Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Wir erhalten immer wieder Anfragen von Interessenten, die einzelne Mitarbeiter unseres Hauses über einen längeren Zeitraum vor Ort einsetzen wollen. Da wir als Unternehmen ganzheitlich für unsere Kunden arbeiten und komplette Teams verkaufen möchten, die mit agilen Methoden arbeiten, haben wir Akzeptanzkriterien für solche Anfragen definiert. Wir lehnen Projekte mit Leasing-Charakter nicht kategorisch ab, jedoch müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, die eine zufriedenstellende Umsetzung für beide Seiten ermöglicht.

Akzeptanzkriterien für den Einsatz von Mitarbeitern von //SEIBERT/MEDIA

  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Abnahme eines Teams. Es muss eine grundsätzliche Bereitschaft zur Abnahme eines Teams vorliegen. Als Kunde müssen Sie verstehen, dass //SEIBERT/MEDIA kein Body Leasing betreibt, sondern mit einem kompletten Team für Sie entwickeln will. Das ist unser Geschäft, dann können wir den größten Nutzen stiften. Ihr grundsätzliches Ziel sollte also nicht die Abnahme eines einzelnen Mitarbeiters, sondern eines kompletten Entwicklungsteams sein.
  • Ausleihe einzelner Mitarbeiter muss Ausnahme bleiben. Es ist uns wichtig, ein Verständnis dafür zu schaffen, dass Leasing-Projekte die Ausnahme bleiben und lediglich eine Möglichkeit darstellen, //SEIBERT/MEDIA kennenzulernen. In Folgeprojekten sollten größere Teams abgenommen werden.
  • Mindestabnahme von zwei Mitarbeitern. Es müssen mindestens zwei Mitarbeiter von //SEIBERT/MEDIA abgenommen werden. Wir wollen einzelne Mitarbeiter nicht vollständig vom Unternehmen isolieren und setzen deshalb immer ein Team von mindestens zwei Mitarbeitern ein. Ein weiterer Vorteil: Die Mitarbeiter können gegenseitig als Backup fungieren und sich eng abstimmen, so dass ein effizienteres Arbeiten möglich ist.
  • Maximal 1/3 extern. Gerne kommen unsere Mitarbeiter zur Einarbeitung in Ihr Unternehmen. Allerdings darf der Zeitraum maximal ein Drittel des Gesamtprojektzeitraums betragen. Wenn zum Beispiel ein Projekt 3 Monate dauert, arbeiten wir maximal 1 Monat vor Ort bei Ihnen und zwei Monate bei uns in Wiesbaden. Die Aufteilung dieser Zeiten obliegt Ihnen. Häufig verbringen wir anfangs deutlich mehr Zeiten bei Kunden, um eine gute Einarbeitung zu gewährleisten.
  • Zugriff auf Infrastruktur von //SEIBERT/MEDIA soll möglich sein. Unsere Mitarbeiter sollen bei einem Einsatz vor Ort auf die technische Infrastruktur von //SEIBERT/MEDIA zugreifen können. Das hilft unseren Mitarbeitern dabei, Anschluss an das Geschehen bei //SEIBERT/MEDIA zu halten. 
  • Vier-Tage-Woche. Bei einem Vollzeit-Einsatz wird eine Vier-Tage-Woche angestrebt. Unsere Mitarbeiter sollen weiterhin einen Tag pro Woche bei uns im Büro in Wiesbaden sein und so Anschluss an das Unternehmen halten.
  • Strafzahlung bei Abwerbung von Mitarbeitern. Bei Leasing-Einsätzen besteht immer die Gefahr einer vollständigen Abwerbung. Wenn Sie die von uns bei Ihnen eingesetzten Mitarbeiter abwerben, wird eine Strafzahlung fällig. Eine entsprechende vertragliche Vereinbarung ist die Grundvoraussetzung für einen Einsatz.
  • Abrechnung nach Aufwand. Wie andere Dienstleistungen, die //SEIBERT/MEDIA erbringt, werden auch diese nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Siehe auch: Kosten, Reisekosten

Leasing-Einsätze