Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Wenn Sie Crowd für das Single Sign-on (SSO) verwenden, können Sie das Sicherheits-Kennzeichen des SSO-Cookies auswählen. Dadurch wird eine sichere Verbindung für alle SSO-Anfragen erzwungen, wie z. B. SSL.


Ungesicherte Verbindungen werden zurückgewiesen.

Wenn Sie dieses Kennzeichen auswählen, werden die Applikationen, die keine sichere Verbindung verwenden, nicht das SSO benutzen können und die Benutzer werden sich nicht in ihr einloggen können. Potentiell könnte dies den Login in Crowd unmöglich machen, wenn Ihre Crowd Administrationskonsole Applikation nicht über SSL aufgerufen wird.


So definieren Sie das Sicherheits-Kennzeichen im SSO-Cookie:

  1. Loggen Sie sich in Crowds Administrationskonsole ein.
  2. Klicken Sie in der Navigationsleiste oben auf den "Administration" Tab.
  3. Die "General Options" Seite erscheint. Wählen Sie die "Secure SSO Cookie" Checkbox je nach Ihren Bedürfnissen aus oder ab:
    • Ausgewählt — Das "secure" Attribut wird in das SSO-Cookie inkludiert. Eine sichere Verbindung, wie SSL oder TLS ist für alle SSO-Anfragen erforderlich. Ungesicherte Verbindungen werden zurückgewiesen.
    • Nicht ausgewählt — Das ist der Standard. Das "secure" Attribut wird nicht in das SSO-Cookie inkludiert. Das beudetet, dass das SSO-Cookie möglicherweise über eine ungesicherte Verbindung übertragen wird. 
  4. Klicken Sie auf den "Update" Button.



Screenshot: Das "Secure SSO Cookie" in Crowds allgemeinen Optionen.





Crowd Dokumentation Übersicht:



Crowd Doku

  • No labels