zusammenarbeit mit Kollegen aller Bereiche (vom Projektmanagement über Design und Technik) lernt man jeden Tag dazu und erweitert seinen Horizont. Auf dem neusten Stand zu bleiben, wird von allen erwartet. Hier wird jeder ernstgenommen, die Hierarchien sind eher flach, der Umgang freundschaftlich. Ich arbeite in der noch vergleichsweise jungen Designabteilung - es ist schön, dabei mitzuwirken, wie ein neuer Unternehmensbereich entsteht.

Katjas Mitarbeiterstimme 2011

Das Unternehmen //SEIBERT/MEDIA: Immer in Bewegung, offen für Neues, online durch und durch, mutig, ehrlich, fordernd, manchmal für meinen Geschmack zu schnell, z.B. wenn es um wesentliche Veränderungen in der internen Organisation geht. Die Arbeit bei //SEIBER/MEDIA: Geprägt von Sprüngen ins kalte Wasser und Eigeninitiative, Verantwortung, Gestaltungsmöglichkeiten, Flexibilität, Veränderung. Der Fokus in den Projekten liegt klar auf den Bereichen Technik und Usability und das prägt auch die Design-Arbeit stark. Wer sich als Designer den ganzen Arbeitstag kreativ austoben möchte, würde sich hier nicht wohl fühlen. Die Leute bei //SEIBERT/MEDIA: Jung, nett, unterschiedlich, unverkrampft, uncool (im positivsten Sinne), motiviert. Ellenbogenkämpfe? Gibt es nicht. Manchmal wünsche ich mir die Meinung eines Kollegen mit 20 oder 30 Jahren Berufserfahrung. Die Bilanz nach fast fünf Jahren im Unternehmen: Wenige schlechte und viele gute Zeiten und Erfahrungen, die mich dazu bringen, gerne zur Arbeit zu fahren. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, und freue mich auf das, was kommt.

 

Mitarbeiterstimmen