Untergeordnete Seiten
  • Vorstellung von Confluence 3.5 inkl. Schnittstellen zwischen Confluence und Jira
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Die Live-Session fand am 24.03.2011 um 11:15 Uhr wie immer auf unserer Live-Session-Portalseite statt. 

Das Confluence-Release 3.5 bringt interessante neue Funktionalitäten und viele Verbesserungen mit: weniger “Application Switching”, ein Sharing-Feature, eine automatische Follow-Funktion, HMTL 5-unterstütztes Drag & Drop, die bessere Einbindung des Wikis in Software-Entwicklungsprozesse sowie eine noch engere Verzahnung mit dem Aufgabenmanagementsystem Jira.

Aufzeichnung der Live-Session

Dieses Video downloaden (102,40 MB, MP4)

Share-Button

Eine bekannte Social-Media-Funktion hat Einzug gehalten: In Confluence 3.5 ist in jede Wiki-Seite ein neuer Share-Button eingebunden, über den Nutzer Inhalte mit anderen Usern teilen können. Anstatt Kollegen per E-Mail auf interessante Wiki-Inhalte hinweisen zu müssen, genügen nun ein Klick, die Auswahl der Empfänger und wahlweise eine kurze Nachricht. Confluence informiert die betreffenden Personen automatisch per E-Mail und verringert so das lästige “Application Switching”.

Autowatch

Erstellt ein Nutzer ein neues Wiki-Dokument bzw. bearbeitet oder kommentiert er eine Confluence-Seite, wird er automatisch als Beobachter hinzugefügt und künftig durch E-Mail-Benachrichtigungen über Änderungen an diesem Dokument informiert. (Jede dieser Nachrichten enthält auch einen Link, über den das Abo jederzeit per Klick beendet werden kann.) Neu ist zudem die Funktion, sich automatisch über neu erstellte Dokumente in einem Wiki-Bereich informieren zu lassen.

HMTL 5-unterstütztes Drag & Drop

Die neue Confluence-Version macht sich die erweiterten Möglichkeiten von HTML 5 zunutze, einen entsprechend modernen Browser vorausgesetzt. Dokumente, Bilder und Multimedia-Content (Flash, Quicktime, Windows Media, etc.) können vom Desktop direkt in den Rich-Text-Editor gezogen werden. Confluence fügt den Inhalt nicht nur als Anhang an, sondern integriert ihn automatisch in die Seite.

Verbessertes Code-Block-Makro

Dank des runderneuerten und verbesserten Code-Block-Makros können Code-Snippets in beliebigen Programmiersprachen (HTML, C++, Java, Python, Ruby usw.) im Wiki geteilt und dokumentiert werden. Das Makro erlaubt das Hin- und Herspringen zwischen den Code-Zeilen und bietet 20 verschiedene Highlighting-Optionen sowie zahlreiche weitere Funktionen, die die Integration des Wikis in Software-Entwicklungsprozesse unterstützen.

Stärkere Jira-Anbindung

Atlassian hat das Zusammenspiel von Confluence und Jira nochmals verbessert: In Confluence 3.5 können Jira-Vorgänge aus dem Editor heraus angelegt werden. Ein entsprechender Dialog bietet die Möglichkeit, neue Aufgaben zu erstellen, kürzlich angesehene Jira-Vorgänge einzubinden und per Schnellsuche oder über die Jira Query Language (JQL) nach bestehenden Vorgängen zu suchen, um sie die Confluence-Seite zu integrieren – inklusive Detailinformationen wie Vorgangstyp, Vorgangsschlüssel, Zusammenfassung, etc. und dynamischer Aktualisierung, wenn der Status einer eingebundenen Aufgabe geändert wird. Mit Confluence 3.5 können Nutzer Jira-Vorgänge also jederzeit bearbeiten und spezifizieren, ohne das Wiki zu verlassen.

Der Confluence-Hersteller Atlassian hat sich insbesondere darauf konzentriert, die tägliche Arbeit mit dem Wiki zu erleichtern. Wir sind zuversichtlich, dass sich die neuen Funktionen als sehr hilfreich erweisen werden. Ein Update dürfte unseres Erachtens sehr sinnvoll sein und die Nutzung des Wikis im Tagesgeschäft nochmals deutlich effizienter machen.

Als Inhaber einer laufenden Confluence-Lizenz sind Sie zu einem kostenlosen Update berechtigt. Und wenn Sie eine neue Lizenz benötigen, ist ein Kauf über //SEIBERT/MEDIA eine gute Wahl: Wir sind offizieller Vertriebspartner von Atlassian und gewähren auf alle Software-Lizenzen 10% Naturalrabatt in Form von Beratungsleistungen.

Bekannte Bugs