Untergeordnete Seiten
  • Status und Incident Management mit Statuspage
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Wer seine Dienste online anbietet, weiß, dass Bugs bzw. Server-Probleme zwangsläufig auftreten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie so gut wie möglich mit diesen Ausfällen umgehen. Im Worst Case werden Ihre Supportteams mit Anfragen überrollt und die daraus resultierende verzögerte Reaktion führt zu enttäuschten Kunden. Statuspage ermöglicht es Ihnen hier, proaktiv mit Störungen umzugehen und Incident Requests auf ein Minimum herunterzufahren, wodurch Sie Kosten einsparen und gleichzeitig die Bindung zu Ihren internen und externen Kunden intensivieren.

 Was ist Statuspage?

    • Statuspage ist ein cloudbasierter Dienst, der es Ihnen ermöglicht, Störungen offen zu kommunizieren und den Verlauf der Störungsbehandlung für Ihre Kunden nachvollziehbar und transparent zu machen.
    • Kunden haben die Möglichkeit, sich über verschiedene Dienste (E-Mail, SMS etc.) informieren zu lassen, wenn ein Incident auftritt.
    • Die Statuspage kann entweder als alleinstehende Seite betrieben (siehe https://status.twilio.com/) oder direkt in Ihrem Ticketsystem eingebunden werden.

Was für Statuspage als Dienst spricht

    • Statuspage hat eine Verfügbarkeit von 99,995%.
    • Bis zu 40.000 Requests pro Sekunde, um jede Form der Störung abfangen zu können (bspw. in Form einer DDoS-Attacke)
    • Einrichtung des Services innerhalb einer halben Stunde
    • Es werden vier unterschiedliche SMS- und E-Mail-Provider zur Einbindung angeboten.
    • Die meisten Status- und Incident Communication-Anbieter nutzen Statuspage bereits.

Öffentliche und private Seiten möglich

    • Neben der öffentlichen Statuspage kann auch eine nicht öffentliche Version in Anspruch genommen werden.
    • Interne UseCases bestehen bspw. darin, dass Sie selbst Dienste angebunden haben oder selbst angebunden sind, die Störungen in anderen Diensten zur Folge haben können.
    • Durch IP-Restriktionen (bspw. SAML) können private Statuspages angelegt und anschließend mit den Metriken diverser Services wie Stripe, Mailgun oder PagerDuty befüllt werden.

Beispiel einer Statuspage des Anbieters twilio

 

Vorteile von Statuspage

    • Proaktiver und offener Umgang mit Incidents erzeugt Vertrauen bei Ihren internen und externen Kunden.
    • Während der Downtime-Zeiten kann der Supportaufwand um bis zu 30% reduziert werden.
    • Einbettung von Incidents kann automatisiert auf der Statuspage erfolgen oder per Hand eingestellt werden.

Was ist der Vorteil für Atlassian Kunden?

    • Statuspage kann in Atlassian HipChat integriert werden, sodass Statusmeldungen bspw. in einen eigenen HipChat-Raum gepusht werden.
    • Eine Integration in Jira Service Desk ist ebenfalls möglich, sodass Kunden Benachrichtigungen einsehen können, bevor sie ein Ticket erstellen.
    • Jira-Integration ist in Planung.

 

Der Vertrieb von Statuspage über Atlassian ist auf Sommer 2017 anvisiert. Ab diesem Zeitpunkt können Sie das Produkt wie alle anderen Atlassian-Lizenzen auch ganz bequem über uns beziehen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Statuspage

View this page in english

Mögliche verfügbare Metriken in Statuspage

  • Keine Stichwörter