Skip to end of metadata
Go to start of metadata

View this page in English

Desktop-Sharing-Sessions bieten Ihnen viele Vorteile:

  1. Sie haben die Möglichkeit, mit einem vergleichsweise kleinem Budget einen Überblick zu unserem Leistungsportfolio zu erhalten.
  2. Sie können grundlegende Fragen klären, um Meilensteine für ein Projekt abzustecken und diese dann intern für bspw. die Klärung eines Gesamtbudgets zu nutzen.
  3. Desktop-Sharing-Sessions sind schneller verfügbar als Workshops vor Ort, daher für zeitkritische Inhalte eher geeignet.
  4. Das Budget kann auch verwendet werden, im laufenden Projekt Einzelfragen zu klären.
  5. Desktop-Sharing-Sessions sind aufgrund der nicht entstehenden Reisekosten günstiger als Workshops vor Ort.

Herausforderungen bei Desktop-Sharing-Sessions

Auch wenn der Workshop sehr viele Vorteile hat gibt es einige Herausforderungen, welche wir gerne ansprechen möchten, um mögliche Enttäuschungen oder Missverständnisse zu vermeiden:

    • Desktop-Sharing-Sessions sind Telefonkonferenzen mit Zugriff auf Ihren bzw. unseren Desktop. Dies bedeutet, dass das Gespräch auf die akustische Kommunikation reduziert wird. Mimik etc. können wir in diesem Zusammenhang schlecht deuten.

      Lösung: Bitte teilen Sie uns während des Workshops deutlich mit, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie zu einigen Punkten gerne mehr erfahren möchten bzw. Sie vielleicht kritisch gegenüber einzelnen Aussagen gegenüberstehen.
    •  Die Form des Workshops ist sehr technisiert. Haben Sie Workshopteilnehmer, die das persönliche Gespräch bevorzugen ist es möglich, dass die negative Haltung gegenüber der Kommunikationstechnik auf die Inhalte überspringt.

      Lösung: Bitte prüfen Sie im Vorfeld, ob die Workshopteilnehmer technikaffin sind oder eher einen persönlichen Workshop bei Ihnen oder bei uns vor Ort bevorzugen würden. Wenn zweiteres der Fall ist würden wir Ihnen eher dazu raten, den persönlichen Workshop einer Desktop-Sharing-Session vorzuziehen.
    • Der Beratungsumfang einer Desktop-Sharing-Session ist begrenzt. Bitte beachten Sie, dass der persönliche Kontakt für umfangreiche Beratungsleistungen durch eine Desktop-Sharing-Session nicht ersetzt werden kann. Die Stärke dieses Workshopstyps ist, eine initiale bzw. punktuelle Beratung zu erbringen.

      Lösung: Nutzen Sie die Desktop-Sharing-Session, um grundlegende Fragen rund um ein mögliches Projekt zu klären. Sollten Sie bereits eine konkrete Investitions- bzw. Projektentscheidung getroffen haben, bietet sich ein persönlicher Tagesworkshop eher an. 
Desktop-Sharing-Sessions
  • No labels