Untergeordnete Seiten
  • Arbeit mit Hilfe von Komponenten organisieren
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten




Projekte können in verschiedene Komponenten zerlegt werden, z.B. "Datenbank" und "Benutzerschnittstelle". Vorgänge können dann mit den verschiedenen Komponenten kategorisiert werden. Sie können den Komponenten auch Standardbearbeiter zuteilen, dann werden alle neuen Vorgänge direkt dieser Person zugeteilt. Zum Beispiel möchten Sie vielleicht, dass alle Vorgänge zur Dokumentation dem technischen Redakteur zugewiesen werden.

Bevor Sie anfangen

Sie brauchen projektspezifische Administrationsrechte oder müssen ein Jira-Administrator mit globalen Rechten sein, um die folgenden Tätigkeiten ausführen zu können:

  • Hinzufügen - Neue Komponenten erstellen, welchen Vorgänge zugeordnet werden können.
  • Bearbeiten - Details der Komponenten abändern.
  • Löschen - Komponenten entfernen.

Sobald neue Komponenten für ein Projekt erstellt wurden, steht das Feld "Komponente(n)" in den Vorgängen zur Verfügung. Wenn Sie dieses Feld in Ihren Vorgängen nicht sehen können, gibt es für das Projekt eventuell noch keine Komponenten, oder das Feld wurde ausgeblendet.


Die Komponenten in einem Projekt verwalten

Am einfachsten verwaltet man Komponenten auf der Komponenten-Seite:

  1. Klicken Sie auf  > Projekte und klicken Sie auf das gewünschte Projekt.

  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Komponenten. Nun sehen Sie eine Liste der Komponenten und die jeweiligen Details dazu. Von hier aus können Sie diese Komponenten wie unten beschrieben bearbeiten.

Eine neue Komponente hinzufügen

  1. Geben Sie den Namen der Komponente, eine Beschreibung (optional), eine Komponentenleitung (optional) und einen Standardbearbeiter ein.

  2. Klicken Sie auf hinzufügen.

Den Standardbearbeiter auswählen

Nach Belieben können Sie hier auch einen Standardbearbeiter für eine Komponente auswählen. Dieser überschreibt dann den im Projekt aufgesetzten Standardbearbeiter bei allen Vorgängen, die mit dieser Komponente aufgesetzt werden. Wenn ein Vorgang mehrere Komponenten hat und das einen Konflikt zwischen den Standardbearbeitern auslöst, wird der Standardbearbeiter von der Komponente, die alphabetisch als erstes kommt, ausgewählt.


Standardbearbeiter-OptionBeschreibungHinweis
Projekt-StandardVorgänge, die dieser Komponente zugewiesen sind, werden demselben Standardbearbeiter zugeteilt, wie Vorgänge im Elternprojekt. 
ProjektleitungDer Projektleiter wird als Bearbeiter zugeteilt.Wenn in den Zugriffsschemen nicht gestattet wurde, dass man der Projektleitung Vorgänge zuteilen kann, steht diese Option nicht zur Verfügung und es wird der folgende Text angezeigt: "Der Projektleitung können keine Vorgänge zugeteilt werden".
KomponentenleitungDer Komponentenleiter wird als Bearbeiter zugeteilt.

Wenn in den Zugriffsschemen nicht gestattet wurde, dass man der Komponentenleitung Vorgänge zuteilen kann, steht diese Option nicht zur Verfügung und es wird der folgende Text angezeigt: "Der Komponentenleitung können keine Vorgänge zugeteilt werden".

Diese Option wird auch nicht angezeigt, wenn der Komponente keine Leitung zugeteilt wurde. Stattdessen erscheint der Text: "Diese Komponente hat keine Leitung".

Nicht zugewiesenBei der Erstellung von neuen Vorgängen wird kein Bearbeiter zugeteilt.Diese Option wird nur angezeigt wenn in den allgemeinen Konfigurationen die Option "Nicht zugeordnete Vorgänge erlauben" aktiviert ist.

Komponenten-Details bearbeiten

  1. Auf der Komponenten-Seite navigieren Sie zur gewünschten Komponente.

  2. Klicken Sie auf das Feld, welches Sie bearbeiten möchten und geben Sie Ihre Änderungen ein.

  3. Klicken Sie auf aktualisieren.

Eine Komponente löschen

  1. Auf der Komponenten-Seite navigieren Sie zur gewünschten Komponente.

  2. Klicken Sie am Ende der Zeile auf löschen.

  3. Wenn diese Komponente mit Vorgängen verknüpft ist, werden Sie nun gefragt ob Sie diese mit einer anderen Komponente verknüpfen möchten.

  4. Klicken Sie auf löschen.




  • Keine Stichwörter