Child pages
  • Table of Contents - Problem mit Word-Dokumenten
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wird auf einer Confluence-Seite das Makro Table of Contents verwendet und zudem ein Word-Dokument importiert, kann es zu Darstellungsfehlern kommen, die nachfolgend beschrieben und gelöst werden.

Problembeschreibung
Auf einer Confluence-Seite befindet sich sowohl normaler Inhalt, als auch ein eingebettetes Word-Dokument. Wird das Ganze in Verbindung mit dem Table of Contents Makro verwendet, so erscheinen alle Überschriften, die aus dem Word-Dokument stammen, auch im Table of Contents-Abschnitt der Seite, wie nachfolgend zu sehen ist:

Lösung oder Workaround
Die Inhalte des Table of Contents Makro lassen sich außer über reguläre Ausdrücke nicht einschränken. Diese Ausdrücke greifen nur direkt auf Text, nicht jedoch wie gewünscht auf HTML-Elemente zu. Die Lösung des Problems besteht darin, das so genannte Table of Contents Zone Makro zu verwenden. Alle Inhalte, die innerhalb dieser Zone geschrieben werden, werden automatisch indiziert und zusammengefasst. Inhalte, die außerhalb dieser Zone stehen, werden dabei ignoriert. Nachfolgend ist zu sehen, wie dies im Editor eingebunden wird:

Wichtig hierbei ist, dem Table of Contents Zone Makro zu definieren, wo es positioniert werden soll: top, bottom oder both. Das normale Table of Conents Makro positioniert sich oben, deshalb bietet sich top an.

Auf der Seite sieht dies dann so aus: