Child pages
  • Beispiel fuer einen Confluence Use-Case aus der Projektpraxis
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Status Quo beim Kunden

Ein //SEIBERT/MEDIA-Kunde ist ein international agierendes Industrieunternehmen. Für den weltweiten Rollout neuer Produkte werden umfangreiche Marketingpläne erstellt. Diese Marketingpläne werden als aufwändige Powerpoint-Präsentationen per E-Mail mit Anhang unternehmensweit kommuniziert. Marketingplan-relevante Aufgaben werden im Zuge der Meeting-Vorbereitung in Word-Dokumenten abgebildet, die per E-Mail kommuniziert werden. Meeting-Vorbereitungen im Zusammenhang mit Marketingplänen werden per E-Mail mit DOC-Anhang getroffen.

Herausforderungen

  • Marketingpläne werden dezentral in Form von Präsentationen abgebildet.
  • Marketingpläne sind uneinheitlich aufbereitet.
  • Es sind nicht alle Vorlagen für die Erstellung der Marketingpläne zentral verfügbar. Im Unternehmen sind teilweise unterschiedliche Versionen im Umlauf.
  • Es sind nicht alle Iterationen der Marketingpläne zentral verfügbar.
  • Aufgaben werden in Word-Dokumenten abgebildet und dezentral per E-Mail kommuniziert.
  • Es gibt Herausforderungen bei Transparenz, Kommunikation, Effizienz und Effektivität und insbesondere bei der Koordination der Aktivitäten.

Lösungsentwicklung

  • Es soll im bestehenden Confluence-Wiki des Kunden ein Wiki-Portal geschaffen werden, in dem Marketingpläne zentral abgebildet werden können.
  • Alle Informationen, die heute in Marketingplänen enthalten sind, sollen künftig in Form von Wiki-Dokumenten aufbereitet werden, die der Projektmanager per Klick aus vorbereiteten Vorlagen generieren kann und nur noch mit Content befüllen muss.
  • //SEIBERT/MEDIA erstellt diese Dokumentvorlagen für Confluence, mit denen die Inhalte adäquat abgebildet werden können und an denen sich Projektmanager orientieren können.
  • Um die Inhalte der aufwändigen Präsentationen angemessen abzubilden, werden mithilfe von Confluence-Plugins Vorlagen erstellt, die auch aussagefähige Diagramme, Gantt-Chart, Tabellen usw. enthalten können.
  • Für das zentrale Aufgabenmanagement im Zusammenhang mit Marketingplänen soll das ausgereifte Confluence-Plugin TaskDock genutzt werden. TaskDock erlaubt ein Wiki-spezifisches Aufgabenmanagement und die Erstellung von seitenspezifischen Aufgaben inklusive Statusüberwachung, ohne auf ein in diesem Fall zu mächtiges System wie Jira zurückzugreifen.

Vorteile: Konkrete Prozessoptimierung durch systematische Abbildung von Inhalten und Aufgaben im Wiki

  • Per Klick kann ein Projektmanager einen Wiki-Space für einen Marketingplan erstellen. Per Klick erstellt er die einzelnen Dokumente, die bereits den Wiki-Code enthalten und nur noch mit spezifischen Inhalten gefüllt werden müssen.
  • Die wichtigen Informationen sind auf einen Blick verfügbar. Die Aufbereitung ist einheitlich.
  • Alle Vorlagen und Informationen sind in einem zentralen System abgebildet. Die Dateien wie z.B. PPTs und DOCs werden versioniert und stehen in allen (auch alten) Versionen zur Verfügung.
  • Marketingpläne sind immer in der aktuellsten Form verfügbar und können ggf. einfach von mehreren Beteiligten bearbeitet werden.
  • Aufgaben können zentral und transparent abgebildet werden. Aktuelle Statusinformationen sind jederzeit verfügbar.
  • Zusätzlich ist es möglich, PPTs direkt anzeigen zu lassen und auch direkt aus dem Confluence-Wiki zu bearbeiten (WebDAV-Plugin erforderlich).

Confluence Use-Case

Dieser Inhalt wurde zuletzt am 20.09.2017 aktualisiert.

Der Inhalt auf dieser Seite ist schon seit einer Weile nicht mehr aktualisiert worden. Das muss kein Nachteil sein. Oft überdauern unsere Seiten Jahre, ohne wirklich unnütz zu werden. Einfach auf diesen Link klicken, wenn wir die Seite mal wieder aktualisieren sollten. Alte Inhalte können falsch, irreführend oder überholt sein. Bitte nutzen Sie das Formular oder den Live-Chat auf dieser Seite oder kontaktieren Sie uns via E-Mail unter content@seibert-media.net, wenn Sie Zweifel, Fragen, Anregungen oder Änderungswünsche haben.