Untergeordnete Seiten
  • Crowd Dokumentation - MySQL
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten



Unterstützte Versionen

Crowd unterstützt die MySQL Versionen, die auf der Seite über die unterstützten Plattformen aufgelistet sind.


Wenn Sie den Crowd Einrichtungsassistenten ausführen, werden Sie dazu aufgefordert eine Datenbank auszuwählen und die Konfigurationseinstellungen für diese Datenbank anzugeben. Es ist es einfacher, wenn Sie die Datenbank erstellen und den Datenbank-Treiber aufsetzen, bevor Sie den Einrichtungsassistenten starten.

Befolgen Sie den unten stehenden Instruktionen, um MySQL für Crowd einzurichten.


1. Konfigurieren Sie MySQL

  1. Erstellen Sie einen Datenbank-Benutzer, mit dem Crowd sich verbinden wird (z. B. crowduser).
  2. Erstellen Sie eine Datenbank für Crowd, damit die Daten darin gesichert werden können (z. B. crowd). Für eine UTF-8 verschlüsselte Datenbank:
    create database crowd character set utf8 collate utf8_bin;
  3. Stellen Sie sicher, dass der Benutzer die Berechtigung zum Verbinden mit der Datenbank hat und Tabellen erstellen und pflegen kann:
    GRANT ALL PRIVILEGES ON crowd.* TO 'crowduser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'crowdpass';
  4. Editieren Sie die my.cnf Datei (in Windows oft my.ini genannt) in Ihrem MySQL Server. Lokalisieren Sie den [mysqld] Abschnitt in der Datei und fügen Sie die folgenden Parameter hinzu bzw. editieren Sie diese (beziehen Sie sich auf die englische Dokumentation über die MySQL Optionsdateien für detaillierte Anleitungen zum Bearbeiten von my.cnf und my.ini.):

    • Legen Sie UTF-8 als Standard Zeichensatz fest:

      [mysqld]
      ...
      character-set-server=utf8
      collation-server=utf8_bin
      ...
    • Legen Sie InnoDB als Standard Speicher-Engine fest:

      [mysqld]
      ...
      default-storage-engine=INNODB
      ...
    • Definieren Sie: transaction-isolation= READ-COMMITTED.

      [mysqld]
      ...
      transaction-isolation = READ-COMMITTED
      ...
    Hinweise:
    • Die obige Konfiguration verhindert Fehler beim Import von Verzeichnisinformationen in Crowd. Sehen Sie CWD-1505.

  5. Starten Sie Ihren MySQL Server neu, damit die Änderungen an der Konfiguration wirksam werden.


2. Kopieren Sie den MySQL-Treiber in Ihren Applikationsserver

  1. Laden Sie den MySQL-Konnektor/JDBC Treiber herunter.
  2. Fügen Sie die MySQL JDBC Treiber JAR (mysql-connector-java-5.x.x-bin.jar) in das folgende Verzeichnis ein:

    • Bei der Crowd Distribution:
      • Crowd 2.0.2 oder neuer: {CROWD_INSTALL}/apache-tomcat/lib/.
      • Crowd 2.0.1 oder früher: {CROWD_INSTALL}/apache-tomcat/common/lib/.
    • Bei der Crowd WAR-Distribution, kopieren Sie die Treiber JAR in Ihren Applikationsserver. Am Beispiel von Tomcat:
      • Tomcat 5.5.x: common/lib/.
      • Tomcat 6.x: lib/.


Platzieren Sie keine Debug Treiber auf dem CLASSPATH

Platzieren Sie keine Debug Treiber (mysql-connector-java-5.x.x-bin-g.jar) auf dem CLASSPATH, weil sonst Fehler entstehen könnten. Lesen Sie dazu JRA-8674.

Nächste Schritte

Schließen Sie die Crowd-Installation ab, starten Sie dann Crowd und den Einrichtungsassistenten, so wie in der Installationsanleitung beschrieben.




Crowd Dokumentation Übersicht:



Crowd Doku

  • Keine Stichwörter