Untergeordnete Seiten
  • Confluence Dokumentation - Deutsche Confluence-Hilfe - Anpassung eines PDF-Exports
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


Anpassung eines PDF-Exports

 

 

 





PDF-Exporte können von Confluence-Admins und Bereichs-Admins individualisiert werden.





Wichtige Aspekte zur PDF-Anpassung

 


PDF-Anpassungen sind bereichsspezifisch.
PDF-Anpassungen sind nur für Bereichsexporte gültig (nicht für Exporte einzelner Seiten über > Nach PDF exportieren).

Die PDF-Anpassungen in Confluence benutzen eine Kombination aus HTML und CSS (Cascading Style Sheets).

Um eine bestimmte Voraussetzung einer exportierten PDF-Datei zu erfüllen, müssen Sie einen oder beide der folgenden Punkte ändern:

  • Das PDF-Layout, dort wo HTML dazu benutzt wird, um die Struktur des exportierten Inhaltes, wie Seitentitel, Kopf- oder Fußzeile, zu definieren.
  • Die PDF-Formatvorlage, wo CSS benutzt wird, um die Gestaltung von Elementen in dem exportierten Inhalt zu ändern, wie u.a. die Seitengröße und Ränder, Hintergrundfarbe und die Listennummerierung.

Mehr Information dazu unter: Weiterführende Anpassungen von PDF-Exporten.


Anpassung des PDF-Layouts


Sie können dem PDF Ihr eigenes HTML zur Individualisierung des Seitentitels, der Seiten-Kopfzeile und der Seiten-Fußzeile hinzufügen.



Ein globales PDF-Layout festlegen

  1. Wählen Sie das Zahnrad-Symbol und dann Allgemeine Konfiguration in der Confluence-Kopfzeile aus.
  2. Dann links in der Randleiste unter Gestaltung > PDF Layout auswählen. Mit Klick auf Bearbeiten kann hier HTML und CSS eingeben werden, welches dann auf der PDF-Titelseite und auf den Kopf-und Fußzeilen wiedergegeben wird.















































 


Das PDF-Layout für den gesamten Bereich festlegen

  1. In dem Bereich, unten auf der Randleiste, auf Bereich konfigurieren > Gestaltung gehen. Dafür benötigen Sie Bereichs-Admin-Berechtigungen.
  2. PDF-Layout auswählen.
  3. Auf Bearbeiten klicken.

Das generierte HTML kann folgenderweise individualisiert werden:

  • Titelseite für PDF-Bereichexport
  • Kopfzeile für PDF-Bereichsexport
  • Fußzeile für PDF-Bereichsexport

Geben Sie Ihre Änderungen in die jeweilige Textbox ein. Die PDF-Layouts akzeptieren HTML-Code. Auch Inline-CSS kann in der HTML eingeschlossen werden.

 

 

 

 

 

 










 




Anpassungen der PDF-Formatvorlage

 

Das Aussehen der PDF-Seiten kann durch die Individualisierung des CSS in der PDF-Formatvorlage verändert werden.

Zuerst müssen dafür die CSS-Regeln für die PDF-Formatvorlage heruntergeladen werden - confluencedefaultpdf.css.

Jede Regel, die in diesem Dokument definiert ist, kann individualisiert und der PDF-Export Formatvorlage beigefügt werden. Ihre Individualisierung überschreibt jegliche CSS-Regel. Wenn keinerlei Änderungen vorgenommen werden, werden die CSS-Regeln angewendet.

Standardgemäß enthält der Export keine Titelseite, Kopf- oder Fußzeilen. Diese können im PDF-Layout definiert werden.




Individualisierung der PDF-Formatvorlage:

Eine globale PDF-Formatvorlage festlegen

  1. Wählen sie das Zahnrad-Symbol und dann Allgemeine Konfiguration in der Confluence-Kopfzeile aus.
  2. Dann links in der Randleiste unter Gestaltung > PDF Formatvorlage auswählen. Mit Klick auf Bearbeiten kann hier der CSS-Code eingeben werden, welcher dann auf der PDF-Titelseite und auf den Kopf-und Fußzeilen wiedergegeben wird.


Eine PDF-Formatvorlage festlegen

  1. In dem Bereich, unten links in der Randleiste, auf Bereich konfigurieren > Gestaltung gehen. Dazu sind Bereichs-Admin-Rechte notwendig. 
    PDF Formatvorlage auswählen.
  2. Bearbeiten klicken.
  3. Änderungen eingeben und Speichern.

Die PDF-Export-Formatvorlage akzeptiert Cascading Style Sheet (CSS) Regeln.


 

 

 

 











 

Individualisierungsbeispiele

Hier zeigen wir einige typische Individualisierungen, die Sie hinzufügen können. Sehen Sie auch Weiterführende PDF-Individualisierungen.

 

Seitengröße

Die Standard-Seitengröße richtet sich nach dem Standort Ihres Confluence-Servers. Ist Ihr Server z.B. in den USA, ist das Standard-Papierformat des PDF-Exports US-Letter (8.5" x 11"). Befindet sich Ihr Server in Australien, ist das Standard-Papierformat A4 (210 mm x 297 mm). Mehr Infos zu den Papierformaten in Wikipedia.

Um die Seitengröße in A4 zu ändern, ändert man die PDF-Seitenvorlage wie folgt, um das Größen Merkmal der CSS@page Regel hinzuzufügen:

CSS - PDF-Formatvorlage

1     @page
2    {
3    /*The A4 paper size is 210 mm wide by 297 mm long*/
4   
size: 210mm 297mm;
5    }

 

Seitenausrichtung: Quer- oder Hochformat

Um die Seitenausrichtung des PDF-Dokuments zu ändern, werden einfach nur die Werte der Reihenfolge der @page Regel umgedreht. Der erste und zweite Wert dieser Eigenschaft zeigt die Breite und Höhe der Seite.

Soll beispielsweise ein Bereichs-Export in A4-Größe und im Querformat vorgenommen werden, sieht die @page Regel so aus:

 

CSS - PDF-Formatvorlage

1    @page
2    {
3    /*A4-sized pages in landscape orientation are 297 mm wide by 210 mm long*/
4    size: 297mm 210mm;
5    }
 

Seitenränder

Um alle Seitenränder auf 15 mm festzusetzen, bei einer Seitengröße von A4, wird die @page Regel in der PDF-Formatvorlage so geändert:


CSS - PDF-Formatvorlage

1    @page
2    {
3    size: 210mm 297mm;
4    margin: 15mm;
5    }

Um die Ränder unabhängig voneinander zu ändern, sieht die Änderung so aus:


CSS - PDF-Formatvorlage

1    @page
2    {
3   
margin-top: 2.54cm;
4    margin-bottom: 2.54cm;
5    margin-left: 1.27cm;
6    margin-right: 1.27cm;
7    }

Um einen Spaltenzwischenraum zu lassen, damit ein gedrucktes Dokument z.B. gebunden werden kann, werden die :left und :left Pseudo-Klassen wie folgt eingesetzt:


CSS - PDF-Formatvorlage

1    @page :left
2    {
3    margin-left: 4cm;
4    margin-right: 3cm;
5    }
6    @page :right
7    {
8    margin-left: 3cm;
9    }
10  }
11  @page :first
12 
{
13  margin-top: 10cm /* Top margin on first page 10cm */
14  }

Bitte beachten Sie, dass die Benutzung der :first Pseudo-Klasse im obigen Beispiel dazu dient, verschiedene Margen für eine Titelseite zu definieren.

 

Seitenumbrüche

Standardgemäß werden Confluence-Seiten ohne Seitenumbrüche exportiert. Kürzere Seiten erscheinen somit auf der gleichen PDF-Seite.

Damit jede Confluence-Seite auf einer separaten Seite des PDF-Dokuments erscheint, wird die folgende Regel in der PDF-Formatvorlage hinzugefügt:

 

CSS - PDF-Formatvorlage
1    .pagetitle
2    {
3    page-break-before: always;
4    }

 

 

Titelseite

Es kann dem PDF-Dokument eine Titelseite hinzugefügt werden, indem dem PDF-Layout Screen HTML hinzugefügt wird. Das folgende Beispiel erstellt eine Titelseite und fügt einen Titel hinzu:


HTML - PDF-Layout: Titelseite

1    <div class="fsTitlePage">
2    <img src="/download/attachments/590719/titlepage.png" />
3    <div class="fsTitle">Planning for Confluence 4.0</div>
4   
</div


Mit CSS-Regeln können das Aussehen der Titelseite und der Text kontrolliert werden:


CSS - PDF-Formatvorlage

1    .fsTitlePage
2    {
3    margin-left: auto;
4    margin-top: 50mm;
5    margin-right: auto;
6   
page-break-after:always
7    }
8    
9    .fsTitle
10 
{
11  font-size: 42px;
12  font-weight: bold;
13  margin: 72px 0 4px 0;
14  text-align:center;
15  }


Der Titelseite eine Abbildung hinzufügen

In dem obigen Beispiel beinhaltet die Titelseite eine Abbildung, die 'titlepage.png' heißt und in der Seite zentriert wird. Die Zahl "590719" in dem src Attribut ist die ID-Nummer der Seite, bei der diese Datei angehängt wurde.

Folgen Sie dieser Anleitung, um eine Abbildung auf der Titelseite einzufügen:

  1. Hängen Sie die Abbildung an eine Confluence-Seite an.
  2. Schauen Sie sich die Liste der Anhänge an und kopieren Sie per Rechtsklick die Position der Datei.
  3. Fügen Sie diesen Link in dem entsprechenden src="" Attribut in der PDF-Formatvorlage, wie oben gezeigt, ein. 
  4. Editieren Sie den URL der Datei so, dass er relativ ist. Dazu löschen Sie den ersten Teil des URL vor dem /download/...

 

 

 

Inhaltsverzeichnis

Standardgemäß wird nach der Titelseite oder am Anfang des PDF-Dokuments, wenn keine Titelseite definiert wurde, ein Inhaltsverzeichnis generiert. Um die Standard CSS-Regeln, die für das Inhaltsverzeichnis angewendet werden, zu sehen, klicken Sie bitte auf confluencedefaultpdf.css. Sehen Sie dort die spezifischen Regeln, die  toc in ihrem Namen enthalten.

Um das Aussehen des Inhaltsverzeichnisses zu ändern, können Die CSS-Regeln in der PDF-Formatvorlage definiert werden.



Das Inhaltsverzeichnis deaktivieren

Um zu verhindern, dass das Inhaltsverzeichnis in dem PDF-Dokument generiert wird, fügen Sie die  div.toc-macro Regel in der PDF-Formatvorlage ein und setzten seine display Eigenschaft auf "none".

CSS - PDF-Formatvorlage

1   div.toc-macro
2    {
3    display: none;
4    }


Das Bezugszeichen im Inhaltsverzeichnis ändern

Das Bezugszeichen wird dazu genutzt, um eine Überschrift im Inhaltsverzeichnis mit der dazugehörigen Seitenzahl zu verknüpfen. Standardgemäß ist das Bezugszeichen hier der '.' (Punkt). Es sind aber die Bezugszeichen "dotted, solid" und "space" erlaubt. Es kann auch eine Reihe, wie z.B. leader(". . . ") benutzt werden.

Um das Bezugszeichen in eine durchgezogene Linie zu ändern, wird der leader() Wert in der content Eigenschaft der CSS-Regel wie folgt bearbeitet:


CSS - PDF-Formatvorlage

1    span.toclead:before
2    {
3    content: leader(solid);
4    }

 

 

 

Kopfzeilen und Fußzeilen

Sie können diese zu Ihren PDF-Seiten im Kopfzeilen- und Fußzeilen-Abschnitt des PDF-Layouts hinzufügen. Standardgemäß erscheinen Kopf- und Fußzeilen nur bei Bereichsexporten und nicht bei Exporten von einzelnen Seiten (sehen Sie hierzu Weiterführende PDF-Export Individualisierung). Im folgenden Beispiel wird eine einfache Copyright Notiz hinzugefügt:


HTML - PDF-Layout: Fußzeile

1    Copyright © 2013, Atlassian Pty Ltd.

 

Seitennummerierung

Um eine Seitennummerierung hinzuzufügen, muss individualisiertes HTML in dem PDF-Layout mit individualisiertem CSS in der PDF-Formatvorlage kombiniert werden.

  1. PDF-Layout HTML: Benutzen Sie in dem Bereich der Fußzeile (oder der Kopfzeile), ein leeres Spann-Element mit einem einzigartigem ID, wie z.B.  pageNum, um Platzhalter für die Seitennummer zu sein.

  2. HTML - PDF-Layout: Fußzeile

    1 <span id="pageNum"/>

  3. PDF-Formatvorlage CSS: Erstellen Sie die folgende CSS-Auswahl Regel für das leere Spann-Element:

    CSS -PDF-Formatvorlage

    1    #pageNum:before
    2    {
    3    content: counter(page);
    4    }


Detaillierte Analyse der oben genannten CSS-Auswahl Regel:

  • Die #pageNum Regel wählt das HTML-Element mit dem spezifizierten ID von "pageNum", welches das Spann-Element ist, das wir vorher für die Kopf- oder Fußzeile erstellt haben.
  • Das :before ist eine Pseudo-Klasse, die das Einfügen von Inhalt vor dem Spann-Element erlaubt.
  • Das counter(page) ist eine Funktion, die die aktuelle Seitennummer als Inhalt zurückführt.

Das content sagt dem CSS-Prozessor, dass dynamischer Inhalt (in diesem Fall die Seitennummerierung) eingefügt werden soll.

 

Lange Wörter umbrechen

Um lange Wörter oder Wörter, die nicht durch ein Leerzeichen getrennt wurden, einzufügen, kann eine Auswahl zu der PDF-Formatvorlage hinzugefügt werden, die die word-wrap Eigenschaft mit dem Wert von break-word enthält:

CSS - PDF-Formatvorlage

1    div
2    {
3   
word-wrap: break-word;
4    }

 
 

Allgemeine Formatierung


Sie können die Formatvorlage dazu benutzen, die Gestaltung des Dokuments so zu gestalten, wie Sie möchten. Dazu gehören Schriftarten, Tabellen, Zeilenabstände, Makros, etc. Der Export passiert direkt vom HTML-Output, welches von Confluence erstellt wird. Deshalb ist der erste Schritt zur Individualisierung das Finden einer Auswahl für das HTML-Element, welches von Confluence oder einem Confluence-Makro hergestellt wurde. Dann wird die CSS-Regel in der PDF-Formatvorlage hinzugefügt. Und die Individualisierung erscheint im PDF-Export.
 

Anmerkungen

  • Degradierung von Überschriftelementen: h1, h2, etc. Ein Bereich wird in Confluence auf eine hierarchische Art und Weise exportiert. Die Überschriftelemente werden modifiziert, um ein uniformes Aussehen für den gesamten Bereichsexport zu erreichen. Das bedeutet, dass alle Überschriften zurückgestuft werden. Dieses beeinflusst das Anwenden von individualisierten PDF-Formatvorlagen. Es ist möglich, die Stufen der Degradierung zu berechnen, um so die korrekte CSS-Formatierung anzuwenden. Eine Überschrift wird um den Wert seiner Tiefe im Export-Verzeichnisbaum degradiert. Eine Seite, die auf der ersten Stufe steht, wird um 1 degradiert (alle <h1> Elemente werden zu <h2> Elementen, und so weiter). Eine Seite auf der zweiten Stufe wird um 2 degradiert, und so weiter.
  • Der Support von Atlassian für PDF-Individualisierungen ist eingeschränkt. Atlassian unterstützt die Vorgehensweise für die Individualisierung vom PDF-Layout mit HTML und CSS und hilft, wenn der Mechanismus unterbrochen ist oder nicht funktioniert, so wie es in den aufgeführten Beispielen veröffentlich wurde. Aber da HTML- und CSS-Änderungen potentiell unendliche Möglichkeiten bieten, unterstützt Atlassian keine Anfragen, die von PDF-Individualisierungen verursacht wurden oder sich darauf beziehen.

Confluence

ZURÜCK zum MENÜ
VORHERIGES THEMA: Inhalte exportieren
NÄCHSTES THEMA: Bereiche - PDF-Exporte in anderen Sprachen
Antwort nicht gefunden? Versuchen Sie es in unserem Q&A-Portal


Link zu dieser Seite: http://seibert.biz/pdfconfluence

 

  • Keine Stichwörter