Untergeordnete Seiten
  • Crowd Dokumentation - Integration von Crowd in Atlassian Fisheye
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


Sie können Crowd dazu verwenden, um für Atlassians Fisheye Source-Repository-Viewer die externe Authentifizierung und Autorisierung zur Verfügung zu stellen.

Crowd unterstützt die zentrale Authentifizierung und das Single Sign-On (SSO) für Fisheye Versionen 1.3.1 und neuer.


Crucible und Fisheye

Wenn Sie Atlassians Code-Review-Tool Crucible verwenden, dann befolgen Sie die unten stehende Anleitung für die Integration von Crowd in Fisheye. Wenn Sie eine Standalone-Version von Crucible, ohne Fisheye, haben (verfügbar ab Crucible 1.6), dann befolgen Sie bitte der Anleitung unten, um das Crowd-Verzeichnis und die Applikation für Crucible, anstelle von Fisheye, einzurichten. Wenn Sie möchten können Sie die Namen von Ihrer Crowd-Applikation und des Crowd-Verzeichnisses zu "Crucible", statt "Fisheye", ändern. Befolgen Sie danach den weiteren Instruktionen, um Crowd in Crucible zu integrieren.


Grundvoraussetzungen

  1. Laden Sie Crowd herunter und installieren Sie es. In der Crowd Installationsanleitung finden Sie weitere Informationen darüber wie das funktioniert. Wir werden uns mit "CROWD" auf den Crowd Root-Ordner beziehen.
  2. Laden Sie Fisheye herunter und installieren Sie es. In der originalen Fisheye Installationsanleitung auf Englisch finden Sie detaillierte Informationen über diesen Vorgang. Wir werden uns mit "FISHEYE" auf Fisheyes Root-Ordner beziehen. Wenn Sie die Standalone-Version von Crucible haben (verfügbar ab Crucible 1.6), dann brauchen Sie Fisheye nicht herunterladen und installieren.
  3. Nachdem Fisheye eingerichtet ist, stellen Sie sicher, dass Fisheye nicht läuft während Sie den Integrationsprozess beginnen, der unten beschrieben wird.


Schritt 1: Konfigurieren Sie Crowd, damit es mit Fisheye kommuniziert

1.1 Bereiten Sie Crowds Verzeichnisse/Gruppen/Benutzer für Fisheye vor

Die Fisheye-Applikation wird Benutzer gegen ein in Crowd konfiguriertes Verzeichnis authentifizieren müssen. Sie werden in Crowd ein Verzeichnis für Fisheye einrichten müssen. Für weitere Informationen darüber wie das funktioniert, lesen Sie bitte die Seite über das Hinzufügen eines Verzeichnisses. Wir werden dieses Verzeichnis im gesamten Dokument von nun an Fisheye Verzeichnis nennen. Es ist zwar möglich mehrere Verzeichnisse zu einer Applikation zuzuweisen, aber für den Zweck dieses Artikels werden wir nur das Fisheye Verzeichnis für die Sicherung der Fisheye-Benutzer verwenden.

Wenn Sie wünschen, dass die Crowd-Gruppen den Zugriff auf Ihre Fisheye-Repositories steuern, dann sollten Sie in Crowd Ihre Gruppen einrichten. Lesen Sie dafür die Dokumentation über das Hinzufügen von Gruppen.

Erstellen Sie mit Crowd mindestens einen Benutzer im Fisheye Verzeichnis. Wenn Sie Gruppen verwenden, dann weisen Sie Ihre Benutzer zu den entsprechenden Gruppen hinzu. Die Crowd Dokumentation bietet mehr Informationen über das Hinzufügen von Benutzern und das Hinzufügen der Benutzer zu den Gruppen.


1.2 Definieren Sie die Fisheye-Applikation in Crowd

Crowd muss darüber bescheid wissen, dass die Fisheye-Applikation Authentifizierungsanfragen an Crowd stellen wird. Wir müssen die Fisheye-Applikation zu Crowd hinzufügen und es zum Fisheye Verzeichnis zuweisen:

  1. Loggen Sie sich in Crowds Administrationskonsole ein und navigieren Sie zu Applications > Add Application.
  2. Schließen Sie den "Add Application" Assistenten für die Fisheye-Applikation ab. Die Anleitung ansehen.
    Die Werte für Name und Passwort, die Sie im "Add Application" Assistenten definieren, müssen übereinstimmen mit den Werten von Application name und Application password, die Sie in Fisheyes "Crowd Authentication Settings" Seite festlegen (sehen Sie Schritt 2 unten).


1.3 Definieren Sie welche Benutzer sich in Fisheye einloggen können

Sobald Crowd über die Fisheye-Applikation bescheid weiß, muss Crowd wissen welche Benutzer sich in Fisheye via Crowd authentifizieren (einloggen) können. Ein Teil des "Add Application" Assistenten ist das Einrichten Ihrer Verzeichnis- und Gruppen-Autorisierungen für die Applikation. Wenn nötig, können Sie diese Einstellungen anpassen, nachdem Sie den Assistenten abgeschlossen haben. In unserem Beispiel werden wir dem gesamten Fisheye Verzeichnis erlauben sich zu authentifizieren:

Wenn Sie wünschen, dass sich nur bestimmte Gruppen autorisieren können, dann lesen Sie bitte die Seiten über das Zuweisen eines Verzeichnisses zu einer Applikation und das Definieren welche Gruppen auf eine Applikation zugreifen können.


1.4 Definieren Sie die Adresse, mit der Fisheye sich bei Crowd einloggen kann

Ein Teil des "Add Application" Assistenten ist das Einrichten der IP-Adresse von Fisheye. Das ist die Adresse, welche Fisheye für die Authentifizierung bei Crowd verwenden wird. Falls notwendig, können Sie zusätzlich zur IP-Adresse noch einen Hostnamen hinzufügen, nachdem Sie den Assistenten fertiggestellt haben. Lesen Sie mehr über das Definieren des Hostnamens oder der Adresse einer Applikation.


Schritt 2: Konfigurieren Sie Fisheye für die Kommunikation mit Crowd

Anleitungen für ältere Fisheye Versionen (vor 4.0.0) auf Englisch.

Zur Einrichtung von Fisheye für die Verwendung der Crowd-Authentifizierung, befolgen Sie die Anleitungsschritte in der Fisheye Dokumentation (auf Englisch).

Wenn Sie Gruppen in dem Crowd-Verzeichnis haben, das Sie zu Ihrer Fisheye-Applikation zugewiesen haben (sehen Sie Schritt 1 oben), dann sind diese Crowd-Gruppen in Fisheye sichtbar. Sie können diese Gruppen dazu verwenden den Zugriff auf Ihre Fisheye-Repositories zu steuern.

Lesen Sie mehr über die Berechtigungen in der Fisheye Dokumentation (auf Englisch).


Der nächste Schritt für Crucible-Benutzer

Wenn Sie Atlassians Code-Review-Tool Crucible benutzen, dann sehen Sie sich bitte die weiteren Anleitungen über die Integration von Crowd in Crucible an.




Crowd Dokumentation Übersicht:




Crowd Doku

  • Keine Stichwörter