Untergeordnete Seiten
  • TaskDock-Confluence-Plugin nicht mehr verfuegbar
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Wichtige Informationen für TaskDock-Nutzer und -Interessenten

TaskDock wurde von Cisco Systems aufgekauft und wird nach dem aktuellen Wissensstand nicht weiterentwickelt. Kunden, die TaskDock im Aufgabenmanagement nutzen, sollten sich laut unserer Einschätzung nach einer Alternative umsehen. Wir unterstützen Sie hier gerne beratend.

Die Cisco Systems GmbH hat TaskDock Inc. aufgekauft. TaskDock hat offiziell bekannt gegeben, dass seit dem 29.08.2011 keine neuen Lizenzen ausgegeben und Lizenzverlängerungen angenommen werden. Alle aktuellen Lizenzen behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Kunden können den Hersteller-Support gemäß den Vertragsbedingungen bis zum Auslauf der kundenspezifischen Support-Periode in Anspruch nehmen. Über die Qualität des Supports können wir leider derzeit keine Angabe machen.

Die Website von TaskDock (http://www.taskdock.com) ist bereits deaktiviert und leitet direkt auf das Support Center weiter. Hier findet sich ebenfalls eine offizielle Ankündigung von TaskDock. Was die Zukunft bringt ist noch unklar. Es ist derzeit nicht abzusehen, ob Cisco in das Atlassian-Geschäft einsteigt und eine eigene Version von TaskDock auf den Markt bringt.

Taskdock ist im Plugin Repository von Atlassian nicht mehr verfügbar. Es ist also weder eine Neuinstallation, noch ein Update oder ein Upgrade möglich. Auch eine Verlängerung der Supportlizenz wird nicht angeboten, sodass auslaufende Supportverträge nicht verlängert werden können.

Hier geht's zum TaskDock Support Center

Informationen zur Lauffähigkeit

  • Die letzte Version von Taskdock (1.4) ist unter Confluence 3.5 lauffähig. Das Plugin kann in Instanzen bis Confluence 3.5 also ganz normal verwendet werden.
  • Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird TaskDock allerdings nicht weiterentwickelt. Es wird also keine Updates und keine Bugfix-Releases mehr geben. Falls es mit der letzten Version von TaskDock grundsätzliche Probleme geben sollte, lassen sich diese wahrscheinlich nicht beheben.
  • TaskDock ist ab Confluence 4.0 nicht mehr lauffähig. Kunden, die auf Confluence 4.0 upgraden, können das Plugin dann nicht mehr nutzen.

Grundsätzliche Risiken bei der Nutzung von Plugins

  • Grundsätzlich besteht bei Plugins von Drittanbietern immer die realistische Gefahr, dass ein Hersteller das Produkt vom Markt nimmt und nicht weiter betreibt. Bei Plugin-Herstellern handelt es sich oft um kleine und junge Startups. Ein gewisses Risiko ist also immer vorhanden.
  • Das Risiko steigt, wenn der Anbieter klein ist und nur wenige Kunden sein Plugin nutzen. (Allerdings war Taskdock Inc. ein vergleichsweise großer und präsenter Partner in der Atlassian-Community. Insofern sind Einschätzungen und Prognosen nicht immer ganz einfach.)
  • Für Kunden steigt das Risiko zudem, wenn es sich um ein komplexes Plugin handelt, das eine komplett andere Funktionalität abbildet als Confluence. Das erhöht die Abhängigkeit von diesem Plugin mitunter stark. Ggf. sollte immer evaluiert werden, ob eine nicht native Funktion nicht besser mit einem eigenständigen System abgebildet werden kann.

Alternativen zu TaskDock für das Aufgabenmanagement

Atlassian bietet mit der Software JIRA eine ausgereifte Alternative für das Aufgabenmanagement an. JIRA ist das Aushängeschild der Produktpalette von Atlassian. Die Integration mit Confluence ist ausgezeichnet, beide Systeme lassen sich sehr gut zusammen nutzen. Allerdings ist JIRA sehr mächtig und hat einen sehr großen Funktionsumfang, der den von TaskDock bei weitem übersteigt. Es handelt sich also nicht um eine kleine Lösung.

Ausführliche Informationen zu JIRA:

TaskDock Plugin