Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Diese Dokumentation gilt für VERSION 2.0.0




Inhalt




Einleitung


BeschreibungAbbildungen
1Öffnen Sie über das Administrationsmenü den Eintrag "Add-ons".

2

Suchen Sie in den Einträgen auf der linken Seite nach "Agile Hive - Custom Epic Panel".

Hier finden sich folgende Einträge, die im folgenden in dieser Reihenfolge erklärt werden:

3

Configuration

In dieser Übersicht wird die Grundkonfiguration des Custom Epic Panels vorgenommen. Die Abbildung zeigt den Zustand nach Installation der App mit folgenden Elementen:

  1. Blauer Button "Create new configuration" - Erstellt neue "configurations".
  2. Blaue Infobox: Macht deutlich, dass noch keine "configuration" erstellt wurde. Sobald eine "configuration" erstellt wurde, verschwindet diese Infobox.
  3. Tabelle mit Darstellung vorhandener "configurations".

Die Erstellung einer neuen "configuration" wird hier beschrieben.

4

License 

In dieser Übersicht wird der Lizenzstatus sowie die weiteren Lizenzdetails dargestellt. Die von //SEIBERT/MEDIA bereitgestellte Lizenzdatei kann hier hochgeladen werden.


Testlizenz anfordern




Erstellung neuer Configurations


BeschreibungAbbildungen
1

Grundsätzlich können beliebig viele Configurations erstellt werden. Um eine neue Configuration zu erstellen, klicken Sie bitte auf den blauen Button "Create new configuration".

2

Der Dialog "Create new configuration" öffnet sich, in welchem sechs Pflichtfelder ausgefüllt werden müssen:

  1. Panel Name
  2. JQL
  3. Boards
  4. Link Type
  5. Link Direction
  6. Backlog Name

Des Weiteren liegt noch folgendes optionale Feld vor:

Im folgenden wird die Funktionsweise aller Felder in dieser Reihenfolge beschrieben.

3

Panel Name

Hier kann die Standard-Benamung "EPICS" des Panels geändert werden. In der Abbildung wurde als Beispiel "FEATURES" hinterlegt. Der Vorher / Nachher Vergleich in der Tabelle macht die Auswirkung deutlich. An anderen Stellen wird ebenfalls der gewünschte Name angezeigt, sodass keine Verwirrung beim Nutzer entsteht und Konsistenz beibehalten wird.

VorherNachher
4

JQL

In diesem Feld wird der Filter hinterlegt, der letztlich für die Anzeige der Vorgänge im Epic Panel verantwortlich ist. Es können alle JQL Abfragen (auch erweiternde Abfragen durch Scriptrunner oder Power Scripts) mit gewohnter Autovervollständigung genutzt werden.

5

Boards

Gewünschte Boards, die für die jeweilige Configuration zutreffen sollen, sind hier auswählbar.

6

Link Type

Selbstverständlich sollen Vorgänge, die aus der Backlog-Ansicht eines Agile Boards auf Vorgänge des Epic Panels gezogen werden, auch automatisch verlinkt werden.

Unter Link Type kann der zu setzende Verlinkungstyp definiert werden. Neue Verlinkungstypen können grundsätzlich in Jira unter folgendem Pfad erstellt werden:

  • Jira-Administration → Issues → Issue Linking

7

Link Direction

Basierend auf dem vorigen Schritt, dem Setzen des Verlinkungstyps, ist die Verlinkungsrichtung auszuwählen.

Die gewünschte Richtung ist am besten in der "Issue Linking" Übersicht einzusehen (Pfad: Jira-Administration → Issues → Issue Linking).

Folgend die dortige Beispielübersicht mit dem Verlinkungstyp "Blocks":

Link TypeLink Direction
OutwardInward
Blocksblocksis blocked by

Beispiel:

Parameter

  • Link Type: Blocks
  • Link Direction: Inward

Vorgang B wird nun aus dem Backlog auf Vorgang A im Epic Panel gezogen. Dabei werden folgende Verlinkungen gesetzt:

Epic PanelBacklog

Vorgang A

is blocked by

Vorgang B

Vorgang B

blocks

Vorgang A

8

Backlog Name

Mit diesem Feld ist es möglich, die Benamung des Backlogs anzupassen. Dies ist besonders sinnvoll, wenn der Status der sich darin befindenden Vorgänge nicht Backlog lautet, sondern z.B. Funnel, Inbox oder To Do. Somit kann der Name dem ersten Status des Workflows angepasst werden (siehe Vorher / Nachher Tabelle).

Dies funktioniert ebenfalls in Kanban Boards. Hierzu muss in der Kanban Board Konfiguration unter Spalten die Option "Epic Panel" aktiviert sein, damit die Backlog-Ansicht dargestellt werden.


VorherNachher




9

Supports multiple Links

Ist dieses Feld deaktiviert, so entspricht es dem Standard-Verhalten des Epic Panels, d.h. Backlog Vorgänge können nur mit einem Epic Panel Vorgang mit oben definierten Verlinkungstyp über das Custom Epic Panel verlinkt werden. Die Verlinkung wird anhand farbiger Labels rechts neben den Vorgängen kenntlich gemacht (siehe Abbildung in der Tabellenspalte Deaktiviert).

Sollte die Verlinkung an anderer Stelle erfolgen (z.B. im Vorgang selbst), so kann es durchaus sein, dass obwohl "Supports multiple Links" deaktiviert ist, dennoch mehrere Verlinkungen vorhanden sind. In diesem Falle wird in der Backlog-Ansicht die letzte Verlinkung herangezogen und als Label dargestellt.

Bei Aktivierung des Feldes, gibt es die oben beschriebenen Einschränkungen nicht und Vorgänge aus dem Backlog können beliebig oft mit Vorgängen im Epic Panel verlinkt werden. Dabei ändert sich die Darstellung der Labels, wie in der Tabellenspalte "Aktiviert" zu erkennen ist.

DeaktiviertAktiviert
10

Ist nun der "Create new configuration" Dialog ausgefüllt und erstellt, so wird die Configuration in der Tabelle mit folgenden Informationen dargestellt:

  • ID (Aufsteigende Configuration ID)
  • Panel Name
  • JQL
  • Boards
  • Link Type
  • Actions (Editieren / Löschen)

11Jede erstellte Configuration kann editiert (Stift) oder gelöscht (Mülleimer) werden.

  • No labels